Einspeisestellen – Strom – Wechselprozesse 2013

(PresseBox) (Berlin, ) In Deutschland nimmt die Anzahl von dezentralen Einspeisestellen im Netz zu: Es müssen weit über 1.000.000 Stromerzeugungs-anlagen nach dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz (EEG) besser in den Markt integriert werden. Damit wächst der Aufwand der Abrechnung und Bilanzierung. Erfahren Sie auf dem 2. Jahresforum Einspeisestellen-Strom-Wechselprozesse, 22.-24. Mai 2013 in Köln, wie dieser Mehraufwand optimal bewältigt werden kann.
Am 29. 10 2012 hat die Bundesnetzagentur ein Festlegungsverfahren zur Vorgabe verbindlicher prozessualer Regelungen zur automatisierten Abwicklung von Marktprozessen für Einspeisestellen (Strom) verabschiedet. Die Umsetzungsfrist ist zum 01. Oktober 2013 festgelegt. Die Datenformate zur Kommunikation sind am 01.04.2013 zu erwarten.

• Informieren Sie sich über die Ausgestaltung der neuen Wechselprozesse für Einspeiser, Aufteilung der Energiewerte auf 2 oder mehrere virtuelle Zählpunkte sowie die Schnittstellen & Workflows zu MaBiS, EDM sowie Billing
• Tauschen Sie sich mit allen Marktrollen zu aktuellen Herausforderungen der Kommunikationsabläufe aus: Neuerung im Rahmen der Datenformate sowie Herausforderungen in der neuen UTILMD Struktur
• Profitieren Sie von den ersten Erfahrungen bei der Abwicklung der Prozesse und Kommunikationsabläufe in der Praxis vom HKNR: Verwendung der Herkunftsnachweise, Registrierung sowie die Kontoführung im Herkunftsnachweisregister

Lassen Sie sich die Erfahrungsberichte der größten Energieunternehmen und wichtigstens Institute nicht entgehen: vor Ort sein werden unter anderem die Bundesnetzagentur, E.ON edis AG, Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH, EnBW Operations GmbH, RWE Vertrieb AG und viele mehr.
Das vollständige Programm, relevante Downloads und weitere Details finden Sie unter

www.konferenz-einspeiser-strom.de

Kontakt

IQPC GmbH
Friedrichstrasse 94
D-10117 Berlin
Joanna Scheffel
Online Marketing
Online Content Manager
Social Media