Fünfmal so schnell wie ihre Vorgängerin: eQ-3 präsentiert neue HomeMatic Zentrale CCU2

Home Control-Linie überarbeitet / Herzstück wartet mit neuem Design und neuen Funktionen auf
(PresseBox) (Leer, ) Es weht ein frischer Wind aus Norddeutschland: Die eQ-3 AG hat ihr Hausautomationssystem HomeMatic sowohl designmäßig als auch technisch überarbeitet. Das Herzstück der Linie ist die neue Zentrale CCU2, die im Vergleich zum Vorgängermodell mit einer etwa fünfmal so schnellen Leistung aufwartet. Sowohl der Start als auch das Laden der Gerätelisten erfolgen in kürzester Zeit. Über die optisch überarbeitete Oberfläche mit strukturierter Navigation kann der Nutzer alle Einstellungen vornehmen und HomeMatic-Komponenten steuern.

Die CCU2 übernimmt als zentrales Element des HomeMatic-Systems vielfältige Steuer-, Kontroll- und Konfigurationsaufgaben innerhalb einer Installation. Der Nutzer kann alle HomeMatic-Geräte mit der Zentrale bequem konfigurieren, bedienen und ihren Status abfragen. Neben der Steuerung per PC über die Web-Bedienoberfläche kann das Zuhause auch über Tablets und Smartphones bequem von unterwegs gesteuert werden.

Die signifikante Performancesteigerung der neuen CCU2 erreichten die Entwickler durch die Optimierung der Schnittstelle zur Nutzeroberfläche WebUI. Dadurch reagiert die "Kommandobrücke" wesentlich schneller und bietet mehr Bedienkomfort. Zusätzlich leistet die überarbeitete Benutzeroberfläche in neuer harmonischer Farbgebung mit optimierten Steuerelementen ihren Beitrag zu einer intuitiveren Navigation. Nicht zuletzt wurde der CCU2 ein Sprachkurs gegönnt, so dass sie nun neben Deutsch auch Englisch "spricht".

Komfortables Austauschen und Warten

Darüber hinaus ermöglicht die neue Zentrale den problemlosen Austausch von funktional gleichen Geräten innerhalb einer HomeMatic-Installation. Die einfache Übernahme aller Verknüpfungen und Programme ohne weiteren Aufwand spart Zeit und Nerven und steigert dadurch die Wartungsfreundlichkeit deutlich. Auch ein Ersetzen der Zentrale selbst sowie ein Wechsel von der CCU1 auf die CCU2 kann durch Backup- und Restore-Funktionen bequem und schnell realisiert werden. Alle persönlichen Einstellungen und Konfigurationen sowie ggf. installierte Zusatzsoftware von Drittanbietern bleiben dabei erhalten. Zudem verfügt das neue Modell über ein Rettungssystem, mit dem der Auslieferungszustand zu jeder Zeit wieder hergestellt werden kann.

Kompaktes Design

Äußerlich hat die CCU2 ein klares, reduziertes Design bekommen, so dass sie perfekt als Wand- oder auch Tischgerät eingesetzt werden kann. Um den unterschiedlichen Installationsorten der Wired- und Funkkomponenten einer HomeMatic-Installation gerecht zu werden, ist nun eine Trennung von RS485 und Funk durch das optional erhältliche LAN Gateway möglich. Über den integrierten MicroSD-Karten-Slot lässt sich der Speicher der CCU2 für zukünftige Anwendungen von Drittanbietern unkompliziert erweitern.

Die CCU2 wird ab Mitte 2013 zum Preis von 149,95 Euro erhältlich sein, u.a. über den Online Shop des ELV Versandhauses.

Kontakt

eQ-3 AG
Maiburger Straße 29
D-26789 Leer
Bernd Grohmann
eQ-3 AG
Bereichsleiter Marketing & Business Development
Olaf Heckmann
Sprengel & Partner GmbH
Senior Vice President
Social Media