Epson kündigt zwei neue Inertialmesssysteme für die Industrie an

Die wasser- und staubgeschützten Systeme unterstützen CAN- und RS-422 Schnittstellen
IMU M-G550-PC (PresseBox) (München, ) Die Seiko Epson Corporation (TSE: 6724, "Epson") hat zur Erweiterung der Palette ihrer Inertialmesssysteme [1] ("IMU") die beiden neuen Produkte M-G550-PC und M-G550-PR entwickelt. Die neuen Systeme werden auf der Sensor + Test 2013, der weltgrößten internationalen Messe für Messtechnik, zu sehen sein, die vom 14. bis 16. Mai in Nürnberg, Deutschland stattfindet.

Die neuen 6-DOF[2]- IMUs verfügen über Dreiachs-Kreiselsensoren und Beschleunigungsaufnehmer in drei Richtungen. Zudem bieten sie eine integrierte Unterstützung für zwei weitverbreitete industrielle Schnittstellen: das CAN[3]- Protokoll beim M-G550-PC und das RS-422[4] beim M-G550-PR. Die IMU-Systeme sind in wasser- und staubgeschützten Metallgehäusen (IP67) untergebracht und können auch Umgebungen mit harten, anspruchsvollen Bedingungen aushalten. Produktmuster sind ab Mai 2013 erhältlich. Im Juli soll mit der Produktion in großen Stückzahlen begonnen werden.

Das aktuell auf dem Markt befindliche IMU M-G350-PD11 (S4E5A0A0) von Epson erhielt von den Kunden Bestnoten für herausragende Stabilität und Genauigkeit bei gleichzeitig kleiner und leichter Bauweise. Die beiden neuen Systeme M-G550-PC und M-G550-PR büßen nichts von dieser Leistung ein und bieten zudem eine CAN- und RS-422-Schnittstelle sowie einen hohen Schutz vor Wasser und Staub.

Die neuen IMUs lassen sich problemlos in Straßen- und Marinefahrzeugen sowie einer Vielzahl weiterer Industrieprodukte und -systeme installieren und anschließen, um dort mit Präzision und Leichtigkeit Daten zu messen, Bewegungen zu überwachen und Überprüfungen durchzuführen - selbst unter rauen Bedingungen in Innen- oder Fabrikbereichen.

Das M-G550-PR, dessen RS-422-Schnittstelle eine hohe Rauschunempfindlichkeit bietet, kann auch zur Bewegungsmessung sowie für Kontrollen oder Prüfungen an an entfernten Orten (z. B. am gegenüberliegenden Ende eines 200 m langen Kabels) eingesetzt werden.

"Anfang des Jahres hatte Epson die Einrichtung eines neuen Geschäftsbereichs zur Herstellung von Hochpräzisions-Sensorsystemen angekündigt. Damit sollen neue Werte geschaffen werden, die das Leben leichter machen," sagte Yoshiyuki Moriyama, Leiter der Sensing Systems Operations Division von Epson. "Ich bin zuversichtlich, dass diese IMUs den Kunden von Epson neuen Wert bieten, den Produkten und Services einen Wettbewerbsvorteil verleihen und somit ein starker erster Schritt zum Erreichen dieses Ziels sind."

Wichtigste Anwendungen
- Bewegungs- und Schwingungsmessung in Schiffen, Fahrzeugen und anderen großen Maschinen
- Schwingungsaufnahme und -kontrolle bei Kamera-, Antennen- und anderen Stabilisierungssystemen
- Lagebestimmung und -kontrolle bei bemannten und unbemannten Systemen (z. B. unbemannte Flugzeuge, Testfahrzeuge, Landfahrzeuge, Oberflächenboote und U-Boote)
- Schwingungsmessung und -kontrolle bei Industrieanlagen

Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie unter: http://www5.epsondevice.com/...

Diese Messe steht vor der Tür:
- Präsentiert werden die neuen IMUs auf dem Epson-Stand zur Sensor + Test 2013, der weltgrößten Messtechnik-Messe.
- Datum: 14. - 16. Mai 2013
- Ort: Nürnberg, Deutschland
- Stand-Nr. 12-392 (Halle12)

Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.sensor-test.de/...

Sichern Sie sich Ihren kostenlosen Eintrittsgutschein: http://www.sensor-test.de/...

Glossar
[1] Inertialmesssystem (IMU): Bauteil zum Messen von Bewegungsänderungen, das aus Dreiachs-Drehratensensoren und Beschleunigungssensoren in drei Richtungen besteht. IMUs werden in erster Linie zur Messung und Kontrolle des Verhaltens bewegter Objekte eingesetzt.
[2] DOF: Freiheitsgrade (Degrees Of Freedom). Die Anzahl der Richtungen, in die sich ein Körper frei bewegen kann.
[3] CAN: "Controller Area Network" ist ein Netzwerkprotokoll, das insbesondere zur Vernetzung von Geräten im Automobilbereich und der Industrie verwendet wird.
[4] RS-422: Schnittstellenstandard, der die serielle Datenübertragung zwischen Geräten über größere Entfernungen ermöglicht. Weitverbreiteter Einsatz in Industrieprodukten.

Kontakt

EPSON Europe Electronics GmbH
Riesstraße 15
D-80992 München
Carolin Schwan
Epson Europe Electronics GmbH
Marketing Communications

Bilder

Social Media