RAYLASE setzt einen Branchentrend in der 3D Bearbeitung mit weldMARK 3.0

RAYLASE kommt mit einer neuen Version seiner flexiblen und ausgeklügelten Markier- und Materialbearbeitungs-Software auf den Markt - weldMARK 3.0 - und setzt damit Maßstäbe in der laserbasierten 3D Bearbeitung
(PresseBox) (München, ) Die RAYLASE AG, weltweit führender Hersteller von hochpräzisen Komponenten und Submodulen zur Ablenkung, Modulation und Steuerung von Laserstrahlen, präsentiert eine neue Version von weldMARK - 3.0.

weldMARK 3.0 zeichnet sich durch eine vollständige 3D-Bearbeitungsfunktionalität aus. Damit können Kunden die Leistungsfähigkeit ihrer 3-Achsen Submodule vollständig ausschöpfen - beispielsweise die RAYLASE Produktlinien AXIALSCAN und FOCUSSHIFTER.
weldMARK 3.0 bietet weitergehende Funktionalität für vielfältige 3D-Laserbearbeitungsprozesse. Beispielsweise für die Tiefengravur, Laser-Bohren oder Laser-Schneiden. Hierbei können mit weldMARK 3.0 optimierte Bearbeitungsverfahren wie das Trepanierbohren oder optimierte Schneidwerkezeuge einfach angewandt werden.

Die Information zur 3D-Bearbeitung kann dabei einfach importiert werden - beispielsweise durch ein 3D-dxf file, das die 3D-Bearbeitungsgeometrie bereits enthält. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die 3D Bearbeitungsinformation über ein *.stl File in Kombination mit den gängige Fileformaten (z. B. 2D-dxf, plt, hpg, etc.) zu importieren.

Eine besonders einfache Methode ist die Erzeugung eines 3D-Korrekturfiles aus einem *.stl File. weldMARK 3.0 kann auch ein *.txt file importieren, das die 3D-Bearbeitungskoordinaten enthält.

RAYLASE bietet weldMARK 3.0 in drei verschiedenen Lizenzstufen an:

- Standard: Für einfache Markieraufgaben mit 2-Achsensystemen
- Premium: Für anspruchsvolle Markieraufgaben mit 3-Achsen Submodulen
- 3D: Für die anspruchsvolle 3D-Laserbearbeitung mit 3-Achsen Submodulen

weldMARK 3.0 im Überblick:

- Vollständige 3D-Laserbearbeitungsfunktionalität für anspruchsvolle Laserbearbeitung
- 3D-Bearbeitungsoptionen - Tiefengravur, Trepanierbohren, optimiertes Schnittwerkzeug
- Tiling Funktion, um Objekte bearbeiten zu können, die größer als das Bearbeitungsfeld sind.
- MOTF Simulation, um die mark on the fly Bearbeitung einzurichten
- Variable Anpassung der Bearbeitungsparameter entlang des Bearbeitungspfades
- Korrekturfile Editor

Kontakt

RAYLASE GmbH
Argelsrieder Feld 2+4
D-82234 Wessling
Stefanie Hofmann
HBI GmbH International PR & Marketing Communications Services
Account Executive
Martin Stummer
HBI Helga Bailey GmbH
PR-Agentur Raylase
Social Media