Immobilien energieeffizient und sparsam machen

Energieberater beraten Hauseigentümer direkt vor Ort
Energie sparen durch qualifizierte Energieberatung und energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Heizperiode ist fast vorüber und nun folgt die aktuelle Heizkostenabrechnung des Energieversorgers. Viele Besitzer von älteren Häusern und Wohngebäuden dürften dieser mit mulmigem Gefühl entgegensehen. War doch dieses Jahr sehr lange und dauerhaft viel Unterstützung durch die Heizung gefragt. Und oftmals sind auch noch die Energiepreise deutlich gestiegen. Eine gute Zeit also, den energetischen Zustand des Wohngebäudes zu überprüfen und gegebenenfalls Maßnahmen einzuleiten, die in der kommenden Heizperiode den Energieverbrauch drastisch senken können.

Doch welche Maßnahmen sind am sinnvollsten? Welche Maßnahmen bringen den meisten Nutzung? Und wie sieht es mit Finanzierungsmöglichkeiten aus? Dies ist von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Ein erfahrener Energieberater für Wohngebäude kann hierbei helfen. Nach einer ausführlichen Begutachtung vor Ort erstellt er mit dem Hauseigentümer zusammen einen detaillierten Sanierungsplan. Anhand dieses Planes kann der Hausbesitzer dann gezielte Maßnahmen ergreifen. Hierbei werden sowohl die Wirksamkeit der einzelnen Maßnahmen wie auch Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und spezielle Begebenheiten berücksichtigt, zum Beispiel, wenn unabhängig von der Energieeinsparung schon grundsätzlich Sanierungsbedarf an der Bausubstanz besteht und daher Synergien genutzt werden können.

Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern können sich ihren Sanierungsplan durch einen Energieberater in einer sogenannten Vor-Ort-Beratung aufstellen lassen. Der Staat bezuschusst die Vor-Ort-Energieberatung übrigens mit bis zu 400 Euro, sofern der beauftragte Energieberater für die Durchführung einer geförderten Energieberatung berechtigt ist. Für die anschließende Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen gibt es neben den bundesweiten Förderangeboten auch weitere regionale Förderprogramme. Auch hier kann der Energieberater den Hausbesitzer beraten und bei der Auswahl bzw. Beantragung von Förderungen und Finanzierungen unterstützen.

Bundesweit finden Hausbesitzer qualifizierte Energieberater unter anderem in der Effizienzhaus-Datenbank der dena (Deutsche Energie-Agentur GmbH) unter der Internetadresse www.zukunft-haus.info/experten.

Besitzer von Wohngebäuden im Rhein-Main-Gebiet rund um Frankfurt können zudem ein besonderes Angebot in Anspruch nehmen, das das Onlineportal Energieforum-Hessen.de in Zusammenarbeit mit regionalen Energieberatern in Hessen initiiert hat. Für eine kleine Aufwandsbeteiligung von 25 Euro kommt hier der Energieberater vorab zu einem persönlichen Gespräch ins Haus und informiert sie individuell über die Möglichkeiten der qualifizierten, staatlich geförderten Energieberatung und energieeffizienten Gebäudesanierung.

Weitere Informationen zur Aktion Energieberatung in und um Frankfurt / Rhein-Main finden Sie unter: http://www.energieforum-hessen.de/energieberatung.html

Tag-It: Gebäudesanierung, Wärmedämmung, Gebäudeenergieberater, Gebäudeenergieberatung, BAfA - Förderung, Vor-Ort-Beratung, Energieberater Frankfurt, Energieberatung Hessen, Energieberater, Energieeffizienzberater, Energieberatung, Energie-Fachberater, Energie sparen, Förderung, Fördermittel Energieforum Hessen.

Quelle: http://www.energieforum-hessen.de/presse-news/178-immobilien-energieeffizient-und-sparsam-machen.html

Foto: Uwe Schlick / pixelio.de

Kontakt

formativ.net oHG
Kennedy Allee 93
D-60596 Frankfurt am Main
Friedhelm Meinaß
Energieforum-Hessen.de

Bilder

Social Media