Deutsches Kupferinstitut: Über 1 Millionen Euro Forschungsgelder

Rasch wachsende Nachfrage nach Beratungs-Aktivitäten
In der Automobilindustrie gehört der Einsatz von Kupferwerkstoffen in der Elektrotechnik zum Standard. © Leoni (PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Deutsche Kupferinstitut ist als Kompetenzzentrum für alle technologischen Fragen rund um Kupfer und Kupferlegierungen in Deutschland und weit darüber hinaus seit vielen Jahren bekannt. Stimuliert durch eine rege Nachfrage aus wichtigen Industriezweigen wie Automobil, Maschinen- und Anlagenbau sowie Elektrotechnik und Elektronik hat sich in den letzten Jahren das Tätigkeitsspektrum des Deutschen Kupferinstituts deutlich erweitert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf vorwettbewerblichen Forschungs-vorhaben - von der Werkstoffentwicklung und -optimierung bis hin zu neuen und verbesserten Anwendungen bei Erneuerbaren Energien, Fahrzeugkonzepten von Übermorgen und Energieeffizienz.

Insgesamt stehen aktuell 14 Forschungsprojekte, die vom Kupferinstitut initiiert oder unterstützt werden, auf dem Programm, die insbesondere die Segmente der Werkstofftechnik und -verarbeitung betreffen und gegenwärtig mit über 1 Mio. Euro gefördert werden. Überwiegend handelt es sich dabei um AiF-Gelder sowie um DFG-Projekte. Weitere Projekte sind in der Pipeline, bei anderen wurde die Expertise des Deutschen Kupferinstituts als Mitwirkendem im Projekt begleitenden Industriegremium angefordert.

Das Deutsche Kupferinstitut arbeitet dabei eng mit einem breitgefächerten und ständig wachsenden Netzwerk von Forschungsinstituten zusammen, koordiniert die Untersuchungen oder unterstützt die Vorhaben mit kompetenten Fachleuten aus dem jeweiligen Anwendungsgebiet. Die enge Verbindung zur Kupfer verarbeitenden und zur Kupfer verwendenden Industrie ermöglicht dabei eine optimale Abstimmung zwischen Forschung und Anwendung.

Ingenieurdienstleistungen nutzen

In den letzten Jahren haben zunehmend mehr Unternehmen aus den Sparten Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und deren Zulieferer, Fertigungstechnik, Transportwesen und Elektrotechnik die technische Kompetenz des Kupferinstituts genutzt, sich mit Fragen zum Thema Kupferwerkstoffe an die Experten des Verbandes gewandt und auf die dort angebotenen kostenlose Beratung wie auch auf die kostenpflichtigen Ingenieurdienstleistungen zurückgegriffen.

Die Experten des Deutschen Kupferinstituts konnten bei der Identifizierung von Schadensursachen sowie bei der Identifikation und Umsetzung von Maßnahmen zu deren Beseitigung ebenso Hilfestellung geben, wie bei der Optimierung und Weiterentwicklung von Produktionsprozessen und Produkten, bei denen Kupferwerkstoffe eingesetzt werden.

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in ein internationales Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung und schafft Zugang zu diesem Wissen. Als Innovationsmotor unterstützt das Kupferinstitut Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen und fundierte Informationen.

Das Deutsche Kupferinstitut hilft seinen Mitgliedsunternehmen, das Produkt Kupfer im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln, bietet Verwendern von Kupferwerkstoffen Unterstützung in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung, initiiert als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer, informiert im Rahmen seiner Kommunikations- und Marketingaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.

Die Copper Alliance umfasst neben der International Copper Association Regionalbüros in Brüssel, New York, Santiago und Shanghai. In Deutschland wird die Copper Alliance durch das Deutsche Kupferinstitut vertreten.

Kontakt

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
Am Bonneshof 5
D-40474 Düsseldorf
Birgit Schmitz
Kommunikation & Marketing / Communications & Marketing
Leitung

Bilder

Social Media