Gold und Öl auf dem Weg der Besserung

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) "Die Rohstoffpreise legen nach dem kräftigen Absturz in der Vorwoche eine Erholungsrallye hin. Gold macht fast 50 Prozent seines Verlustes wieder gut und auch das nordamerikanische WTI-Öl steigt auf den höchsten Stand seit zwei Wochen. Die Mehrheit der Anleger, die im CeFDex Sentiment-Index erfasst werden, haben daher Long-Positionen beim WTI-Ölpreis aufgebaut. In den USA sind die Öl-Bestände zuletzt schwächer als erwartet angestiegen und stützen somit den Preis. Dagegen haben die meisten Anleger für das Rohöl der Nordsee-Sorte Brent Short-Positionen in ihren Büchern stehen. Offenbar rechnen Anleger mit einer Einengung des Spreads zwischen Brent- und WTI-Öl. Diese Differenz ist in den vergangenen Wochen bereits deutlich geschrumpft, von etwa 20 USD zugunsten von Brent auf aktuell etwas mehr als zehn USD. Bei Gold- und Silber hält die Mehrheit der Anleger an ihren Long-Positionen fest, auch wenn einige ihre Gewinne mitgenommen und einen Teil ihres Bestandes abgebaut haben."

Hartmut Schneider,
Marktanalyst

Weitere Informationen im Anhang!

Kontakt

CeFDex AG
Bockenheimer Anlage 46
D-60322 Frankfurt am Main
Social Media