Team Renault Trucks-MKR Technology am Start für die nächste Meisterschaft

Teameuropameister MKR Technology – Renault Trucks brennt darauf, 2013 seinen Titel im Truck Racing zu verteidigen. (PresseBox) (Lyon, ) Das Auftaktrennen der neuen Truck Racing-Saison rückt näher. Das Team MKR Technology - Renault Trucks, Europameister 2012 in der Teamwertung, fiebert dem Wettbewerb um die nächste Meisterschaft entgegen. Nach einem arbeitsreichen Winter, in dem hart an den Race Trucks gearbeitet wurde, zählt das Team nun auf seine beiden Piloten Adam Lacko und Markus Bösiger, um seine Trucks bei den zehn Rennen der Saison 2013 ganz nach vorne zu fahren.

Die Saison 2013 ist für Renault Trucks bereits das siebte Jahr im Truck Racing. Nach zwei Europameistertiteln in der Teamwertung mit MKR Technology in den Jahren 2010 und 2012 setzen der Hersteller und sein Partner erneut alles daran, während dieser Saison wieder ganz vorne mitzumischen. Dazu ist das Team mit zwei Trucks unterwegs, am Steuer der tschechische Pilot Adam Lacko und der Schweizer Markus Bösiger.

Die Saison beginnt zwar erst am 18. Mai in Misano (Italien), doch an den Vorbereitungen arbeitet das Team Renault Trucks-MKR Technology bereits seit Monaten. Den ganzen Winter über haben Ingenieure und Mechaniker das Chassis und den Motor der neuen Trucks weiterentwickelt.

"Wir haben den Leistungsbereich unseres DXi 13 Racing optimiert und umfangreiche Anpassungen an der Nockenwelle, der Einspritzung und der elektronischen Steuerung vorgenommen. Dadurch haben wir unsere Performance verbessert, speziell in puncto Beschleunigung bei niedriger Drehzahl", erklärt Gérard Pétraz, technischer Leiter von Renault Trucks Racing. "Außerdem haben wir die innere Reibung des Motors reduziert und damit den Wirkungsgrad insgesamt verbessert. Dabei haben wir auf Lösungen zurückgegriffen, die Anleihen an die Euro-6-Motoren der neuen Produktreihe von Renault Trucks nehmen."

MKR Technology hat zudem das Fahrwerk vorne und hinten überarbeitet. "In der zweiten Hälfte der Saison 2012 haben wir umfangreiche Weiterentwicklungen am Fahrwerk vorne und hinten (Federung, Stoßfänger) vorgenommen. Auch die Vorderachse wurde neu konzipiert, und die besten technischen Lösungen, die während der Saison 2012 am Truck von Markus Bösiger getestet wurden, haben wir übernommen", so Mario Kress.

Adam Lacko kann es kaum erwarten, wieder auf einer Rennstrecke zu stehen: „Ich glaube, wir werden es unseren Konkurrenten dieses Jahr nicht leicht machen. Ich bin mir sicher, das Team und ich werden eine erfolgreiche Saison haben.“

Kontakt

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Gregor Jentzsch
RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Corinne Giuliani-Böhm
Koordinatorin Marketing und Presse
Fabrice Piombo
RENAULT TRUCKS DEUTSCHLAND GmbH
Dorothée Picaud-Aznar

Bilder

Social Media