ConVista Consulting zählt zu Deutschlands Top-Arbeitgebern

ConVista hat sie, die zufriedensten Mitarbeiter im IT-Umfeld!
Die Sieger des Wettbewerbs "Great Place to Work 2013" (PresseBox) (Köln-Rheinauhafen, ) Das Beratungshaus belegte den 4. Platz im bundesweiten Great Place to Work Wettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber 2013“ (Größenklasse 50 bis 500 Mitarbeiter) und verteidigte damit die Platzierung des Vorjahres. Gestern Abend nahmen Vertreter der ConVista den Preis in Berlin offiziell entgegen. Bereits zum sechsten Mal in Folge erhält ConVista die begehrte, jährliche Auszeichnung und ist damit für IT-Profis ein attraktiver Arbeitgeber in einer hart umkämpften Branche.

Die Auszeichnung "Deutschlands Beste Arbeitgeber" wurde am Mittwochabend gemeinsam mit dem CSR-Preis der Bundesregierung vergeben. Im Rahmen der gemeinsamen Preisverleihung unter dem Titel "ZUKUNFT unternehmen - Fair. Innovativ. Nachhaltig" zeichnete Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales und Schirmherrin des CSR-Preises, die Gewinner der beiden Unternehmens-Wettbewerbe aus.

Der Auszeichnung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2013“ vorausgegangen war eine ausführliche Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in das Management, Führungsverhalten, Anerkennung, Identifikation, berufliche Entwicklung, Teamgeist, Work-Life-Balance und Gesundheitsförderung. Zudem wurde in einem „Kultur-Audit“ die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit des Unternehmens bewertet. Ausgezeichnet wurden Unternehmen, die aus Sicht ihrer Mitarbeiter über eine äußerst vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur verfügen. Der vierte Platz zeigt: Bei ConVista fühlen sich die Mitarbeiter besonders gut aufgehoben.

Sabine Goebbels, Leiterin Human Resources bei der ConVista, ist stolz auf das Ergebnis: „Wir freuen uns sehr über das tolle Feedback unser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein guter Arbeitgeber fördert meiner Meinung nach eine positive und offene Unternehmenskultur. Flache Hierarchien sowie ein partnerschaftlicher Umgang miteinander sind nur einige Faktoren, die hier hineinspielen. Der ‚ConVista Spirit‘ lebt durch eine hohe Wertschätzung und eine starke Feedbackkultur. Und für mich ganz wichtig: Bei uns stehen die Mitarbeiter an erster Stelle.“

Der renommierte Unternehmenswettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ fand bereits zum 11. Mal statt. Insgesamt nahmen über 500 Unternehmen aller Branchen, Größen und Regionen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work Institut. Initiatoren des Wettbewerbs sind das Great Place to Work Institut in Zusammenarbeit mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit. Frank Hauser, Leiter des deutschen Great Place to Work Instituts, erklärt den anhaltenden Erfolg: „Mitarbeiterorientierung und vertrauensvolle Beziehungen am Arbeitsplatz sind der Schlüssel für die Gewinnung und Bindung qualifizierter und engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und damit für den wirtschaftlichen Erfolg, die Innovationskraft und die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen“.

„Deutschlands Beste Arbeitgeber 2013“ sind automatisch für den europaweiten Great Place to Work Gesamtwettbewerb „Europas Beste Arbeitgeber 2013“ qualifiziert, an dem sich auf Basis nationaler Wettbewerbe Unternehmen aus rund 20 europäischen Ländern beteiligen. Die europäischen Great Place to Work Auszeichnungen werden Mitte diesen Jahres vergeben.

Bereits am Montag verliehen Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung der ConVista Consulting AG aufgrund „besonders vorbildlicher Leistungen im Bildungs- und Talentmanagement“ den Deutschen Bildungspreis 2013. Die verantwortlichen der ConVista hatten in den vergangenen Jahren erfolgreich unternehmensinterne Weiterbildungsmaßnahmen eingeführt, die laut den Organisatoren „deutschlandweit Standards gesetzt haben“.

Kontakt

ConVista Consulting AG
Im Zollhafen 15/17
D-50678 Köln-Rheinauhafen
Katharina Grygiel
Marketing
Corporate Communications Management

Bilder

Social Media