Vorschau für Pickering Interfaces zur Automotive Testing Expo Stuttgart

Juni 2013, Stand 1100 in Halle 1
Vorschau für Pickering Interfaces zur Automotive Testing Expo Stuttgart (PresseBox) (Haar / Salmdorf, ) Pickering Interfaces zeigt auf der Automotive Testing Expo die folgenden neuen Produkte :

Pickering erweitert mit der Einführung des BRIC 40-586 seinen Bereich an 2A Matrizen.

Der BRIC 40-586 ist ein Multi-Slot Schaltmodul in hoher Packungsdichte, das in einem PXI Chassis 2, 4 oder 8 Steckplätze belegt. Es sind einpolige Matrixkonfigurationen von 75x4 bis zu 600x4 Kreuzungspunkten möglich. Die Packungsdichte gegenüber vergleichbaren 2A Matrizen wurde dabei deutlich erhöht. Die Produktreihe verwendet qualitativ hochwertige elektromechanischen Relais, um die spezifizierten Werte von 2A Schaltstrom, 60 W Schaltleistung und Spannungen bis zu 100VDC/70VAC zu gewährleisten. Die Architektur der Pickering Interfaces BRIC Module erlaubt die Realisierung großer Matrixstrukturen, ohne auf teure, externe Verkabelung zurückgreifen zu müssen. Ein vollständig integriertes Programmierinterface stellt die Matrix als Gesamteinheit dar und reduziert damit die Wahrscheinlichkeit von Anwenderfehlern.

Die Anschlüsse sind als 78-polige SubD Stecker im Industrie Standard ausgeführt, die vollständig durch den weiten Bereich der Pickering Interfaces Kabellösungen unterstützt werden.

Die BRIC Familie wurde erstmalig im Jahr 2002 vorgestellt und beinhaltet heute viele PXI Multi-Slot Lösungen, die auf Reed Relais, Halbleiterschaltern oder Elektromechanischen Relais aufsetzen, um den weiten Bereich an Schaltanforderungen abzudecken. Gegenwärtig stehen nun hunderte ver- schiedenster BRIC Konfigurationsmöglichkeiten zur Auswahl.

Mit Einführung der 40-501 erweitert Pickering Interfaces den Bereich der Schaltmatrizen auf Halbleiterbasis (Solid State) um ein PXI Modul mit 64x4 Kreuzungspunkten im 3 HE Format.

Die dabei verwendeten Halbleiterschalter sind für heißes Schalten von 100V und 150 mA ausgelegt und erlauben Einschaltspitzen von 350 mA über einen Zeitraum von 10 Millisekunden. Dies empfiehlt das Modul für Anwendungen, bei denen wiederholtes Heißschalten von hohen Spannungen mit hoher kapazitiver Last erforderlich ist. Üblicherweise führt dies bei elektromechanischen Relais zu reduzierter Lebensdauer. Bei der Solid State Matrix ist bei Betrieb innerhalb der spezifizierten Werte die Anzahl der Schaltzyklen nahezu unbegrenzt, wobei die Schaltgeschwindigkeit durchaus mit der von Reed-Relaislösungen vergleichbar ist. Damit ist das Modul ideal für Testanwendungen, bei denen es auf hohen Durchsatz und kurze Schaltzeiten ankommt.

Pickering erweitert auch seinen Bereich der 2A Matrixlösungen.

Die neuen PXI Matrix Module auf Basis elektromechanischer Relais weisen eine um 75% höhere Packungsdichte gegenüber bisherigen Pickering Interfaces Produkten auf und sind damit rund zwei Mal dichter gepackt als vergleichbare, verfügbare Produkte im PXI Markt. Die Module 40-575, 40-576, 40-577, 40-578 und 40-579 sind 1 pol Matrizen, die für 2A Dauerstrom und Spannungen bis zu 150VDC/100VAC ausgelegt sind und Leistungen bis zu 60 W heiß schalten können. Mit den Konfigurationen 84x4, 64x6, 50x8, 36x12 und 28x16 (448 Kreuzungspunkte) setzt jedes dieser Modelle neue Maßstäbe hinsichtlich der erzielbaren Packungsdichte bei PXI Matrizen. Das erste Mal wurden damit auch Schaltkarten mit 6 und 12 Y-Kanälen vorgestellt, um das übliche Konfigurationsangebot von 4, 8 und 16 Kanal Y-Bussen zu ergänzen.

Die Schaltmatrizen lassen sich einfach erweitern, indem man die Y-Kanäle mehrerer PXI Module miteinander verbindet und dadurch größere Konfigurationen realisiert Die Anschlusstechnik ist je nach Modulvariante mit 50 poligen, 78 poligen SubD Steckern oder 160 poligen DIN41612 Steckern realisiert.

Kontakt

Pickering Interfaces GmbH
Johann-Karg-Str. 30
D-85540 Haar / Salmdorf
Renate Fritz
RF Communications

Bilder

Social Media