arvato AG übernimmt internationale Gothia Financial Group

(PresseBox) (Gütersloh, ) Die zum Bertelsmann-Konzern gehörende arvato AG übernimmt die Gothia Financial Group mit Sitz in Norwegen und kombiniert das Finanzdienstleistungs-geschäft der beiden Unternehmen. Durch die Zusammenführung mit der Tochtergesellschaft arvato infoscore als Kerneinheit steigt arvato zu Europas Nummer 3 im schnell wachsenden Markt für Business Information und Finanzdienstleistungen auf. Der Umsatz des neuen Unternehmens wird bei mehr als 500 Mio. EUR liegen. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion werden nicht veröffentlicht. Darauf haben sich arvato und Herkules Capital, ein führendes norwegisches Private-Equity-Unternehmen, dem Gothia seit 2008 angehört, verständigt.

Die Gothia Financial Group deckt als Full-Service-Dienstleister die gesamte Rechnungsprozesskette ab. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Lösungen von der Fakturierung bis zum Debitoren- und Forderungsmanagement. Mit mehr als 1200 Beschäftigten und über 2000 Kunden ist Gothia in den skandinavischen Ländern sowie in Großbritannien und Irland sehr gut etabliert und verfügt über deutliches Wachstumspotenzial in der DACH-Region sowie in den Niederlanden und in Spanien.

Durch den Zusammenschluss bringt arvato die Internatio-nalisierung der Geschäftsbereiche Business Information und Finanzdienstleistungen voran und ist künftig in der Lage, Kunden Zahlungsmanagementlösungen in ganz Europa anzubieten. Besonders profitieren wird arvato von Gothias starkem Portfolio im schnell wachsenden eCommerce-Bereich und dem Ankauf offener Rechnungen. Insbesondere durch die europaweite Nutzung der von Gothia etablierten Zahlungsart "PayByBill" sollen Potenziale genutzt werden. Die Integration dieses Produktes rundet das Portfolio von arvato infoscore im Bereich B2C Factoring inklusive der eigenen Lösung "Trust'nPay" ab.

Achim Berg, Vorstandsvorsitzender der arvato AG und Mitglied des Vorstands von Bertelsmann sagte: "Wir sind überzeugt vom Zusammenschluss von arvato infoscore und Gothia - er passt hervorragend zur Strategie und den Investitionskriterien von arvato und Bertelsmann. Der Markt für Business Information weist eine attraktive, nachhaltige Dynamik auf und ermöglicht hohe Wachstumsraten. Angesichts der geringen Zyklizität expandieren wir in einen überaus robusten Markt, der stark von Wachstums-feldern wie dem eCommerce getrieben wird."

Rikke Tobiasson Reinemo, Partner von Herkules Capital sagte: "Gothia hat sich zu einem führenden europäischen Full-Service-Anbieter entwickelt, der mit einem einmaligen Leistungsspektrum die gesamte Rechnungsprozesskette abdeckt. Seit das Unternehmen von Herkules übernommen wurde, hat Gothia seine Organisationsstruktur, seine Marktpräsenz und sein Produkt-portfolio erheblich ausgebaut und gleichzeitig jedes Jahr zuverlässig steigende Ergebnisse erzielt. Wir haben mit dem starken Management-Team vom Gothia sehr gut und partnerschaftlich zusammengearbeitet."

Michael Weinreich, Mitglied des Vorstands der arvato AG und Vorsitzender der Geschäftsführung von arvato infoscore, sagte: "Die Akquisition konzentriert sich vor allem darauf, die sich geografisch ergänzenden Dienstleistungssparten zusammen-zufügen. Außerdem werden wir in der Lage sein, unseren Kunden attraktive neue Services im Bereich Business Information zu bieten. Dabei spielen die Mitarbeiter an der Standorten von Gothia eine zentrale Rolle. Ich freue mich, dass Trond Kristian Andreassen als stellvertretender Vorsitzender der Geschäfts-führung von arvato infoscore den Zusammenschluss maßgeblich mit vorantreiben wird."

Trond Kristian Andreassen, aktuell CEO der Gothia Financial Group A.S., fügte hinzu: "arvato infoscore ist der ideale Partner für uns. Beide Unternehmen haben ähnliche Geschäftsmodelle und ergänzen sich regional hervorragend. Außerdem ist die Firmenkultur auf beiden Seiten von einem starken Unternehmergeist geprägt."

Die Transaktion, die noch von den Wettbewerbs- und Bank-aufsichtsbehörden genehmigt werden muss, wird voraussichtlich Mitte 2013 vollzogen werden.

Über Herkules

Herkules besteht aus drei Fonds, die zusammen eine Kapitalbasis von 12,25 Mrd. norwegischen Kronen haben. Das Geld stammt sowohl von norwegischen als auch von internationalen Investoren. Dank seiner Finanzstärke kann Herkules Mehrheitsbeteiligungen an etablierten Unternehmen mit attraktivem Wachstumspotenzial erwerben. Dem Herkules-Fonds gehören unter anderem folgende Unternehmen: Noratel, European House of Beds, Micro Matic Norge, Tilbords, Hatteland Display, EFG European Furniture Group, Nevion, Estrella Maarud, Gothia Financial Group, Bandak, New Store Europe, Enoro, Odlo Sports Group, Intelecom, Norsk Jernbanedrift, Helse Holding und Espresso House. Weitere Informationen finden Sie unter www.herkules.no.

Über Gothia

Gothia Financial Group ist ein führender Anbieter im Bereich Kreditbearbeitung und Finanzdienstleistungen. Die Gruppe ist, seit sie 2008 von der Private-Equity-Gesellschaft Herkules Capital gekauft wurde, stark gewachsen. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen mehr als 130 Mio. Euro Umsatz, und es beschäftigt derzeit mehr als 1.200 Mitarbeiter in neun Ländern. Wirtschaftlich hat sich Gothia im selben Zeitraum ebenfalls sehr positiv entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.gothiagroup.com.

Kontakt

Arvato AG
An der Autobahn 22
D-33333 Gütersloh
arvato AG
Unternehmenskommunikation
Klaus Markus
Pressekontakt arvato
Gernot Wolf

Bilder

Social Media