Die neue Alexander von Humboldt II in Flensburg vom 17.-19. Juni 2013

(PresseBox) (Flensburg, ) Ein Traditionssegler kommt nach Flensburg: Vom 17. bis 19. Juni 2013 besucht die Alexander von Humboldt II die Fördestadt. Die Vorfreude auf diese Visite steigert ein Vortrag von Kapitän Jens Middendorf. Am Dienstag, 14. Mai, hält das Vorstandsmitglied der Deutschen Stiftung Sail Training (DSST) um 19 Uhr im Maritimen Zentrum der Fachhochschule Flensburg, Campusallee 5, einen interessanten Einführungsvortrag zum Schiff und zu Hintergründen des ersten Tiefwassersegler-Neubaus seit der "Lili Marleen" im Jahr 1994. Die Schiffbetriebstechnische Gesellschaft (STGF) und das Maritime Zentrum laden interessierte Gäste zu der kostenlosen Veranstaltung ein.

Kapitän Jens Middendorf berichtet über die Aufgaben und Zielsetzungen der DSST, gibt Hintergrundinformationen zur technischen Ausstattung des Schiffes, den Fahrtgebieten und dem Bordleben. Die 65 Meter lange Bark ist als Trainings- und Ausbildungsschiff für die Jugend weltweit in Fahrt. Ein Segelschiff wie die Alexander von Humboldt II kann allerdings nur betrieben werden, wenn eine große Anzahl von qualifizierten, freiwilligen Mitarbeitern zur Verfügung steht. Die Fachhochschule Flensburg bildet nautische und technische Schiffsoffiziere für die Seeschifffahrt aus. Aktuelle Entwicklungen zu Sicherheit, Umweltschutz und Energieeffizienz im Schiffsbetrieb werden am Maritimen Forschungs- und Ausbildungszentrum der Fachhochschule Flensburg aktiv begleitet. Dazu steht eines der modernsten und größten Simulationseinrichtungen in Nordeuropa zur Verfügung. Weitere Infos im Internet unter www.stgf.de und unter www.fh-flensburg.de/mz.

Kontakt

Hochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
D-24943 Flensburg
Social Media