Neue Daten enthüllen: Internetnutzer mit Bergen an Malware konfrontiert

Anbieter der VPN-Software Hotspot Shield hat in den letzten 12 Monaten unglaubliche 700 Millionen Angriffe abgewehrt
(PresseBox) (Tübingen, ) Der Bedarf von Nutzern, sich gegen Malware zu schützen, ist größer denn je. Dies ist das Ergebnis von neuen Daten, die gerade von dem Datenschutz- und Sicherheitspionier AnchorFree veröffentlicht wurden.

Während der Infosecurity Europe 2013 (http://www.infosec.co.uk/) gibt AnchorFree mit Sitz im Silicon Valley bekannt, dass seine VPN-App Hotspot Shield in den vergangenen 12 Monaten 700 Millionen Malware-Angriffe abgewehrt hat. Die Zahl macht das Ausmaß des Risikos deutlich, mit dem Internet-Nutzer täglich konfrontiert sind. Allein im Jahr 2013 hat Hotspot Shield 240 Millionen Malware-Attacken abgewehrt, das bedeutet eine Steigerung um 270 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des letzten Jahres.

Mehr als 20 Millionen aktive Nutzer verwenden Hotspot Shield in 190 Ländern weltweit. Das Unternehmen ist deshalb in der Lage, Malware-Traffic über eine große Bandbreite des Internets zu beobachten. Zugleich nutzt es diese Daten, um seine Fähigkeit, mögliche Bedrohungen zu entdecken und abzuwehren, weiter zu verfeinern. Ein aktueller Bericht von Symantec deckt auf, dass Mobilgeräte besonders gefährdet sind: Mobile Malware-Attacken sind im Jahr 2012 um 58 Prozent angestiegen, 32 Prozent der Attacken zielten auf private Daten ab.

Aktuell nutzen mehr als eine Milliarde Menschen mobile Endgeräte, um ins Internet zu gelangen. Zwar wächst die Anzahl derer, die sich der Risiken für ihre privaten Daten bewusst werden, besonders wenn sie sich in öffentliche WLAN-Netzwerke einwählen, und sich deshalb für eine VPN Technologie als Schutzmaßnahme entscheiden (http://www.scribd.com/...). Dennoch machen die erhobenen Daten deutlich, dass Internetnutzer zu den Risiken geschult werden müssen.

David Gorodyansky, Gründer und CEO von AnchorFree, kommentiert: "Die Daten enthüllen das Ausmaß, in dem Hacker heute mobile Endgeräte anzielen mit der Absicht, persönliche Informationen zu stehlen. In Deutschland sind inzwischen mehr Mobilfunkgeräte registriert als Einwohner. Diese Geräte verschaffen ihren Nutzern Zugang zu Wissen und Dienstleistungen in aller Welt, egal wo sie sich gerade befinden. Doch es ist lebensnotwendig, dass die Nutzer sich vor den damit einhergehenden Risiken für Privatsphäre und Sicherheit ihrer Online-Identität schützen."

Hotspot Shield bietet mobilen sowie Desktop-Nutzern Schutz vor 3,5 Millionen Malware-, Phishing- und SPAM-Seiten. Bis heute wurde Hotspot Shield mehr als 120 Millionen Mal über PC, Mac, iPhone und Android-Geräte heruntergeladen.

Kontakt

AnchorFree GmbH
Hansmatt 32
CH-6370 Stans
Dr. Mona Clerico
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Björn Eichstädt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Social Media