Spectro-Seminar zu Umweltanalytik verbindet Theorie und Praxis

(PresseBox) (Kleve, ) .
- Tagesseminar "Von der Probe zum Ergebnis" am 18. Juni 2013 in Kleve
- Fachvorträge werden mit Praxisteil im Labor verbunden
- Teilnehmer analysieren selbst mitgebrachte Proben

Am 18. Juni 2013 findet in den Räumen von SPECTRO in Kleve ein Tagesseminar zur Umweltanalytik unter dem Titel "Von der Probe zum Ergebnis" statt. Dabei bietet SPECTRO Referenten mehrerer Firmen auf und verbindet die theoretische Schulung mit einem Praxisblock: Nach einer Reihe von Fachvorträgen können die Teilnehmer der kostenlosen Schulung ihre mitgebrachten Umweltproben analysieren.

Im Theorieteil am Vormittag stehen Probenaufbereitung, Aufschlussverfahren, der Einsatz von Referenzmaterialien sowie die Elementanalyse mit RFA und ICP-OES im Vordergrund. Als Referenten haben Dr. Gerhard Beckers von der Firma RETSCH, Mark Gerdes von CEM und Dr. Oliver Genkel von Breitländer-LGC Standards zugesagt. Sie informieren über konkrete Fragestellungen der Umweltanalytik wie den Einsatz von Mikrowellentechnik und die Bedeutung von Referenzmaterialien. Im Anschluss runden die SPECTRO-Experten Dirk Wissmann und Olaf Schulz den theoretischen Teil ab: Dirk Wissmann (Produktmanager für RFA Analysatoren) berichtet über die Elementanalyse vor Ort mit dem portablen RFA-Labor. Olaf Schulz (Produktmanager ICP-OES) demonstriert, wie sich bei der ICP-OES-Analyse von Umweltproben Matrixeffekte minimieren lassen. Außerdem vermittelt Olaf Schulz einen Überblick über die neuesten Entwicklungen der SPECTRO-Gerätetechnik.

Am Nachmittag wird das erworbene Wissen praktisch angewandt. Die Teilnehmer können mitgebrachte Umweltproben direkt vor Ort im unternehmenseigenen Labor untersuchen, von der Probenvorbereitung über den Aufschluss und die Kalibrierung der Messgeräte bis hin zum Messvorgang. "Dabei sollen ausdrücklich auch anspruchsvolle Proben aus dem Laboralltag der Teilnehmer untersucht werden, um die Möglichkeiten der Geräte voll auszureizen", erklärt Olaf Schulz, ICP-Experte bei SPECTRO. "Dadurch wird der Lerneffekt maximiert und die Teilnehmer können viel praktische Erfahrung mit nach Hause nehmen." Selbstverständlich stehen die Experten der beteiligten Fachfirmen den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Das Seminar beginnt am 18. Juni 2013 um 9 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Der Theorieblock am Vormittag findet im Seminarraum der Kisters-Stiftung in der Boschstraße 5a in Kleve statt. Direkt gegenüber in der Boschstraße 10 werden am Nachmittag die Analysen im hauseigenen Labor von SPECTRO durchgeführt. Interessenten können sich unter www.spectro.de/seminar für das kostenlose Seminar anmelden.

Kontakt

Spectro Analytical Instruments GmbH
Boschstr. 10
D-47533 Kleve
Gisela Becker
SPECTRO Analytical Instruments GmbH & Co. KG
Communications Coordinator
Tom Milner
Social Media