Sagemcom präsentiert neuen Philips PicoPix Taschenbeamer mit WLAN und Android

PicoPix 3610 Freisteller (PresseBox) (Eschborn, ) DIE BELIEBTE PHILIPS PICOPIX TASCHENBEAMERREIHE BRINGT NOCH MEHR TECHNOLOGIE IN WINZIGE GERÄTE: DER NEUE PICOPIX 3610 IST REVOLUTIONÄR UND VIELSEITIG, KANN SICH MIT DEM INTERNET VERBINDEN UND ALLE ARTEN VON MULTIMEDIA-INHALTEN DARSTELLEN.

Philips PicoPix ist die führende Marke für Pico-Projektoren in Europa. Der PicoPix PPX 3610 stellt eine Weltneuheit dar: Mit integriertem WLAN, Android Betriebssystem und Webbrowser bietet er noch bessere Verbindungsmöglichkeiten als seine Vorgängermodelle.

Alles ist möglich - mit dem neuen PicoPix PPX 3610

Designt als perfekter Reisebegleiter, schafft das neue Modell Projektionen mit ausgezeichneter Bildqualität (bis zu 100 Lumen) auf jedem Medium mit einer Bilddiagonale von bis zu drei Metern. Der PPX 3610 ist perfekt geeignet, um alle Multimedia-Inhalte mit Freunden und Familie zu teilen. Freunden kann man an der Bar einfach die Bilder vom letzten Urlaub oder Videos von einem Konzert vorführen, indem man sie an die nächste Wand projiziert. Der PPX 3610 ist zudem mit allen nötigen Schnittstellen (u.a. Mini HDMI-Buchse) ausgestattet, um an Computer, Smartphone oder Tablet angeschlossen zu werden. Wer seine Freunde mit dem neuesten Videospiel herausfordern will, kann den PicoPix 3610 sogar an eine Spiele-Konsole anschließen.

Der Taschenbeamer ist sehr einfach zu bedienen: Ein integriertes Touchpad erleichtert den Zugriff auf das Menü und ermöglicht eine einfache Navigation im Internet. Der PPX 3610 kann überallhin mitgenommen und verwendet werden - mit einer Akkulaufzeit von 2 Stunden und dem integrierten Lautsprecher (1 Watt) ist man völlig unabhängig unterwegs. Dank der Fernbedienungs-App für iOS und Android ist er leicht zu steuern. Der PPX 3610 verfügt zudem über einen integrierten Office-Viewer, mit dem PDF-, PowerPoint-, Excel-und Word-Dateien vom USB-Stick oder direkt aus dem internen Speicher (4GB) gelesen und projiziert werden können. Der Taschenbeamer wird somit ein unverzichtbarer Begleiter für Geschäftsreisen.

Der neue Philips PicoPix Projektor ist DLNA-kompatibel, kann eine WLAN-Verbindung zu einem DLNA-Server aufbauen und jeglichen vorhandenen Content projizieren. Da keine Kabel nötig sind, eignet sich der PPX 3610 perfekt für ein Heimnetzwerk. Dank Android verbindet sich der Projektor mit dem Internet, so dass man YouTube-Videos abspielen, Spiele spielen und im Internet surfen kann, ohne andere Geräte anzuschließen (benötigt Breitbandinternet).

Verfügbar ab Mai 2013
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 499,-

Zubehör für den PicoPix PPX 3610:

PPA 7300 - Sound Station:

- 2h Akkulaufzeitverlängerung - der PicoPix kann bis zu 4h ohne externe Stromversorgung betrieben werden.
- Maximale Lichtstärke (100 Lumen) ohne externe Stromversorgung.
- Stereo Sound mit 2 x 2-Watt Lautsprechern.
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 99,-

MHL PPA 1240 Kabel - Für Android Smartphones
- Ermöglicht die Verbindung von PicoPix Projektoren und Android Smartphones
- Der gesamte Bildschirm wird im Spiegelmodus projiziert
- Keine eigene App nötig
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 34,99

PPA 4200 -Tragetasche
- PicoPix überallhin sicher mitnehmen.
- Bietet Platz für den PicoPix Beamer, Strom- und Verbindungskabel (für Smartphone etc.).
Unverbindliche Preisempfehlung: EUR 29,99

Alle Zubehörteile sind ab Juni 2013 verfügbar.

Kontakt

Sagemcom Germany GmbH
Mergenthalerallee 55-59
D-65760 Eschborn
Katharina Kulus
Panama PR GmbH

Bilder

Social Media