S&P erhöht das Rating der Helvetia von «A-» auf «A»

(PresseBox) (Basel, ) Die Rating-Agentur Standard and Poor's (S&P) erhöhte am 2. Mai 2013 ihr Rating der Kerngesellschaften der Helvetia Gruppe von «A-» auf «A». S&P macht für die Erhöhung mehrere Gründe geltend, unter anderem die starke Ertragslage, die starke Wettbewerbsposition und die starke Kapitalisierung.

Von der Rating-Erhöhung profitieren das Longterm Counterparty Credit Rating (langfristiges Gegenpartei-Kreditrating) sowie das Insurer Financial Strength Rating (Finanzstärke-Rating für den Versicherer) der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG und der Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG. Beide Kerngesellschaften der Helvetia Gruppe bewertet S&P neu mit dem «A»-Rating. Das Insurer Financial Strength Rating der Helvetia Assurances S.A. erhöhte die Agentur ebenfalls von «A-» auf «A». Basis dafür bildet die von der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG gegebene Garantie. Die Ausblicke der entsprechenden Ratings sind «stabil».

Die Rating-Agentur Standard and Poor's macht mehrere Gründe für ihren Entscheid geltend. Sie würdigt unter anderem die starke und nachhaltige Ertragslage sowie die starke Kapitalisierung und finanzielle Flexibilität der Helvetia. Die verbesserte Wettbewerbsposition trug ebenfalls zum besseren Rating bei.

Paul Norton, CFO der Helvetia Gruppe, freut sich über den Entscheid von S&P. «Die Erhöhung des Ratings reflektiert unsere Ausrichtung, langfristig profitabel zu wachsen bei gleichzeitigem Fokus auf eine solide Kapitalaustattung.»

Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.com/media.

Haftungsausschluss bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Dieses Dokument wurde von der Helvetia Gruppe erstellt und darf vom Empfänger ohne die Zustimmung der Helvetia Gruppe weder kopiert noch abgeändert, angeboten, verkauft oder sonstwie an Drittpersonen abgegeben werden. Es wurden alle zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die hier dargelegten Sachverhalte richtig und alle hier enthaltenen Meinungen fair und angemessen sind. Informationen und Zahlenangaben aus externen Quellen dürfen nicht als von der Helvetia Gruppe für richtig befunden oder bestätigt verstanden werden. Weder die Helvetia Gruppe als solche noch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen haften für Verluste, die mittelbar oder unmittelbar aus der Nutzung dieser Informationen erwachsen. Die in diesem Dokument dargelegten Fakten und Informationen sind möglichst aktuell, können sich aber in der Zukunft ändern. Sowohl die Helvetia Gruppe als solche als auch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen lehnen jede ausdrückliche oder implizite Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ab.

Dieses Dokument kann Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen im Zusammenhang mit der Helvetia Gruppe enthalten, die naturgemäss mit allgemeinen wie auch spezifischen Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, und es besteht die Gefahr, dass sich die Prognosen, Voraussagen, Pläne und anderen expliziten oder impliziten Inhalte zukunftsgerichteter Aussagen als unzutreffend herausstellen. Wir machen darauf aufmerksam, dass eine Reihe wichtiger Faktoren dazu beitragen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse in hohem Masse von den Plänen, Zielsetzungen, Erwartungen, Schätzungen und Absichten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören: (1) Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage namentlich auf den Märkten, auf denen wir tätig sind, (2) Entwicklung der Finanzmärkte, (3) Zinssatzänderungen, (4) Wechselkursfluktuationen, (5) Änderungen der Gesetze und Verordnungen einschliesslich der Rechnungslegungsgrundsätze und Bilanzierungspraktiken, (6) Risiken in Verbindung mit der Umsetzung unserer Geschäftsstrategien, (7) Häufigkeit, Umfang und allgemeine Entwicklung der Versicherungsfälle, (8) Sterblichkeits- und Morbiditätsrate sowie (9) Erneuerungs- und Verfallsraten von Policen. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die vorstehende Liste wichtiger Faktoren nicht vollständig ist. Bei der Bewertung zukunftsgerichteter Aussagen sollten Sie daher die genannten Faktoren und andere Ungewissheiten sorgfältig prüfen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf Informationen, die der Helvetia Gruppe am Tag ihrer Veröffentlichung zur Verfügung standen; die Helvetia Gruppe ist nur dann zur Aktualisierung dieser Aussagen verpflichtet, wenn die geltenden Gesetze dies verlangen.

Zweck dieses Dokuments ist es, die Aktionäre der Helvetia Gruppe und die Öffentlichkeit zu informieren über die Erhöhung des Longterm Counterparty Credit Rating sowie des Insurer Financial Strength Rating der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG und Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG, ferner über die Erhöhung des Insurer Financial Strength Ratings der Helvetia Assurances S.A. durch Standard & Poor's. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Umtausch, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren, noch einen Emissionsprospekt im Sinne von Art. 652 a des Schweizerischen Obligationenrechts oder einen Kotierungsprospekt gemäss dem Kotierungsreglement der SIX Swiss Exchange dar. Nimmt die Helvetia Gruppe in Zukunft eine oder mehrere Kapitalerhöhungen vor, sollten die Anleger ihre Entscheidung zum Kauf oder zur Zeichnung neuer Aktien oder sonstiger Wertpapiere ausschliesslich auf der Grundlage des massgeblichen Emissionsprospekts treffen. Dieses Dokument ist ebenfalls in englischer, französischer und italienischer Sprache erhältlich. Verbindlich ist die deutsche Fassung.

Kontakt

Helvetia Versicherungen
St. Alban-Anlage 26
CH-4002 Basel
Andreas Notter
Helvetia Gruppe
Corporate Communications and Brand Management
Susanne Tengler
Helvetia Gruppe
Investor Relations
Social Media