Weitere Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Tu objetivo:Alemania" / Informationen für spanische Fachkräfte zum deutschen Arbeitsmarkt

Projektteilnehmer fühlen sich wohl in Heilbronn-Franken
WHF begleitet Projekt Tu Objetivo Alemania (Foto: BERA GmbH) (PresseBox) (Heilbronn, ) Der Sprachkurs der zwölf am Projekt "Tu objetivo: Alemania" teilnehmenden spanischen Akademiker in Schwäbisch Hall neigt sich dem Ende entgegen. Mit Informationen über die Lage auf dem Arbeitsmarkt sowie zahlreichen Tipps zu den Bewerbungsunterlagen und zum Vorstellungsgespräch wurden sie auf den Übergang in den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Das im Rahmen des Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken laufende Projekt "Tu objetivo:Alemania" geht in den kommenden Tagen in die nächste wichtige Phase über: Für die zwölf spanischen Akademiker beginnt nach dem Sprachkurs nun die Praktikantenphase in einem Unternehmen der Region Heilbronn-Franken. Deshalb organisierte die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) in der letzten Woche einen Informationsnachmittag zum deutschen Arbeitsmarkt.

Auf Einladung der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim begrüßte Stefan Gutfreund, Geschäftsführer Operativ der Agentur, die Teilnehmer in den Räumen der Arbeitsagentur in Schwäbisch Hall. Er gab einen Einblick in die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt in der Region aber auch in ganz Deutschland. Er wies trotz gegenwärtiger Konsolidierung auf die guten Chancen hin, die sich für Bewerber im Agenturbezirk ergeben. "Bei der Relation Arbeitslose zu offenen Arbeitsstellen liegt der Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim im bundesweiten Vergleich mit 3,1 auf einem hervorragenden vierten Platz. Dies ist Ausdruck für den großen Bedarf an Fachkräften bei den ansässigen Unternehmen", so Gutfreund im Hinblick auf die Zukunftsaussichten für die spanischen Fachkräfte.

Im Anschluss gaben Nadja Wagner und Peter Thissen von der BERA GmbH Tipps für den Bewerbungsablauf in Deutschland und machten die Spanier auf die interkulturellen Unterschiede im Verfahren aufmerksam. Unter anderem gingen sie auf Inhalt und Aufbau der Bewerbungsunterlagen ein und gaben Hilfestellungen zum Thema Vorstellungsgespräch. Daneben besprachen die Personalspezialisten die Lebensläufe der spanischen Bewerber und gaben Verbesserungsvorschläge.

Am Abend setzte sich die Veranstaltung beim Empfang der Wirtschaft des Landkreises Schwäbisch Hall in Blaufelden fort. Auf Einladung von Landrat Gerhard Bauer hatten die spanischen Fachkräfte die Möglichkeit mit einer Vielzahl von Unternehmen in Kontakt zu treten. Dafür wurde von der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH (WFG) eine Jobwall eingerichtet, auf der sämtliche Profile übersichtlich dargestellt wurden. Darüber hinaus warb Landrat Bauer in seiner Begrüßungsrede für das Projekt und animierte die anwesende Unternehmerschaft das Thema Fachkräftesicherung aktiv anzugehen.

"Die ganzen Bemühungen im Hinblick auf die Zusammenführung von Unternehmen und Bewerber zahlen sich so langsam aus. Trotzdem suchen wir weiterhin noch nach offenen Stellen bei Unternehmen, zumindest für ein Praktikum", so Dr. Andreas Schumm, Geschäftsführer der WHF, der in diesem Projekt einen Baustein zur Fachkräftesicherung in Heilbronn-Franken sieht.

Hintergrund:

Das Projekt "Tu objetivo: Alemania" beinhaltet neben einem zweiteiligen Sprachkurs auch ein vierwöchiges Berufspraktikum. Den ersten Teil des Sprachkurses haben die Teilnehmer seit dem letzten Herbst bei der IHK Navarra in Pamplona durchlaufen. Der zweite Teil fand seit Anfang März beim Goethe-Institut in Schwäbisch Hall statt und nun stehen die Teilnehmer vor dem Übergang in den Arbeitsmarkt.

Kontakt

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
D-74076 Heilbronn
Dr. Andreas Schumm
Geschäftsführer

Bilder

Social Media