Staatssekretär Burgbacher besucht LIGNA

(PresseBox) (Berlin, ) Die deutsche Holz be- und verarbeitende Industrie bewegt sich weiter an der Spitze des technischen Fortschritts. Hiervon konnte sich der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie sowie Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher, MdB, auf der LIGNA 2013 überzeugen. Bei seinem Rundgang über die Messe besuchte er zehn Firmen und Gemeinschaftsstände.

Staatssekretär Burgbacher: "Es ist beeindruckend, wie hier innovative Ideen in konkrete Produkte und Verfahren umgesetzt werden. Die Vielfalt der Produkte, die man aus dem Rohstoff Holz heutzutage fertigen kann, ist beachtlich. Deutsche Unternehmen sind hier sehr gut aufgestellt. Mit ihren Ideen tragen sie maßgeblich zum Wachstum und Wohlstand in unserem Land bei. Ganz entscheidend ist auch eine nachhaltige und effiziente Bewirtschaftung des Rohstoffes Holz. Auch hier sind viele deutsche Unternehmen Vorbild."

Holz ist ein bedeutsamer Rohstoff für die Industrie. Die nachhaltige und effiziente Bewirtschaftung des Rohstoffes Holz ist ein wichtiges Thema und gleichzeitig eine große Herausforderung. Wie Ressourceneffizienz im Bereich Holz und Forst umgesetzt wird, stand auch im Mittelpunkt des Rundgangs von Staatssekretär Burgbacher.

Die LIGNA in Hannover ist die weltweit bedeutendste Messe für die Holz be- und verarbeitende Industrie. Rund 40 Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland, insgesamt aus über 90 Ländern.

Das Internetangebot des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie: http://www.bmwi.de

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media