A³ Wirtschaftsdialog informiert über die Chance und Herausforderung unternehmerische Verantwortung "CSR"

Geschäftsführer der ISA, Marcus Wagner, begrüßt die Teilnehmer (PresseBox) (Augsburg, ) Für Unternehmen ist gesellschaftliche Verantwortung ein relevantes Thema. Insbesondere im Hinblick auf Wettbewerbsfähigkeit sowie vor dem Hintergrund der Veränderungen in der Beschäftigtenstruktur, Stichwort "Fachkräftemangel", birgt "Corporate Social Responsibility" (CSR) für Unternehmen einige Chancen, stellt diese aber auch vor Herausforderungen. Mit dem Fokus auf dieses Spannungsfeld startete die Auftaktveranstaltung zu einer vierstufigen Schulungsreihe, die die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit dem Projekt "CSR-unternehmen!" kostenfrei anbietet.

Auftaktveranstaltung beleuchtet die verschiedenen Dimensionen von CSR

Unternehmerische Verantwortung ist ein weites Feld, das sich durch alle Bereiche unternehmerischen Handelns zieht. Die Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe "CSR-unternehmen" am 07.05.2013 an der International School Augsburg zeigte dies deutlich auf. In drei Praxisbeispielen erfuhren die 60 Teilnehmer, wie Unternehmen aus der Region diese Herausforderung angehen und was es ihnen an Vorteilen bringt.

So stellte Sebastian B. Priller eindrücklich dar, wie die inhabergeführte Brauerei Riegele schon seit 1386 durch verantwortungsvolles, qualitätsbewusstes und regional verankertes Handeln sehr erfolgreich am Markt agiert. Die CADCON Holding GmbH verfolgt die Vision "mit den Besten Technik zu verwirklichen" und hat sich eigene CSR-Verhaltensrichtlinien auferlegt, die u.a. faire Arbeitsbedingungen sowie Sicherheit und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter vorsehen. Neben der Mitarbeiterzufriedenheit sind aber auch die CSR-Dimensionen Umweltschutz und Gesellschaft für CADCON relevant, wie Geschäftsführer Stephan Völk in seinem Vortrag belegte. Die Schöffel Sportbekleidung GmbH aus Schwabmünchen gehört zu den führenden Anbietern von Ski-, Outdoor- und Arbeitsbekleidung. Mit einer 3-Säulen Strategie und als Mitglied in der Fair Wear Foundation engagiert sich Schöffel für faire und ökologische Produktion. In einem Sozialreport legt das Unternehmen jährlich seine Maßnahmen und Statistiken vor, auf die der CSR-Koordinator von Schöffel, Marco Hühn, in seinem Vortrag einging.

Neben verantwortungsvollen Unternehmen sind auch gute regionale Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Wirtschaftsraum relevant. Die International School Augsburg (ISA) bot daher einen passenden Rahmen für den A³ Wirtschaftsdialog. Viele Investitionen und Leistungen der ISA sind nur durch Sponsoring möglich geworden. Sie ermöglicht Kindern aus der ganzen Welt in einem international anerkannten Schulsystem Abiturreife zu erlangen. So können die Unternehmen vor Ort internationalen "High-Potentials" ein attraktives Schulsystem für deren Kinder anbieten. Zahlreiche Teilnehmer der Veranstaltung nutzten die Gelegenheit, um sich von Geschäftsführer Marcus Wagner die Räumlichkeiten der Schule zeigen zu lassen.

Kostenfreie CSR-Schulung für Unternehmen

Flankiert wurden die Praxisbeispiele durch Vorträge von Dr. Heinrich Beyer, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Partnerschaft in der Wirtschaft AGP e. V., und Thorsten Brinkmann, Prokurist der GILDE-Wirtschaftsförderung Detmold. Zusammen mit der Deutschen Angestellten Akademie führen sie die vierstufige Schulungsmaßnahme durch, die für Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Augsburg A³ kostenfrei ist. Angeboten wird diese durch die regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. "Im Zuge unserer Aktivitäten in Sachen Fachkräftesicherung und im Rahmen unseres Projektes ADMIRe A³ fügt sich das vom Bund geförderte Schulungsangebot "CSR-unternehmen!" hervorragend ein", erläutert Geschäftsführer Andreas Thiel das Vorhaben.

Das Qualifizierungsprogramm besteht als nächstes aus einem ganztägigen Intensiv-Seminar, das am 28.06.2013 ab 09.00 Uhr stattfinden wird. Es folgen daraufhin ein Praxis-Workshop sowie ein Erfahrungskreis. Die Termine werden mit den Teilnehmern des Intensiv-Seminars abgestimmt. Unternehmen sind noch herzlich eingeladen, an der Schulungsreihe teilzunehmen.

Kontakt

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Karlstr. 2
D-86150 Augsburg
Andreas Thiel
Geschäftsführer
Annabell Hummel
Geschäftsfeld Kommunikation
Leitung

Bilder

Social Media