Trimble präsentiert neue Features für FleetCockpit auf der transport logistic

Erhöhte Transportsicherheit durch neue Features / Reduzierung der Kosten / Teilnahme an transport logistic 2013
Carsten Holtrup, Geschäftsführer von Trimble Transport & Logistics Deutschland (PresseBox) (Münster / München, ) Optimierte Wegstrecken sparen Geld und erhöhen die Liefersicherheit: Aus diesem Grund hat Trimble Transport Logistics seine BackOffice-Software FleetCockpit jetzt um die Features „Trips“ und „Corridoring“ erweitert. Durch die Anwendung „Trips“ kann der Disponent Fahraufträge zusammenstellen und mit Hilfe von Via-Punkten eine Strecke genau definieren. Die Erweiterung „Corridoring“ zeigt an, welcher Strecke ein Transport zu folgen hat und alarmiert den Fahrer und Disponenten bei Abweichungen. Alle weiteren neuen Lösungen rund um ein integriertes Flottenmanagement präsentiert das Unternehmen mit Deutschlandsitz in Münster auf der transport logistic in München am Stand 521, Halle B2.

„Mit den Features „Trips“ und „Corridoring“ erweitern wir die Planungsmöglichkeiten für den Disponenten und sind gleichzeitig in der Lage die Sicherheit der Transporte zu erhöhen und Kosten einzusparen“, erklärt Carsten Holtrup, Geschäftsführer von Trimble Transport & Logistics Deutschland.

In FleetCockpit kann der Disponent Fahraufträge zusammenstellen, ändern und Fahrzeugen zuordnen. Diese Aufträge kann der Fahrer über den CarCube empfangen und dann bearbeiten.

„Transporte werden heute minutiös geplant, um die Lenkzeit des Fahrers optimal auszunutzen“, sagt Holtrup. Mit dem neuen Tool „Trips“ sind Disponenten jetzt in der Lage, die Aufträge in Form von einzelnen Ladestellen in die Streckenplanung einfließen zu lassen. Dadurch entstehen optimierte Wegstrecken mit zuvor festgelegten Via-Punkten. Für Holtrup ein Wettbewerbsvorteil: „Trips hilft dabei Strecken bedarfsgerecht zu planen, so werden Kosten gespart und die Liefersicherheit erhöht.“

FleetCockpit wurde auch um eine „Corridoring“ Funktion erweitert. Durch dieses neue Feature sehen Disponent und Fahrer, welcher Strecke ein Transport zu folgen hat. Hierbei wird um die Strecke ein Korridor gelegt und ans Fahrzeug versendet. In der Navigation auf dem CarCube wird diese Strecke angezeigt. Wenn ein Fahrer von der festgelegten Strecke abweicht, werden Fahrer und Disponent gleichermaßen informiert. „Gerade bei Transporten von hochpreisigen Gütern wird so die Sicherheit spürbar erhöht“, betont Holtrup.

Kontakt

Trimble Transport and Logistics
Johann-Krane-Weg 23
D-48149 Münster
Manuel Nakunst
Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maik Porsch
Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media