6. bis 30. Mai 2013: Wanderausstellung über Backstein-Architektur im ehemaligen Postamt 5

Gezeigt werden Siegerprojekte und die für den Architekturpreis nominierten Arbeiten zum Fritz-Höger-Preis 2011 / 15. Mai, 18 Uhr: Vortrag von Dr. Dieter Figge
(PresseBox) (Bremen, ) Der von der "Initiative Bauen mit Backstein" vergebene Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur hat sich bereits mit seiner zweiten Auslobung als einer der wichtigsten Architekturpreise in Deutschland etabliert. Die große Zahl der Bewerbungen und deren herausragende Qualität unterstreichen die wachsende Bedeutung dieser Auszeichnung. Im Rahmen der bundesweiten Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2011 für Backstein-Architektur werden die Siegerprojekte sowie sämtliche für den Architekturpreis nominierten Arbeiten vom 6. bis 30. Mai 2013 in der School of Architecture Bremen der Hochschule Bremen im ehemaligen Postamt 5 ausgestellt. Am Mittwoch, dem 15. Mai, wird um 18 Uhr Dr. Dieter Figge, technischer Geschäftsführer des Ziegel-Zentrums im Fachverband Ziegelindustrie Nordwest e.V., einen Vortrag zum Ausstellungsthema halten.

Zur Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2011 für Backstein-Architektur wurden 56 Projekte aus über 340 Wettbewerbsbeiträgen nominiert. Die Wanderausstellung dokumentiert diese Projekte im Detail und präsentiert auf mehr als 50 großformatigen Infowänden einen beeindruckenden Querschnitt internationaler Backstein-Architektur.

Hinweise für Redaktionen:

- Ausstellungszeitraum: 6. bis 30. Mai 2013; Ausstellungsort: School of Architecture, ehemaliges Postamt 5, 1.OG, Bahnhofsplatz 21, 28195 Bremen; Öffnungszeiten: montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr
- Informationen zum Fritz-Höger-Preis: www.backstein.com/...
- Für Rückfragen: Prof. Ingo Lütkemeyer, Hochschule Bremen (Fakultät Architektur, Bau, Umwelt), School of Architecture Bremen, Ingo.Luetkemeyer@hs-bremen.de

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media