ConVista siegt beim Deutschen Bildungspreis 2013

Aufgrund „besonders vorbildlicher Leistungen im Bildungs- und Talentmanagement“ verliehen das Bundesministerium für Bildung und Forschung ConVista Consulting am 22. April in der Staatsgalerie Stuttgart den Deutschen Bildungspreis 2013.
ConVista-Vertreter nehmen den Deutschen Bildungspreis 2013 entgegen (PresseBox) (Köln-Rheinauhafen, ) Die IT-Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Köln hatte in den vergangenen Jahren erfolgreich unternehmensinterne Weiterbildungsmaßnahmen eingeführt, die laut den Organisatoren „deutschlandweit Standards gesetzt haben“. Insgesamt hatten sich 133 Unternehmen und Institutionen beworben.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung überreichte Gianni Liscia, Vorstand Deutscher Verband für Coaching und Training e.V., am Montagabend Vertretern der ConVista Consulting den Deutschen Bildungspreis 2013. Bereits bei seiner Bewerbung war das Consultingunternehmen in guter Gesellschaft: Mit 57 Prozent beteiligten sich besonders viele mittelständische Unternehmen an dem bundesweiten Wettbewerb, ein großer Teil davon ebenfalls aus dem Dienstleistungsbereich. Daneben nahmen auch sieben der DAX-30-Unternehmen teil.

„Die ConVista Consulting AG erhält den Deutschen Bildungspreis 2013 für vorbildliches Bildungs- und Talentmanagement. Die Mitarbeiterentwicklung ist Bestandteil der Unternehmensziele und wird durch den Vorstand aktiv gefördert“, begründete Liscia in seiner Laudatio die Entscheidung des Beirates. „Das Unternehmen stellt rund vier Prozent des Jahresumsatzes für betriebliche Bildung zur Verfügung. Die hauseigene ConVista Academy bietet umfangreiche, in Form und Inhalt genau auf die Bedarfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angepasste Lernprogramme.“, so Liscia weiter.

Expertise hoch drei
Als international agierende IT-Unternehmensberatung basiert die Strategie des diesjährigen Gewinners seit seiner Gründung 1999 auf dem „Expertise hoch drei“-Prinzip. Die Schwerpunkte des Leistungsangebotes entstehen durch die gezielte Kombination des Wissens aus den Disziplinen Prozess, Technologie und Methodik.

Oliver Kewes, Personalvorstand bei ConVista, beschreibt das Bildungsmanagement seines Unternehmens als elementaren Prozess, in dem besonders die Wissensweitergabe, strukturierte Personalentwicklungsmodelle und Führungskräftetrainings zum Einsatz kommen. „Als ConVista identifizieren wir uns seit jeher sehr stark über die Gesamtheit und das Wissen unserer Mitarbeiter. Im komplexen und schnelllebigen Umfeld einer Prozess- und IT-Beratung sind sie das zentrale Element der Leistungserbringung an unsere Kunden. Nur wer thematisch immer am Ball bleibt, kann Projekte und Aufgaben im Sinne des Kunden und des eigenen Unternehmens auf hohem Niveau umsetzten. Deshalb fördern wir jede Persönlichkeit ganz individuell. Durch unsere internen Fortbildungsmaßnahmen, wie beispielsweise die „ConVista Academy“, die maßgeblich auf dem Prinzip „Mitarbeiter für Mitarbeiter“ basieren, sowie transparente, nachvollziehbare Personalentwicklungsmodelle und eine gezielte Ausbildung der Führungskräfte gelingt es uns, einen Standard zu setzen und unsere Kollegen immer wieder zu motivieren, ihr Bestes zu geben. Dass mit unseren Bemühungen der erste Platz beim Deutschen Bildungspreis 2013 einhergeht, ehrt und freut uns natürlich umso mehr. Es spiegelt uns, dass wir mit unserem Ansatz auf dem richtigen Weg sind und unsere Anstrengungen offensichtlich belohnt werden.“

Mitarbeiter und Unternehmen am Puls der Zeit
Als Dienstleister steht bei ConVista das Thema Personalentwicklung an vorderster Stelle. Das dreiteilige Prinzip „Expertise hoch drei“ gilt daher nicht nur für die Leistungsangebote, sondern wird den weltweit rund 500 Mitarbeitern mithilfe eines speziellen Bildungsmanagements vermittelt. Gesammeltes Praxiswissen und aktuelle Vorgehensweisen werden so nicht abgeheftet oder in Expertenköpfen gespeichert, sondern aktiv weitergereicht und –entwickelt.

Um die Kolleginnen und Kollegen bestmöglich auszubilden, bietet ConVista im Rahmen der „ConVista Academy“ jährlich über 100 Schulungen in den Bereichen Prozesse, Methoden und Technologien an Seit 2011 haben auch externe Interessenten die Möglichkeit, an zahlreichen Schulungen teilzunehmen. Jährliche Bedarfserhebungen helfen, das Bildungsangebot ständig anzupassen. Dabei richten sich die Schulungen an den aktuellen Herausforderungen des Wirtschaftsgeschehens aus. Sich verändernde Marktlagen und neue gesetzliche Rahmenbedingungen beeinflussen ConVista-Kunden in der Versicherungs-, Finanz- und Energiewirtschaft und damit auch die Anforderungen an das Know-how des Beratungshauses.

Von Kollegen für Kollegen
90 Prozent der Schulungen werden von Mitarbeitern durchgeführt. Nicht Jeder ist dabei der geborene Lehrer. Doch auch hier lässt ConVista seine Wissensträger nicht alleine, sondern bildet sie mithilfe von Train-the-Trainer-Seminaren aus. Nach jeder Schulung holt das Human-Resources-Team ein anonymisiertes Teilnehmerfeedback ein und kommuniziert dies an die Trainer. Darüber hinaus sind diese Daten ein wichtiger Bestandteil des internen Bildungsreports.

Personalentwicklung von Anfang an
Personalentwicklung beginnt bei ConVista bereits beim Onboarding. Neuen Mitarbeitern werden Mentoren zur Seite gestellt, die die Einarbeitung betreuen und bei der sozialen Integration helfen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen systematische Einstiegsprogramme an, um neue Kollegen zielgerichtet und schnell an Bord zu holen.

Ein spezielles Personalentwicklungsmodell veranschaulicht, welche Kompetenzen für welche Qualifikationsstufe notwendig sind. Es bietet die Möglichkeit, den beruflichen Werdegang in den jährlichen Mitarbeitergesprächen gemeinsam strukturiert aufzuarbeiten. Gemeinsam definieren Führungskraft und Mitarbeiter die Arbeits- und Entwicklungsziele des kommenden Jahres und geben sich gegenseitiges Feedback zum vergangenen Jahr. Natürlich reicht ein Gespräch im Jahr nicht aus: Ein reger und regelmäßiger Austausch zwischen Mitarbeiter und Personalverantwortlichem ist deswegen auch im laufenden Tagesgeschäft essentiell.

Partnerschaftlich führen will gelernt sein
Die gezielte Ausbildung der Führungskräfte nimmt aus diesem Grund einen besonderen Stellenwert ein. Kollegen mit Personalverantwortung werden von Beginn an auf ihre Führungsaufgabe vorbereitet. Ein einheitlich definiertes Leitbild hilft bei der Orientierung. Nach einem systematischen Ernennungsprozess stehen ihnen Coachings und spezielle Trainings zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit Human Resources werden die Ergebnisse der 180-Grad-Feedbacks gemeinsam mit der Führungskraft ausgewertet und eine Potenzialanalyse jedes einzelnen Mitarbeiters durchgeführt.

Die eigenen Fähigkeiten sinnvoll einsetzen
Die Definition der persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten dienen einem weiteren Zweck: Als langjähriger Partner der SAP AG nutzt ConVista dessen Skillmanagement-Tool, um das Know-how jedes Einzelnen übersichtlich und transparent abzubilden und dem Kunden schnell die passenden Berater zur Seite zu stellen.

Kontakt

ConVista Consulting AG
Im Zollhafen 15/17
D-50678 Köln-Rheinauhafen
Katharina Grygiel
Marketing
Corporate Communications Management

Bilder

Social Media