AUTOMATION 2013: Die Chancen der Cloud

Der 14. VDI-Kongress AUTOMATION am 25. und 26. Juni 2013 in Baden-Baden thematisiert die Chancen und Risiken der offenen Kommunikation der Automatisierungssysteme
Treffpunkt der Mess- und Automatisierungsbranche: Am 25. und 26. Juni 2013 lädt das VDI Wissensforum nach Baden-Baden ein / Bild: VDI Wissensforum (PresseBox) (Düsseldorf, ) Die aktuellen Entwicklungen in der Automation sind durch die zunehmende lokale Vernetzung von Komponenten und Softwarewerkzeugen geprägt. Der nächste Schritt ist, globale Netze für automatisierungstechnische Anwendungen zu nutzen. Dies ist ein wichtiger Aspekt auf dem Kongress AUTOMATION, zu dem das VDI Wissensforum am 25. und 26. Juni 2013 nach Baden-Baden einlädt. Unter dem Motto "Automation (in the) Cloud" diskutieren Fachleute die Chancen und Risiken der offenen Kommunikation der Automatisierungssysteme über die klassischen Anlagengrenzen hinweg.

Unter der Kongressleitung von Dr. Peter Adolphs von Pepperl+Fuchs, Prof. Ulrich Jumar vom Institut für Automation und Kommunikation e.V. und Dr. Wilhelm Otten von Evonik Industries, erwartet die Teilnehmer wieder ein umfangreiches Programm. Ein besonderer Höhepunkt ist der Plenarvortrag von Schahram Dustdar von der Technischen Universität Wien zum Thema "Von Cloud Computing zu Elastic Computing". Bei der Abendveranstaltung thematisiert Gunter Dueck, ehemals IBM, in seinem Festvortrag, welche Herausforderungen das Cloud Computing mit sich bringt.

Das weitere Programm bietet vier parallele Sektionen, zwischen denen die Teilnehmer wählen können: Grundlagen & Methoden, Fertigungsautomation, Prozessautomation und Automation im Alltag. Über innovative Montagekonzepte in der Powertrainmontage berichten Fachleute von Daimler. Ein Experte von HIMA Paul Hildebrandt spricht über die Zukunft der Sicherheit in Industrie 4.0. Die Integration von Automatisierungsinfrastrukturen für die Fabrik der Zukunft thematisiert ein Referent von SAP. Weitere interessante Vorträge kommen unter anderem von Endress+Hauser zu Lebenszyklusinformationen von Feldgeräten in der Cloud sowie von BASF zur Überwachung der Genauigkeit von Messgeräten in Schutzeinrichtungen.

Am Ende des ersten Kongresstages findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "CPS - Hype oder Zukunft für die Automation?" statt. Meinrad Happacher, Chefredakteur der Computer & Automation moderiert die Diskussion an der Kurt D. Bettenhausen von der GMA, Manfred Broy von der TU München, Ulrich Epple von der DKE sowie Gunther Kegel von Pepperl+Fuchs, Stefan Kowalewski von der RWTH Aachen und Detlef Zühlke vom DFKI teilnehmen.

Parallel zum Kongress AUTOMATION finden die VDI-Fachtagungen "Wireless Automation" (www.vdi.de/wireless) und "Industrielle Robotik" (www.vdi.de/robotik) statt. Somit besteht während der Pausen für die Teilnehmer aller drei Veranstaltungen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch, etwa im Rahmen der gemeinsamen Fachausstellung. Sie können auch die Vortragsreihen der jeweils anderen Veranstaltungen kostenfrei besuchen.

Anmeldung und Programm unter www.automatisierungskongress.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail:
wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-2 01, Telefax: -154.

Kontakt

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Jennifer Rittermeier

Bilder

Social Media