Beratungsprojekt für Unternehmen der Holz- und Möbelproduktion startet im Juni

Unternehmensnetzwerk "Effizienz.Kreis.GT" richtet Fokus auf Ressourcen- und Energieeffizienz
Freuen sich auf den Start des Unternehmensnetzwerks Effizienz.Kreis.GT: Albrecht Pförtner (pro Wirtschaft GT), Gabriele Paßgang (Effizienz-Agentur NRW), Anna Bückmann (pro Wirtschaft GT) und Kim Nadine Ortmeier (Kreis Gütersloh). (PresseBox) (Duisburg, ) Der Kreis Gütersloh startet im Juni gemeinsam mit der pro Wirtschaft GT und der Effizienz-Agentur NRW das Netzwerkprojekt Effizienz.Kreis.GT für mehr Ressourceneffizienz in der Holz- und Möbelproduktion. Das einjährige Projekt ist Teil des integrierten Klimaschutzkonzeptes des Kreises Gütersloh und möchte zusammen mit den Unternehmen die Prozessabläufe und den Materialeinsatz optimieren.

"Bereits heute stellen die Materialkosten im produzierenden Gewerbe mit zirka 43 Prozent den mit Abstand größten Kostenblock dar - Tendenz steigend. Daher sollten Unternehmen ihre Prozesse unter die Lupe nehmen, um Material- und Energieverbräuche zu verringern und somit Kosten nachhaltig zu senken. Das Netzwerk Effizienz.Kreis.GT bietet den teilnehmenden Firmen dabei Unterstützung an", sagt Gabriele Paßgang von der Effizienz-Agentur NRW.

In der ersten Projektphase werden die Produktionsprozesse der beteiligten Unternehmen vor Ort mit Hilfe des PIUS-Checks der Effizienz-Agentur NRW analysiert. Zusammen mit einem Berater werden anschließend Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz erarbeitet. Bis zu 60 Prozent der Kosten für die Beratung werden dabei gefördert. In der zweiten Projektphase werden die Betriebe aktiv bei der Umsetzung der formulierten Maßnahmen unterstützt.

Die Begleitung bei der Umsetzung der Maßnahmen sowie die weiteren Leistungen des Netzwerkes, wie Seminare und Workshops, unter anderem zu Ressourceneffizienz-Ansätzen und Fördermöglichkeiten, sind kostenfrei. "Neben der individuellen Beratung vor Ort ist es uns auch wichtig, dass die Unternehmen in den Workshops und Seminaren ins Gespräch kommen und voneinander lernen", erläutert Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT.

Interessierte Unternehmen können sich jetzt anmelden bei Gabriele Paßgang von der Effizienz-Agentur NRW (gpa(at)efanrw.de, Tel. 0521/2997399), Anna Bückmann von der pro Wirtschaft GT (anna.bueckmann(at)pro-wirtschaft-gt, Tel. 05241/851089) oder Kim Nadine Ortmeier vom Kreis Gütersloh (kim-nadine.ortmeier(at)gt-net.de, Tel. 05241/852763).

Kontakt

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
D-47119 Duisburg
Thomas Splett
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit
PR-Referent

Bilder

Social Media