Komplexe Prozesse spielend umgesetzt mit Oracle-Technologien

DOAG Regionalgruppe zu Gast bei PROMATIS in Hamburg
(PresseBox) (Ettlingen, ) Die DOAG führt als einzige organisierte Interessenvertretung der Anwender von Oracle-Produkten in Deutschland regelmäßige Aktivitäten wie z.B. die Treffen von Regionalgruppen durch. Am 16. April 2013 trafen sich deshalb die DOAG-Mitglieder in den Räumlichkeiten von PROMATIS – Oracle Platinum Partner und Spezialist für intelligente Geschäftsprozesse mit Oracle Applikations- und Technologiekompetenz. Die Vernetzung auf regionaler Ebene ermöglicht den Mitgliedern insbesondere Erfahrungen auszutauschen, Projekte anderer Unternehmen kennenzulernen oder etwas über Neuigkeiten aus der Oracle-Szene zu erfahren. Sascha Gründler, Region Manager North PROMATIS und Stefan Thielebein, Regionaler Repräsentant der DOAG Hamburg, begrüßten knapp 30 Teilnehmer aus der DOAG Community. In lockerer Runde zeigte PROMATIS dabei beispielhaft in einer Live-Demo auf, wie komplexe dokumentenbasierte Prozesse mit Oracle-Technologien umgesetzt werden können.

Jan-Peter Timmermann, Principal Consultant Pitss GmbH und DOAG-Leiter SIG Middleware, eröffnete zunächst die Veranstaltung und stellte Aspekte aus der Praxis zum Thema Oracle Fusion Middleware vor. Hierbei ging er auf Oracle Forms ein, eine bewährte Technologie für Datenbank-orientierte Dialog-Anwendungen, die in Deutschland von über 3.000 Kunden eingesetzt wird. Moderne Forms-Anwendungen werden den Benutzern als Web-Applikationen über den Oracle WebLogic Server bereitgestellt.

Im Anschluss präsentierte dann Tjark Bikker, Senior Consultant bei PROMATIS, einen interessanten Erfahrungsbericht über die Nutzung von Workflow Engines beim Einsatz von WebCenter Content (WCC), welches Unternehmen vielfältige Möglichkeiten zur Abbildung ihrer dokumentenbasierten Geschäftsprozesse bietet. Anhand der konkreten Umsetzung von Kundenanforderungen bei der Einführung des Content- und Dokumentenmanagementsystems zeigte er in einer Live-Demo die vielfältigen Möglichkeiten zur Abbildung von Dokumentenanlage- und Freigabeprozessen in WebCenter Content. Hierbei wurde dann jeweils die Abbildung mit der in WebCenter Content integrierten Prozess-Engine und den mit WCC ebenfalls kostenfrei nutzbaren Oracle BPM Suite- bzw. SOA Suite-Funktionen verglichen. Neben der flexiblen Erstellung von Arbeitslisten und komplexen Genehmigungshierarchien zeigte er auch die Möglichkeiten zur Einbindung von digitalen Unterschriften für die Freigabe und digitalen Signaturen für die Veröffentlichung von Dokumenten. Zusätzlich ging er während der Demo auf die Vor- und Nachteile der in diesem Zusammenhang in vielen Projekten diskutierten Implementierungssprachen BPEL und BPMN zur Umsetzung von komplexen Prozessen ein.

„Die Regionaltreffen der DOAG bieten eine lebendige Plattform zum Mitdenken und Mitgestalten. Neben der allgemeinen technischen Sichtweise steht auch die soziale Networking-Komponente im Vordergrund“, erklärt Stefan Thielebein, Regionaler Repräsentant der DOAG Hamburg.

Auch Sascha Gründler zog ein positives Fazit aus der Veranstaltung: „Die DOAG Regionalgruppe eröffnet nicht nur Neueinsteigern im Oracle-Umfeld die Möglichkeit sich zu informieren, sondern bietet auch langjährigen Oracle-Anwendern die Gelegenheit sich mit ausgewiesenen Experten auszutauschen. Als Oracle Platinum Partner unterstützen wir gerne die Aktivitäten der Anwendergruppe in der Region Hamburg.“

Weitere Informationen über die Umsetzung komplexer dokumentenbasierter Prozesse finden Sie auch im kommenden Artikel der DOAG Business News Ausgabe Nr. 2, 2013.

Kontakt

PROMATIS software GmbH
Pforzheimer Str. 160
D-76275 Ettlingen
Marion Jörg
Marketing und Medien
Social Media