„5-Sterne-Parkanlage über Tiefgaragen“

Le Méridien Oran Hotel & Convention Centre in Oran, Algerien
Der eindrucksvolle Blick vom Hotelzimmer auf die Parkanlage zeigt das architektonische Konzept mit Kreiselementen und geschwungenen Linien besonders deutlich. (PresseBox) (Nürtingen, ) Das Le Méridien Oran Hotel & Convention Centre in Oran, an der nord-westlichen Mittelmeerküste Algeriens, ist ein neuer spektakulärer Gebäu-dekomplex bestehend aus Kongresszentrum sowie 5-Sterne-Hotelanlage mit angrenzenden Parks und Strandpromenade.
Von den insgesamt 12.000 m² Grünfläche befinden sich etwa 4.500 m² oberhalb des zugehörigen Tiefgaragenkomplexes. Mit ZinCo-Technik konnte diese Dachfläche gartenarchitektonisch gleich luxuriös gestaltet werden wie die Flächen mit Erdanschluss – und dies übergangslos: mit bis zu 8 m hohen Palmen inmitten sich schlängelnder Fußwege, mit blühenden Pflanzbeeten, zahlreichen Wasserelementen und Fahrbelägen.

Neue Dimensionen

Nach einer Bauzeit von mehr als zwei Jahren wurde das Le Méridien Oran Hotel 2011 eröffnet. Das Kongresszentrum Convention Centre ist im Jahr zuvor fertig gestellt und eingeweiht worden. Die dynamische Industriestadt Oran besitzt damit das größte Kongresszentrum Algeriens und eines der größten Afrikas.
Die Architektengruppe IAC Arquitectura plante das Auditorium mit 3000 Sitzplätzen, das angrenzende 22.000 m² große Ausstellungszentrum und das 17-stöckige Luxushotel mit 296 Zimmern, Poolanlagen, Spa- und Fit-nessbereichen sowie Casino. Bezeichnend für die Gestaltung ist die Mi-schung zeitgenössischer Kultur mit dem europäischen Erbe der Hotelkette Le Méridien. Dank des Standorts hoch auf einem Felsen haben die Gäste eine atemberaubende Aussicht auf Mittelmeer, Stadtzentrum und auch auf die begrünten Parkanlagen.

Ein Schiff aus Spanien

Spanisches Know-how fand seinen Weg nach Algerien, da der international tätige spanische Baukonzern OHL zur Betreiberfirma wurde. Was nun die Garten- und Gründachanlagen anbelangt, beauftragte OHL den erfahrenen ZinCo-Partner in Spanien, Jardinería Villanueva, mit der Umsetzung. So kam es, dass im Dezember 2009 im spanischen Valencia ein Schiff auslief mit sämtlichen Materialien für die Garten- und Gründachanlagen einschließlich Substrat und Pflanzen, die auf der Baustelle im über 400 km entfernten Oran zum Einsatz kommen sollten. Auf diese Weise konnten in den darauf folgenden Wochen die Landschaftsgartenarbeiten in Oran kontinuierlich und zügig von Jardinería Villanueva ausgeführt werden.

Knowhow in der Bautechnik

Um die geplanten eindrucksvollen Parkanlagen auch dort installieren zu können, wo kein Erdanschluss besteht, müssen Statik und Bautechnik stimmen. Grundlage dafür bietet zunächst die richtige Dachkonstruktion der 4.500 m² großen Tiefgaragendecke. Dank ihrer Armierung kann die Betondecke bis zu 1000 kg/m² Lasten aufnehmen. Diese hohe Tragfähigkeit ermöglicht die gewünschte intensive Dachbegrünung. Auch das geplante Befahren der Dachfläche mit Personen- und Lastfahrzeugen ist dadurch kein Problem. Ausreichend gedämmt und mit einer wurzelfesten Bitumen-Abdichtung versehen, war das Dach für alles Weitere gerüstet.
Steinmauern, welche direkt in die Dachkonstruktion integriert wurden, grenzten die späteren Geh- und Fahrbelagsflächen von den Pflanzbereichen und dem geplanten Wasserbecken ab.
Die Pflanzbereiche wurden mit dem ZinCo-Dachbegrünungssystem „Dachgarten“ gebaut. Kernelement im Systemaufbau ist das Drän- und Wasserspeicherelement Floradrain® FD 60. Verfüllt mit dem mineralischen Schüttstoff Zincolit® Plus und abgedeckt mit dem Systemfilter SF folgte eine auf die Bepflanzung abgestimmte Substratschicht. Dabei variierte die Schütthöhe von 20 cm bis zu 100 cm je nach Pflanzzone. Dank der Lieferung des Substrats in Form von BigBags, war eine ganz gezielte und damit sehr effiziente Aufbringung des Schüttgutes mit Hilfe eines Krans gewährleistet.

Grüne Oase

Die gesamte Parkanlage gleicht einer grünen Oase mit einem geschwungenen Wasserbecken im Zentrum. Vor allem die 80 Palmen der Sorte Phoenix dactylifera prägen diesen Charakter der Grünanlage. Darüber hinaus bezaubern weitere 220 Bäume, 2.000 Sträucher und 38.000 Stauden die Besucher. Ein den Örtlichkeiten angepasster trockenresistenter Rasen der Sorte Cynodon dactylon gedeiht auf etwa 10.000 m² Fläche. Die genaue Pflanzenauswahl (siehe Pflanzenlisten) wurde von Jardinería Villanueva getroffen, abgestimmt auf die subtropischen Klimazone: in Oran pendeln die Temperaturen im Mittel um die 10 °C in den Wintermonaten sowie um die 25 °C im Juli und August. Niederschläge sind in Oran vor allem von Mai bis September sehr selten: hier sind es lediglich eins bis 19 mm im Mittel. Eine vollautomatische Bewässerung mit Tropfschläuchen sowie Beregnung decken den stetigen Wasserbedarf der Bepflanzung zuverlässig – in der Anwachsphase und darüber hinaus.

Sicherung gegenüber Windsog

Da die Palmen zum Zeitpunkt der Bepflanzung bereits eine Wuchshöhe von 6 - 8 m aufwiesen, waren sowohl Handling wie Verankerung und Sicherung gegenüber Windsog eine echte Herausforderung. Die per Tieflader angelieferten Palmen, die teilweise auch mehrstämmig waren, konnten per Kran direkt an den entsprechenden Standort gehieft werden. Um diese dann einzupflanzen, waren bis zu acht Arbeiter gleichzeitig im Einsatz.
In das Substrat hatte man entsprechende Stahlgitter mit eingebettet, an denen sich die großen Wurzelballen der Palmen mit Zurrbändern verankern ließen. Dank dieser Wurzelballenverankerung sind Palmen und andere Bäume auch bei starkem Wind bestens gesichert.

Geschwungene Linienführung

Kreiselemente und geschwungene Linien prägen die Architektur der Parkanlage. Dazu trägt im Wesentlichen das kreisförmig angelegte Wasserbecken bei, dessen Insel in der Mitte über eine kleine Holzbrücke erreichbar ist. Auch die Fahrbahnen im Park sind mit mehreren Kreisverkehren als Blickfang gestaltet: eine mehrstämmige Palme inmitten einer Springbrunnenanlage begrüßt die ankommenden Gäste.
Die sich schlängelnden Gehwege durch den Park und die geschwungenen Zierkiesfelder innerhalb der Pflanzbeete ergänzen das Bild.

Inspiration inklusive

Sämtliche Gestaltungsvarianten sind dank ZinCo-Systemaufbau auf der Tiefgaragendecke möglich und erlaubten daher den Planern des Le Méridien Oran Hotels & Convention Centres ihrem Ideenreichtum freien Lauf zu lassen.
Inspiration und Innovation sind gleichsam Markenzeichen der globalen Hotelkette: so ist beispielsweise „Le Méridien LM 100“ eine Gruppe kultureller Visionäre und Künstler, die den Aufenthalt der Gäste im Le Méridien bereichern: von Malern bis hin zu Fotografen, von Musikern bis hin zu Designern, von Köchen bis hin zu Architekten – die sich gewiss auch von der faszinierenden Gartenanlage inspirieren lassen.

Autoren:
Artur Pereira Fernández, Geschäftsführer ZinCo Cubiertas Ecológicas S.L., Spanien, und Hans-Joachim Seeger, ZinCo GmbH, Deutschland

Bautafel
  • Bauprojekt: Parkanlage über Tiefgaragen, Le Méridien Oran Hotel & Convention Centre, Les Genets, Chemin de Wilaya, Route 75, Oran, Algerien
  • Bauherr: Staat Algerien und das staatliche Energieunternehmen Sonatrach, Djenane El Malik, Hydra, Alger, Algerien
  • Betreiberfirma: Energieunternehmen Sonatrach, Djenane El Malik, Hydra, Alger, Algerien
  • Baufirma: OHL Obrascón Huarte Lain, S.A., Paseo de la Castellana, 259 D, 28046 Madrid, Spanien
  • Architekt: IAC Arquitectura, C/Ronda Mijares, 7, 2°, 12002 Castellón Plana, Spanien
  • Baujahr: 2009/2010
  • Größe: Grün- und Parkflächen insgesamt: 12.000 m², davon Tiefgaragenbegrünung: 4.500 m²
  • Begrünungsaufbau: ZinCo-Systemaufbau „Dachgarten“ mit Floradrain® FD 60
  • Systemlieferant: ZinCo Cubiertas Ecológicas S.L., Calle Paris, 45-47, entlo. 3a, 08029 Barcelona, Spanien
  • Ausführung Begrünung: Jardinería Villanueva, S.L., 46184 San Antonio de Benageber (Valencia), Spanien

Kontakt

ZinCo GmbH
Lise-Meitner-Str. 2
D-72622 Nürtingen
Social Media