TÜV SÜD: Stefan Rentsch übernimmt Leitung der Region Korea

Weiterer Ausbau der Aktivitäten in Korea
Stefan Rentsch (PresseBox) (München / Seoul, ) Der internationale Dienstleistungskonzern TÜV SÜD hat Stefan Rentsch zum CEO der Region Korea ernannt. Zum 1. Mai 2013 übernimmt der international erfahrene Wirtschaftsingenieur die Verantwortung für den weiteren Ausbau der TÜV SÜD-Aktivitäten in der Region, die ein wichtiger Baustein in der Expansionsstrategie des Konzerns ist.

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Segmenten INDUSTRY, MOBILITY und CERTIFICATION. Die rund 19.000 Mitarbeiter sorgen an über 800 Standorten in Europa, Amerika, Asien und Afrika für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Der Konzern verfolgt eine internationale Expansionsstrategie. "Dabei ist Asien aufgrund seiner dynamischen Entwicklung die wichtigste Wachstumsregion für TÜV SÜD", sagt Dirk Eilers, Mitglied des Vorstands der TÜV SÜD AG. "Wir sorgen mit unseren Dienstleistungen für gute Qualität und für die Einhaltung von gesetzlichen Standards in einer Vielzahl von Branchen."

In Korea konzentrieren sich die Aktivitäten vor allem auf den Energiesektor, in dem TÜV SÜD seine Position durch die Übernahmen von GNEC und KOCEN Consulting & Services stark ausgebaut hat. Diese Basis will Stefan Rentsch nutzen, um weitere Leistungen des Konzerns im Land auszurollen. "Die koreanische Industrie hat nicht nur zu den Weltmarktführern aufgeschlossen, sondern in einigen Bereichen sogar die Spitzenposition übernommen", sagt Rentsch. "Mit unseren Leistungen sorgen wir dafür, dass die Wettbewerbsposition koreanischer Hersteller auf internationalen Märkten - beispielsweise in Europa oder in Amerika - weiter gestärkt wird." Der TÜV SÜD-Konzern unterstütze die Unternehmen beispielsweise mit Produktprüfungen im Bereich der Haushalts- und Unterhaltungselektronik und der Photovoltaik oder mit entwicklungsbegleitenden Prüfungen für Automobilhersteller, Zulieferer und Batteriehersteller, die vor allem für das Zukunftsthema der Elektromobilität von wachsender Bedeutung seien.

In seiner neuen Position als CEO der Region Korea profitiert Stefan Rentsch von seinen bisherigen Erfahrungen bei TÜV SÜD. Nach seinem Maschinenbaustudium an den Universitäten in Stuttgart und Karlsruhe und seinem Wirtschaftsingenieursstudium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Führungspositionen bei mehreren Beratungsunternehmen kam Rentsch im Jahr 2007 als Senior Project Manager Mergers & Acquisitions zur TÜV SÜD AG in München. Zwischen 2008 und 2010 vertrat er zudem die Interessen des Konzerns als Aufsichtsratsmitglied der ATISAE in Spanien. Im April 2010 wurde Rentsch zum Head of E-Mobility ernannt und wechselte im Dezember 2011 in die Geschäftsführung der neu gegründeten TÜV SÜD Battery Testing GmbH. Zudem verantwortete er als Global Business Area Manager Battery Testing den erfolgreichen Ausbau der weltweiten Aktivitäten in diesem Bereich.

Weitere Informationen zu TÜV SÜD und TÜV SÜD Korea gibt es im Internet unter www.tuv-sud.com sowie www.tuv-sud.kr.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE

Bilder

Social Media