Mittelstand ist Stabilitätsanker der Wirtschaft

(PresseBox) (Bonn, ) In seiner Studie "Der Beschäftigungsbeitrag mittelständischer Exportunternehmen" unterstreicht das Bonner Institut für Mittelstandsforschung (IfM) die stabile Beschäftigungsentwicklung im Mittelstand. Dabei betonen die Ökonomen die Bedeutung der Gemeinschaftswährung für die gute Geschäftslage im Mittelstand. Auch NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) wies auf die Bedeutung der kleinen und mittleren Betriebe für die Standortentwicklung hin:

"Die Analyse des IfM zeigt, dass nur eine mittelstandsorientierte Wirtschaftspolitik zum Erfolg führt. Während Großunternehmen ihre Belegschaften in den Krisenjahren 2008/ 2009 um 2,3 Prozent reduzierten, haben unsere Betriebe ihren Mitarbeiterbestand im selben Zeitraum um 2,9 Prozent erhöht. Es zeigt sich, dass der Mittelstand aus der Krise gelernt hat und konsequent auf Kontinuität setzt. Im Ergebnis ist es gelungen, die Eigenkapitalquote branchenübergreifend auf über 20 Prozent deutlich zu erhöhen und damit einen stabilen Risikopuffer in den Firmen aufzubauen. Allerdings diskutiert die Politik bereits über Instrumente wie die Vermögenssteuer, die diesen Erfolg wieder zunichtemachen und die Betriebsvermögen von Personengesellschaften signifikant schwächen."

Der Erfolg der Betriebe im internationalen Wettbewerb hat sich ausgezahlt und inländische Nachfrageschwankungen ausgeglichen, wobei der Euro eine entscheidende Rolle spielt. Auch der Arbeitsmarkt profitiert von der stabilen Lage im Mittelstand. So konnte Deutschland bereits zur Jahreswende einen Rekord von etwa 41,5 Millionen Beschäftigten verzeichnen.

"Der Euro und der gemeinsame Binnenmarkt Europas sind dabei unverzichtbar für den Erfolg der heimischen Wirtschaft, weshalb wir gut beraten sind, die Eurozone zügig zu stabilisieren und Finanzmarktreformen nicht auf die lange Bank zu schieben. Wir benötigen klare Regeln im Umgang mit akuten Liquiditätskrisen bei Banken und öffentlichen Haushalten. Eine Feuerwehrmentalität wie im Falle Zyperns führt nur zu Irritationen", so Schulte.

Kontakt

BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.
Leipziger Platz 15
D-10117 Berlin
Thomas Kolbe
Pressesprecher
Social Media