Eutelsat Communications meldet Ergebnisse für das 3. Quartal 2012-2013

(PresseBox) (Köln, ) .
  • Erlösanstieg von 4,6% auf 322,9 Mio. € (+3,9% zu festen Wechselkursen)
  • Erlöse wachsen in den ersten neun Monaten um 5,0% auf 956,5 Mio. € (+3,5% zu festen Wechselkursen)
  • Rekord-Auftragsbestand von 5,5 Mrd. €
  • Ausblick für das Geschäftsjahr 2012-2013:
  • Erlösanstieg im Bereich 5-6% bestätigt Feste EBITDA Gewinnspanne um die 77,5% herum

Eutelsat Communications (ISIN: FR0010221234 - Euronext Paris: ETL) hat heute die Finanzergebnisse für das am 31. März 2013 beendete 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres gemeldet.

Michel de Rosen, CEO Eutelsat Communications, sagte zu den Ergebnissen des 3. Quartals 2012-2013 der Gruppe:

"Die Erlöse stiegen im 3. Quartal um 4,6%. Die Leistung des Bereichs TV-Dienste, unserer Hauptaktivität mit fast 70% Erlösanteil, wurde durch die starke anhaltende Nachfrage auf unseren Schlüsselpositionen für Europa, Afrika und den Mittleren Osten untermauert. In den Erlösen für Vielfältige Anwendungen zeigen sich Einflüsse der US-Haushaltsrestriktionen und deren signifikanter Effekt auf die Verhandlungsergebnisse im laufenden Quartal. Dies wurde teilweise durch die Integration des Satelliten EUTELSAT 172A in unsere Flotte ausgeglichen.

Der Rekord-Auftragsbestand von 5,5 Mrd. € am Ende des 3. Quartals wurde insbesondere durch neue langfristige TV-Verträge in Nordafrika und im Mittleren Osten aufgebaut und verleiht uns einen guten Überblick über zukünftiges Wachstum. Wir setzen unser Kapazitätsausbauprogramm mit sieben zusätzlichen Satelliten bis Ende 2015 als Antwort auf die Nachfrage aus den am stärksten wachsenden Regionen und für Anwendungen fort. Der erste dieser Satelliten EUTELSAT 3D befindet sich im Zeitplan für seinen Start am 14. Mai.

Unser Erlösziel für das gesamte Geschäftsjahr 2012-13 bleibt erhalten, wenn auch mit einem wahrscheinlichen Ergebnis am unteren Ende der 5-6 % Spanne. Trotz der gegenwärtigen Investitionen in unsere Geschäftsaktivitäten erwarten wir nun für die Gruppe eine EBITDA Gewinnspanne um die 77,5% herum."


Erlösanalyse für das 3. Quartal

Anmerkung: Wenn nicht anders ausgewiesen beziehen sich alle Wachstumsindikatoren und Vergleiche auf das 3. Quartal des vorigen Geschäftsjahres zum 31. März 2012. Der Anteil jedes Geschäftsbereichs in Prozent der vollständigen Erlöse ist unter Ausschluss "Andere Erlöse" und "Einmaliger Erlöse" kalkuliert.

Eutelsat Communications meldete Erlöse in Höhe von 322,9 Mio. € für das 3. Quartal. Dies war ein Anstieg von 4,6% (3,9% zu festen Wechselkursen). In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres zum 31. März 2013 erhöhten sich die Erlöse der Gruppe um 5,0% (+3,5% zu festen Wechselkursen) auf 956,5 Mio. €.

TV-Dienste (69,2% der Erlöse[1])
  • Die Erlöse aus dem wichtigsten Geschäftsbereich TV-Dienste von Eutelsat stiegen um 2,6% auf 216,4 Mio. €. Dieses Wachstum wurde insbesondere von drei TV-Positionen getrieben:
  • Die Position 16° Ost, über die TV-Sender in Zentraleuropa und auf den Inseln im Indischen Ozean verbreiten, profitierte weiterhin von neuen Kapazitäten, die durch EUTELSAT 16A auf dieser Position 2011 hinzukamen. Im Jahresvergleich erhöhte sich die Zahl der übertragenen TV-Sender um 17% auf 625.
  • Für 7° Ost mit Abdeckung der Türkei wurden neue und erneuerte Verträge unterzeichnet. Diese Position profitierte von einem 39,0 % Anstieg bei HD-Kanälen innerhalb eines Jahres. Die HD-Penetration auf dieser Position ist mit 15% die höchste auf der gesamten Eutelsat-Flotte.
  • Die Position 5° West bedient insbesondere Frankreich und Algerien. Diese verzeichnete ebenfalls einen starken Senderanstieg. Die Zahl der Kanäle erhöhte sich innerhalb eines Jahres um 30% auf 261. Die Zahl der HD-Programme wuchs von sechs auf 22, insbesondere durch neue Sportsender.
Die HOT BIRD Position wächst weiter, da sich langfristige Kapazitätsverträge im Auftragsbestand in Erlöse wandelten. Die HOT BIRD Satelliten übertrugen zum 31. März 2013 insgesamt 1.117 TV-Kanäle. Die HD-Penetration stieg von 11,4% im Vorjahr auf 13,5%.

Die Position 7/8°West zeigte ebenfalls anhaltend starke Dynamik. Die Zahl der SD-Sender stieg weiter (+13% auf 601 Kanäle). Die Zahl der HD-Sender hat sich auf nun 48 Sender mehr als verdoppelt. Der Mittlere Osten und Nordafrika bleiben starke Treiber. Dies zeigt sich in neuen verlängerten langfristigen Verträgen, die im Quartal für neue Übertragungskapazitäten auf 7/8° West und 25°5 Ost unterzeichnet wurden.

Zum 31. März 2013 belief sich die Gesamtzahl der von Eutelsat übertragenen TV-Sender auf 4.638. Dies ist ein Anstieg von 9% (+386 Kanäle) im Verlauf eines Jahres. 434 dieser Kanäle senden in HD (+30%). Damit liegt die HD-Penetrationsrate über die gesamte Flotte hinweg gesehen bei 9,4%, im Vergleich zu 7,8% zum 31. März 2012.

Daten - und Mehrwertdienste (19,4% der Erlöse)

Die Erlöse aus Daten- und Mehrwertdiensten wuchsen um 4,9% auf 60,8 Mio. €.

Die Erlöse aus Datendiensten beliefen sich auf 46,7 Mio. € (+3.8%). Darin zeigt sich auch die Integration des Satelliten EUTELSAT 172A in die Flotte.

Trotz der zusätzlichen Kapazitäten auf den Satelliten EUTELSAT 21B und EUTELSAT 70B, die in den vergangenen Monaten in den Betrieb gingen, entwickelten sich die Datendienste nicht so, wie erwartet. Die Märkte für Punkt-zu-Punkt Dienste bleiben angesichts der Entwicklung terrestrischer Netze (Glasfaser) und der Nachfrage nach verfügbaren Satellitenkapazitäten, insbesondere aus Afrika, herausfordernd.

Die Nachfrage bleibt nichts desto trotz für Unternehmensnetze und mobile Dienste in den am schnellsten wachsenden Regionen einschließlich Afrika und dem Raum Asien-Pazifik dynamisch. Eutelsat hat kürzlich seine Präsenz in diesen beiden Regionen gestärkt, um von den positiven Trends zu profitieren.

Mehrwertdienste verzeichneten ein Wachstum von 8,9% auf 14,1 Mio. €. Vertriebsaktionen in Kombination mit einem erweiterten Breitbanddienst für Verbraucher, der nun Geschwindigkeiten bis zu 20 Mbit/s im Download und bis zu 6 Mbit/s im Upload und unbegrenztes Volumen bietet, gab den Verkäufen via KA-SAT Auftrieb. Das Vertriebsnetz wurde ebenfalls weiter ausgebaut. Auf der professionellen Seite unterzeichnete die Gruppe kürzlich ein Abkommen mit einem nordafrikanischen Kunden, der zwei KA-SAT Beams nutzt, um 1,6 Gbit/s bereitzustellen.

Vielfältige Anwendungen (11,3% der Erlöse)

Die Erlöse aus Vielfältigen Anwendungen gingen um 4,4% auf 35,4 Mio. € zurück.

Darin zeigen sich die US-Haushaltsrestriktionen, die sich signifikant auf das Ergebnis von Verhandlungen für die Verlängerung von Verträgen und neue Abkommen auswirkten. Dies wurde teilweise durch die Integration des Satelliten EUTELSAT 172A in die Flotte ausgeglichen.

Andere und einmalige Erlöse

Andere Erlöse in Höhe von 2,6 Mio. € stammen in erster Linie aus technischen Serviceverträgen mit Partnern.

Einmalige Erlöse in Höhe von 7,7 Mio. € bestehen insbesondere aus erhaltenen Strafzahlungen im Zusammenhang mit der verspäteten Auslieferung von derzeit sich im Bau befindenden Satelliten.

Langfristige Sichtbarkeit gesichert - Auftragsbestand wächst weiter

Der Auftragsbestand erreichte zum 31. März 2013 mit 5,5 Mrd. € einen neuen Rekord und verstärkt den langfristigen Überblick über Erlöse und den operativen Cash-flow. Der Auftragsbestand entspricht in etwa 4,5 Jahreserlösen des vollen Geschäftsjahres 2011-2012. Dieser besteht überwiegend aus TV-Verträgen (92%) und enthält zudem erst kürzlich unterzeichnete Verträge für die Region MENA für zukünftige Satelliten.

Erlöse im laufenden Geschäftsjahr (9 Monate zum 31. März 2013) und Ausblick

Die Erlöse in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012-2013 beliefen sich auf 956,5 Mio. € und stiegen im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 5,0% (+3.5% zu festen Wechselkursen).

Das für das volle Geschäftsjahr 2012-2013 gemeldete Erlöswachstumsziel von 5 bis 6% ist bestätigt. Es wird am unteren Ende dieser Spanne erwartet. Trotz der laufenden Investitionen in die Geschäftsaktivitäten verfeinert die Gruppe ihr Ziel für die EBITDA Gewinnspanne im laufenden Geschäftsjahr auf nun um die 77,5% herum, von vorher 77%.

Mittelfristig bestätigt die Gruppe positive Trends für ihr führendes Geschäftsfeld TV-Dienste, das von neuen Satelliten profitieren wird, die bis Ende 2015 starten sollen. Dennoch könnten die gegenwärtigen Herausforderungen bei den Datendiensten und im Bereich Vielfältige Anwendungen einen Einfluss auf die Umsatzerwartungen der Gruppe haben. Dieser Einfluss wird aber auf rund einen Prozentpunkt des gesamten Erlöswachstums sehr begrenzt sein. Die Gruppe wird über ihren mittelfristigen Ausblick diskutieren, wenn die Ergebnisse für das volle Geschäftsjahr am 30. Juli 2013 vorliegen.

Aktualisierter Flottenplan

EUTELSAT 70B ging am 16. Januar 2013 auf 70,5° Ost in den Betrieb. Dieser neue Satellit optimiert die Ressourcen auf 70,5° Ost. Diese Orbitalposition gilt als Referenz für Datendienste, Breitbandzugänge, mobile Backhauling-Dienste und den professionellen Programmaustausch. Die Frequenzen lassen sich mehrfach nutzen. Die vier leistungsstarken Beams für Europa, Afrika, Asien und Australien sind mit 48 Ku-Band Transpondern verbunden.

Der Satellit EUTELSAT 3D ist am 13. April am Baikonor Cosmodrome in Kasachstan eingetroffen und wird derzeit für den Start mit einer Proton Breeze M Trägerrakete von ILS vorbereitet. Die Arbeiten liegen im Zeitplan und der Start ist für den 14. Mai geplant. Das Basisdesign dieses Satelliten gibt Eutelsat mehr Flexibilität im Orbit. So lässt sich der Satellit als Back-up auf verschiedenen Positionen einsetzen. EUTELSAT 3D soll zunächst auf 3° Ost seinen Dienst aufnehmen und die Märkte für TV-, Daten-, Telekommunikations- und Breitbanddienste bedienen. Mit seiner besonderen Konfiguration von Ku- und Ka-Band Transpondern, die mit drei verschiedenen Ausleuchtzonen verbunden sind, bedient der neue Satellit Kunden in Europa, Nordafrika, im Mittleren Osten und in Zentralasien. Ein viertes Versorgungsgebiet im Ku-Band adressiert die Märkte Afrikas südlich der Sahara. EUTELSAT 3D bleibt auf 3° Ost solange in Betrieb, bis dort der Satellit EUTELSAT 3B im Jahr 2014 eintrifft. EUTELSAT 3B verbreitert das Einsatzspektrum und stellt im Betrieb eine besonders hohe Flexibilität in den Frequenzbändern Ku, Ka und C auf 3° Ost bereit. EUTELSAT 3D übernimmt dann auf 7° Ost eine neue Mission.

Jüngste Ereignisse

Hispasat

Am 18. April 2013 übernahm Eutelsat Communications einen 6%-Anteil am spanischen Satellitenbetreiber Hispasat. Damit hält die Eutelsat Communications inzwischen einen Anteil von 33,69% an Hispasat.

Neue Exportkreditfinanzierung

Am 25. April unterzeichnete Eutelsat Communications zwei separate von der belgischen Exportkreditagentur Office national du ducroire (ONDD) abgesicherte Darlehensvereinbarungen.

Das erste Abkommen in Höhe von 121 Mio. € ist ein Tilgungsdarlehen mit einer Laufzeit von 11,5 Jahren (die erste Teilzahlung wird drei Jahre nach der Unterzeichnung geleistet) mit einer All-in Verzinsungsrate von 2,06%, das für die Finanzierung eines Satelliten genutzt werden soll.

Das zweite Abkommen hat eine Gesamthöhe von 87 Mio. € und ist ein Tilgungsdarlehen mit 11,5 Jahren Laufzeit (die erste Teilzahlung wird drei Jahre nach der Unterzeichnung geleistet) mit einer All-in Verzinsungsrate von 2,23%[2]. Es soll zur Finanzierung einer Satellitenträgerrakete verwendet werden.



Präsentation der Ergebnisse des 3. Quartals

Eutelsat Communications führt am Dienstag 7 Mai 2013 eine Telefonkonferenz in englischer Sprache durch, die um 18.30 CET (London: 17:30, New York: 12:30) beginnt. Die Einwahldaten lauten:

+33 1 70 99 32 12 (aus Frankreich)
+44 207 162 0177 (aus Großbritannien)
+1 334 323 6203 (aus den USA)

Zugangscode: 930541#

Live-Presentation via Webcast über diesen Link: http://wcc.webeventservices.com/r.htm?e=601054&s=1&k=28DAD6452F8D3184853C3064B90D0D1C&cb=blank

Ein Wiederabruf des Calls ist ab dem 7. Mai 2013 ab 23:30 Uhr (Pariser Zeit) bis zum 21. Mai 2013 Mitternacht (Pariser Zeit) möglich. Die Einwahlnummern lauten:

+ 33 (0) 1 70 99 35 29 (aus Frankreich)
+ 44 (0) 207 031 4064 (aus UK)
+ 1 954 334 0342 (aus den USA)

Zugangscode: 930541#

Finanzkalender

The financial calendar below is provided for information purposes only. It is subject to change and will be regularly updated. Note publication of results will be after close of market unless otherwise indicated.

- 30. Juli 2013: Finanzergebnisse für das volle Geschäftsjahr zum 30. Juni 2013
- 29. Oktober 2013: Finanzreport für das 1. Quartal zum 30. September 2013
- 7. November 2013: Jahreshauptversammlung



[1] Prozent der Erlöse schließt die Posten "Andere Erlöse" und "Einmalige Erlöse" aus.
[2] Verzinsung auf Basis des 6-Monats Euribor ab dem Unterzeichnungsdatum berechnet.

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Vanessa O'Connor
Social Media