Sinnotech GmbH: Präzisionsteile aus dem Bayerischen Wald

(PresseBox) (Langenfeld, ) Autor: Patrick Burgun
Eröffnet Anfang der 70er Jahre, ist der Nationalpark Bayerischer Wald - der erste in Deutschland, ein Ökosystem wo der Ablauf von Naturvorgängen in ihrer natürlichen Dynamik, möglichst ungestört gewährleistet wird. Und während diese Region als die der Wölfe und Bären bekannt ist, ist sie auch anerkannt für die kleinen spezialisierten Zulieferbetriebe, wie die Sinnotech GmbH in Neuschönau.

Inmitten des bayerischen Waldes, hat Sinnotech sein eigenes Ökosystem aufgebaut – das der Fertigungsvielfalt. Peter Simmet, der Vater des aktuellen Eigentümer und Geschäftsführer Florian Simmet, startete das Geschäft vor 25 Jahren, als er hauptsächlich für die Automobilzuliefer- und Elektroindustrie produzierte. Sinnotechs Stärke ist die Fähigkeit schnell präzise kleine Teile für den Prototypenbau oder der Serieneinbau in Fahrzeugkomponenten. Die Möglichkeit, zu diversifizieren, verdankt Sinnotech vor allem der Nutzung von ESPRIT®, computer-aided-manufacturing (CAM) Software der Firma DP Technology Corp., für die Programmierung seiner Bauteile. Sinnotech benutzt ESPRIT für ein breites Feld der Fertigung, inklusive Drehen, Fräsen bis zu drei Achsen Simultan, und für das Drehfräsen. Es benutzt die Software auch um Maschinen verschiedener Hersteller zu steuern, wie Okuma, Traub und DMG MORI SEIKI.

“Es gibt verschiedene Gründe für die Benutzung von ESPRIT zur Programmierung unserer Maschinen“, sagt Florian Simmet. „Erstens, erlaubt es uns direkt und ohne Verlust mit der Geometrie unserer Kunden zu arbeiten. Darüber hinaus bietet es eine leicht verständliche Benutzeroberfläche, integrierte Technologiedatenbanken und Automationsmöglichkeiten, inklusive der Wissensdatenbank, was uns ermöglicht hat die Programmierzeit ab dem ersten Tag um 60% zu reduzieren.“

Andere von dem Unternehmen geschätzte Besonderheiten sind die Modularität, oder die Möglichkeit benötigte spezifische Module von ESPRIT bei Bedarf zu beschaffen, und die Preispolitik von DP Technology. Diese Möglichkeit erlaubte Sinnotech klein anzufangen und mit der Zeit zu wachsen, im Einklang mit den Kundenerwartungen.

Nicht zuletzt erlaubt die Flexibilität von ESPRIT Sinnotech den Postprozessor an neue Maschinen oder Ausstattungen anzupassen, und damit letztendlich Prozesse zu optimieren.

„Wir sind gerade dabei ein neues Okuma Drehfräsbearbeitungszentrum anzuschaffen, das auch mit ESPRIT bedient wird. Es ist so einfach diese Maschine und alle seine Optionen in die Programmierung und Simulation in ESPRIT einzubauen. Ich kann dann den kompletten Drehfräsprozess mit allen Bearbeitungsschritten in ESPRIT programmieren und simulieren, und die passende G-Code Ausgabe generieren.“ bestätigt Florian Simmet. Sinnotech verwendet eine angepasste Version der KBM, als ESPRIT KnowledgeBase™ bekannt, die mit dem Produkt für Bohr-, Reib-und Gewindeschnitt Operationen ausgeliefert wird. Das Unternehmen ergänzte diese mit allen wiederkehrenden Prozessen in Ihrer Fertigung, um den Mehrwert von ESPRIT zu maximieren.

“Ich werde die Nutzung der KBM Technologie um andere Geometrien, wie Taschen, weiter ausbauen, um sicherzustellen dass alle Programmierer in der gleichen Weise arbeiten, immer in der gleich hohen Qualität, unter Benutzung unserer bewährten Prozesse.“ sagt Florian Simmet „Es ist der einfachste Weg zu standardisieren und automatisieren, und unsere Programme zu optimieren. Ich konnte weitere Produktivitätssteigerungen im Bereich von 10% damit erzielen.“

Sinnotech plant einen Umzug in eine größere Produktionsstätte um Kunden besser zu bedienen. Mit dem Einsatz von ESPRIT und den Betrieb aus dem Herzen des bayerischen Waldes, bleibt es präzise, schnell und agil um weiterhin Kundenwünschen mit hochqualitative Bauteile zu erfüllen.

Kontakt

IndustryArena GmbH
Katzbergstraße 3
D-40764 Langenfeld
DP Technology Germany GmbH

Bilder

Social Media