Check Point meldet Ergebnis für das 1. Quartal 2003

Führungsposition bei High-end-Appliances und im Small-Business-Segment
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Check Point Software Technologies Ltd. (NASDAQ CHKP) stellt das Geschäfts-ergebnis für das 1. Quartal 2003 vor (Stichtag: 31. März 2003). Das Nettoeinkommen erreichte in diesem Zeitraum 60,1 Mio. US-Dollar, was 0,24 US-Dollar pro Aktie entspricht. Der Umsatz lag im 1. Quartal 2003 bei 104,8 Mio. US-Dollar. Check Point konnte darüber hinaus für diesen Zeitraum einen Cashflow von 79,5 Mio. US-Dollar verzeichnen. Die gesamten Bareinlagen und zinstragenden Investitionen belaufen sich damit zum 31. März 2003 auf 1,4 Milliarden US-Dollar.

“Check Point hat im abgelaufenen Quartal ein sehr solides Ergebnis erzielt.³, so Ulrich Glasner, Regional Director Central Europe von Check Point Software Technologies. “Im Markt für Internetsicherheit konnte Check Point seine Führungsposition und Wettbewerbsvorteile weiter ausbauen. Darüber hinaus belegt Check Point auch in mehreren neuen Kundensegmenten die Spitzenposition. Der Erfolg im Markt für High-end-Appliances sowie im Small-Business-Segment unterstreicht die große Bedeutung, die leistungsstarke Sicherheitslösungen für unsere Kunden haben.³

Highlights im 1. Quartal 2003

Erweiterte High-end-Funktionalitäten

- Größter Marktanteil bei VPN/Firewall Appliances im High-end-Segment ­ Die “Secured by Check Point³-Appliances der verschiedenen Partner setzten sich mit einem kombinierten Marktanteil von 32 Prozent gegenüber Mitbewerbern durch. (Quelle: Infonetics 2002)

- Führend bei Sicherheitsleistung ­ Check Point erzielt eine VPN/Firewall-Performance von 3 Gigabyte durch die SecureXL Turbocard, die in Zusammenarbeit mit den Partnern Corrent und IBM entwickelt wurde.

- Virtualisierte Systemsicherheit ­ Die neue Version 2.0 von Check Point VPN-1/FireWall-1 VSX ermöglicht den Einsatz von bis zu 250 virtuellen Systemen auf einer einzigen Hardware-Plattform. Damit setzt VPN-1/FireWall-1 VSX 2.0 im High-end-Segment neue Maßstäbe für Skalierbarkeit und einfachen Betrieb.

Small-Business-Meilensteine

- Führende Position im Small-Business-Markt ­ SofaWare und die Partner Nokia, Celestix, Intrusion Inc. sowie VPN Dynamics belegen mit “Secured by Check Point³-Appliances den Spitzenplatz bei VPN/Firewall-Appliances unterhalb von 490 US-Dollar. Auf der Safe@-Technologie von Check Point basierende Security-Appliances erzielen einen kombinierten Marktanteil von 38 Prozent. (Quelle: Infonetics 2002)

- Start des Small Business Channel Partner Program ­ Ein spezielles Partnerprogramm unterstützt Solution Provider, die kleineren Unternehmen kosteneffektive und einfach zu handhabende Safe@-Produkte bereitstellen wollen. Mit dem Programm erweitert Check Point erfolgreich seine Vertriebskanäle und erschließt neue Marktsegmente.

Auszeichungen

- Check Point FireWall-1 wird mit dem “2003 Excellence Award³ vom Information Security Magazine ausgezeichnet.

- Nokia VPN-Appliances mit Check Point VPN-1 erhalten den ³2003 Excellence Award² vom Information Security Magazine.

“Check Point hat seine strategischen Initiativen im letzten Quartal hervorragend umgesetzt und sich konsequent an den Bedürfnissen der Kunden orientiert³, so Ulrich Glasner. “Auch zukünftig wird Check Point einen offenen Lösungsansatz verfolgen. Für unsere Kunden bedeutet dies, dass sie die marktführenden Sicherheitsprodukte von Check Point sowie die integrierte Lösungen von mehr als 350 OPSEC-Partnern immer auf der jeweils idealen Plattform einsetzen können ­ vom offenen Windows-, Unix- oder Linux-System bis zu einer der vielen Appliance-Plattformen der Check Point Partner. Das Ergebnis dieser Strategie sind Lösungen, die den Anforderungen der Kunden in den Bereichen Kosteneffizienz, Leistung, Sicherheit und Konnektivität optimal entsprechen. Kein anderer Hersteller kann ein ebenso breites und angepasstes Spektrum von Sicherheitslösungen bieten.³


Herausgegeben im Auftrag der:

Check Point Software Technologies GmbH
Gabi Schwarz
Am Söldnermoos 6
85399 Hallbergmoos
Tel.: 0811-600 52-0
Fax: 0811-600 52-99
eMail: gabis@checkpoint.com


Pressekontakt:

shortways Kommunikation & Public Relations
Vera M. Sander
Hofmannstr.7
81379 München
Tel.: 089-74 81 60-70
Fax: 089-55 26 17-89
eMail: vsander@shortways-pr.de

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Social Media