Direkter ist besser? Chancen und Risiken der Direktvermarktung von Windstrom

HDT-Seminar "Direktvermarktung von Windstrom" in Essen / Haus der Technik gemeinsam mit ForWind-Academy / Neuerungen der EEG-Novelle 2012 / politische Rahmenbedingungen / praktische Fallbeispiele / Vertragsgestaltung
(PresseBox) (Essen, ) Von der sicheren Einspeisevergütung der EEG auf die Direktvermarktung des von Windkraftanlagen erzeugten Stroms an den Strombörsen zu Großhandelspreisen umzusteigen, ist angesichts stetig steigender Strompreise eine attraktive Option für die Anlagenbetreiber. Neben einem effizienten Vermarktungsprozess ist die Direktvermarktung in erster Linie abhängig von der Strompreisentwicklung an der Strombörse. Gerade Windenergieanlagen, die nur noch auf die gesetzliche EEG-Basisvergütung Anspruch haben, profitieren von den neuen Möglichkeiten.

Das eintägige Seminar vermittelt eine fundierte Einführung in rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die sich aus der Direktvermarktung von Windstrom ergeben. Modellbeispiele bieten einen anwendungsnahen Praxisbezug und ermöglichen den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander.

Das Haus der Technik bietet diese Veranstaltung am 5.3.2013 in Essen in Kooperation mit der ForWind-Academy an. Ausführliche Informationen und Anmeldung finden Sie im Internet unter www.hdt-essen.de/...

ForWind-Academy

Das aktuelle Seminarprogramm der ForWind-Academy umfasst die Windenergie-Themen Planung, Management sowie Technik und unsere Referenten verfügen über ausgewiesene Expertisen. Das Seminarangebot greift aktuelle Fragestellungen aus der beruflichen Praxis auf und bietet Schnittstellen zu Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung.

Die ForWind-Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, sowie der Overspeed GmbH & Co. KG.

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik/Windenergie
Social Media