Invest: "Wissen bringt die beste Rendite."

Invest 2013 stellt Finanzplanung auf den Prüfstand / Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage als Pflichttermin in volatilen Zeiten bestätigt
(PresseBox) (Stuttgart, ) Knapp 12.000 Anleger informierten sich am 19. und 20. April auf der Invest, Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage, zu Anlagestrategien und Finanzprodukten. Damit lag der größte Treffpunkt für private und institutionelle Anleger aus der D-A-CH-Region leicht unter dem Vorjahreswert, bewies aber nach der Komprimierung auf zwei Veranstaltungstage einmal mehr: Die jährliche Veranstaltung auf der Messe Stuttgart steht bei engagierten Privatanlegern und institutionellen Anlegern fest im Terminkalender, um sich auf der Messe Stuttgart zu allen wichtigen Anlageklassen zu informieren und sich mit anderen Experten auszutauschen.

"Nur gut informierte Anleger und Entscheidungsträger können fundierte Investmententscheidungen treffen", sagte der Schirmherr und Eröffnungsredner Dr. Nils Schmid, MdL, Finanz- und Wirtschaftminister Baden-Württemberg. "Die Messe Invest ist längst zu einem Pflichttermin rund um das Thema Geldanlage geworden und bietet die einzigartige Chance, sich zu allen Aspekten des Finanzlebens zu informieren. Wissen bringt die beste Rendite und Informationen sind die Voraussetzungen für gute und sichere Geschäfte."

Nachdem Besucher und ausstellende Unternehmen der diesjährigen Invest überwiegend Bestnoten gaben, sehen die Veranstalter, Börse Stuttgart und Messe Stuttgart, das Veranstaltungskonzept bestätigt. "Der Trend zu selbstbestimmten Handeln nimmt bei Privatanlegern immer mehr zu. Dies zeigte die hohe inhaltliche Qualität der Gespräche auf der Invest", erklärte Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Börse Stuttgart. "In Zeiten volatiler Märkte, unsicherer Euro-Entwicklung und einer Wertediskussion in der Finanzbranche hat die Invest ihre Rolle als Leitmesse für private und institutionelle Anleger nachhaltig bestätigt", sagt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart.

Margot Käßmann fordert: "Die Gesellschaft braucht Werte."

Schon bei der Key Note, traditionell der erste Höhepunkt auf der Invest, wurde in diesem Jahr deutlich: Die Finanzbranche steckt nicht nur in einem schwierigen Marktumfeld, sondern ihre Rolle in der Gesellschaft wird auch kritisch hinterfragt. Die Theologin Prof. Margot Käßmann verknüpfte in ihrem Vortrag die Finanzwelt mit Moral sowie Ethik und stellte dabei fest: "Die Gesellschaft braucht Werte. Geiz, Gier und Geld halten sie nicht zusammen." Danach bewies die Invest eindrucksvoll, warum sie ein wichtiges Barometer für die Finanzbranche ist. Im breitgefächerten

Angebot präsentierten sich den Anlegern rund 130 Banken, Direktbanken, Online-Broker, Wertpapierhändler und -emittenten, Fondsgesellschaften, Börsen, Rohstoff- und Immobilienunternehmen sowie Finanzmedien.

89 Prozent der Anleger besuchen das hochkarätige Rahmenprogramm Bei den Ausstellern blickte man in zufriedene Gesichter, denn die Qualität der Besucher ist hoch. Auch das Einzugsgebiet der Invest ist auf hohem Niveau konstant geblieben und ermöglichte den Austausch mit bestehenden Kunden und potentiellen Geschäftspartnern. Die Mehrzahl der Besucher kam aus Baden-Württemberg. Doch mit 26 Prozent ist der Anteil der Besucher aus anderen Bundesländern und dem deutschsprachigen Ausland hoch und bestätigt die überregionale Bedeutung der Invest. Neben den privaten Anlegern waren Anlageberater, Bankberater und Vermögensberater sowie Trader wichtige Besuchergruppen. Die Anleger interessierten sich vor allem für Fonds/ETFs (29 Prozent), Aktien und Anleihen (27 Prozent), Edelmetalle/Münzen (27 Prozent), Trading (24 Prozent), Börsennotierte Unternehmen (22 Prozent), Wertpapierbörsen (19 Prozent) und Rohstoffe (18 Prozent). Nachhaltige Investments standen im Vergleich zum Vorjahr verstärkt im Mittelpunkt des Besucherinteresses und auch Vermögensverwaltung und Altersvorsorge waren gefragte Themen.

Dass das Konzept von Messe und hochkarätigem Rahmenprogramm bei der Invest aufgeht, macht folgende Zahl deutlich: 89 Prozent der Anleger besuchten mindestens eines der über 250 Programmangebote in den Kongressräumen, an den Ständen und in den Foren der Finanzmesse. Im Themenforum EUWAX, auf der Aktionsbühne der Verlagsgruppe Handelsblatt, im Investforum und auf der Börsendino-Bühne waren die Plätze meist bis auf den letzten Stuhl besetzt. Besonders gefragt waren der Bildungskongress von Stuttgart Financial und das Frauenseminar der Börse Stuttgart. Auch das Live-Trading-Event der World of Trading war ein wichtiger Schwerpunkt im Rahmenprogramm.

Die Bedeutung der Invest wurde von den Besuchern als sehr hoch eingeschätzt - 87 Prozent sind sich sicher, dass die Veranstaltung noch weiter an Bedeutung gewinnt oder ihren hohen Stellenwert behält. Gefragt nach der Wiederbesuchsabsicht, sprechen sich fast alle Anleger für den Branchentreff aus: rund 70 Prozent der Befragten wollen auch 2014 wieder kommen.

Die nächste Invest findet am 4. und 5. April 2014 auf der Messe Stuttgart statt.

Mehr Informationen, Texte und Pressefotos unter http://invest-messe.de http://xing.com/... http://twitter.com/invest

Ausstellerstimmen zur Invest 2013:

Joachim Brandmaier, Börse Aktuell:

"Die Invest ist nach wie vor die führende Finanzmesse. Wir erreichen hier nicht nur neue Leser, sondern auch bestehende Kunden."

Claudia Barghoorn, Director, Head of Division Marketing &Communication, Cortal Consors:

"Das neue Konzept mit zwei Messetagen geht auf. Die Invest ist eine sehr gute Gelegenheit um Kunden und Interessenten persönlich zu treffen."

Karin Geiger, stv. Abteilungsdirektorin, Sparkassenverband/Deka:

"Die Qualität der Invest ist durch die Komprimierung auf zwei Tage gestiegen. Auch die Besucherzahl überzeugt hier in Stuttgart, die Kunden kommen gezielt zu uns an den Stand und informieren sich zu Produkten und Anlagestrategien ."

Dirk Piethe, Geschäftsführer, flatex:

"Die Invest ist eine wichtige Finanzmarktmesse für uns. Wir waren etwas skeptisch, ob die Veranstaltung in diesem Jahr unsere Erwartungen erfüllen kann - aber das hohe Besucheraufkommen hat uns überzeugt."

Pascal Nörrenberg, Head PPI Germany and Austria, ING Bank:

"Der erste Messetag war sehr gut und wir haben unsere Ziele erreicht. Die Invest ist die wichtigste Messe für die Branche und hat für uns einen hohen Stellenwert. Hier stellen wir unsere Marke und Leistungen vor, um neue Kunden zu gewinnen ."

Willi Schöller, Geschäftsführender Gesellschafter, Schöller Wind:

"Die Invest läuft sehr gut für uns, wir haben interessante Kundenkontakte, sowohl mit Bestands- wie auch Neukunden. Besonders interessiert sind die Besucher derzeit an zinsoptimierten Angeboten, immer mit dem Blick auf die Chancen-/ Risikoverteilung. Die Direktinvestition in eine Windkraftanlage bietet sich da an."

Dr. Max Schott, Geschäftsführer, Sand & Schott Vermögensverwaltung:

"Im Vorfeld waren wir etwas enttäuscht vom Teilnehmerfeld, die Finanzkrise hat wohl ihre Spuren hinterlassen. Wir sind aber von der Besucherzahl sehr positiv überrascht worden. Die Invest ist für den Privatanleger zur Orientierung nach wie vor interessant. Unsere Vorträge und Seminare sind äußerst gut besucht. Auch die Besucherfrequenz am Messestand ist sehr hoch.

Frank Talmon l'Armée, Geschäftsführer, Nord-Süd:

"Die Assetklasse Immobilien ist derzeit noch etwas unterrepräsentiert auf der Invest. Wir sind zum ersten Mal als Aussteller dabei und nahezu das einzige Unternehmen aus diesem Bereich. Die Teilnahme lohnt sich daher auf jeden Fall für uns. Wir erhalten eine sehr gute Resonanz und konnten viele Kontakte erzielen."

Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer, DSW:

"Die Messe Invest ist und bleibt die Leitmesse für Privatanleger. Das zeigt sich an den Besucherzahlen und an den extrem hochwertigen Diskussionen, die man hier vor Ort führen kann."

Anouch Wilhelms, Zertifikateexperte, Commerzbank:

"Wir sind äußerst zufrieden mit der diesjährigen Invest. Wir haben den Eindruck, dass mehr Besucher als im Vorjahr vor Ort sind und dass der Bedarf nach Aufklärung im Bereich der Anlagemöglichkeiten und vor allem bei Aktien gestiegen ist. Dies führen wir auf die aktuellen erfreulichen Entwicklungen am Aktienmarkt zurück."

Wolfgang Wrzesniok- Roßbach, Degussa Goldhandel:

"Die Degussa ist zum ersten Mal als Aussteller auf der Invest vertreten. Wir können schon jetzt absehen, dass die Messe sehr populär ist. Es hat sich für uns definitiv ausgezahlt, dass wir dabei waren."

Sven Württemberger, Director, ishares/BlackRock:

"Wir sind nach den neuen Rahmenbedingungen der Invest positiv überrascht. Weniger ist mehr - die Qualität hier auf der Invest 2013 stimmt."

Kontakt

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
D-70629 Stuttgart
Susanne Kirschbaum
Marketing-Kommunikation
Social Media