Zwei führende Experten vereinen ihre Kompetenzen

Das VDI Wissensforum und ATZlive veranstalten im Februar 2014 in Baden-Baden erstmals gemeinsam den Internationalen Motorenkongress
Internationaler Motorenkongress 2014: VDI Wissensforum und ATZlive vereinen ihre Kompetenz (Bild: VDI Wissensforum) (PresseBox) (Düsseldorf, ) "Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit einem so starken Partner einen internationalen Kongress zu organisieren", sagt Timo Taubitz, Geschäftsführer des VDI Wissensforum. ATZlive, der Veranstaltungsanbieter der ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift und der MTZ - Motortechnische Zeitschrift von Springer Vieweg sowie das VDI Wissensforum, Weiterbildungsanbieter des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), veranstalten erstmals gemeinsam den "Internationalen Motorenkongress - Antriebstechnik im Fahrzeug". Die dreizügige Veranstaltung wird am 18. und 19. Februar 2014 in Baden-Baden stattfinden. "Mit der Veranstaltung bündeln wir, die führenden Anbieter der Weiterbildung und Fachpresse, unser Wissen", so Taubitz.

Die Vorträge des zweitägigen Kongresses befassen sich mit der gesamten Architektur des Motors. Er richtet sich an Ingenieure und Techniker in Industrie, Forschung und Lehre, die sich mit der weiteren Optimierung in den klassischen Entwicklungsbereichen des Verbrennungsmotors beschäftigen. "Im Mittelpunkt stehen die Gebiete Grundmotor, Ladungswechsel, Verbrennung, Abgasnachbehandlung, Motormanagement und Thermomanagement", betont Dr. Johannes Liebl, Herausgeber ATZ/MTZ und Wissenschaftlicher Leiter des Kongresses. Eine interessante Fachausstellung wird die Veranstaltung begleiten.

Anne Bieler-Bultmann, Projektleiterin vom VDI Wissensforum, ist für die inhaltliche Planung des Kongresses verantwortlich. Fachexperten können ihre Beiträge bei ihr (bieler-bultmann@vdi.de) bis zum 27. Juli 2013 einreichen.

Kontakt

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Jennifer Rittermeier

Bilder

Social Media