Gezielter Einsatz von Ressourcen

RETTmobil 2013 (15. - 17. Mai 2013): Tyco Tochterunternehmen CKS Systeme zeigt zukunftsfähige Lösungen für Leitstellen und mobile Rettungskräfte
(PresseBox) (Ratingen, ) Die Vernetzung von Leitstellen, die Einführung des TETRA-Digitalfunks und veränderte Einsatzszenarien prägen heute den Alltag und die gemeinsame Arbeit von Rettungsdiensten, Feuerwehren, Polizei und Hilfsorganisationen. Parallel nehmen der administrative Aufwand und die Kosten zu. Im Rettungswesen gilt es daher mehr denn je, Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Balance zu halten. Hierzu präsentiert die Tyco Tochtergesellschaft CKS Systeme GmbH gemeinsam mit Partnern auf der RETTmobil 2013 in Fulda ein breites Spektrum skalierbarer Soft- und Hardware-Lösungen für das Rettungswesen. Gemäß dem Messemotto "Von A bis Z: Einsätze unter Kontrolle" stellt das Unternehmen vom 15. bis 17. Mai 2013 unter anderem Neuheiten der intelligenten CKS Systeme vor, die Aufgaben ganzheitlich entlang der gesamten Rettungskette abdecken.

"Die Anforderungen an Rettungsorganisationen steigen, Ressourcen gezielt zu koordinieren und Einsätze zuverlässig durchzuführen und abzuwickeln", erklärt Ingo Hofmann, Manager bei Tyco Integrated Fire & Security / CKS Systeme GmbH. "Daher helfen wir mit unseren maßgeschneiderten Lösungen, Arbeitsabläufe in Leitstellen, Wachen und mobilen Rettungsdiensten je nach individuellem Bedarf zu optimieren und intelligent miteinander zu vernetzen." In dem Kontext präsentiert das Unternehmen als Messe-Highlight unter anderem:

CELIOS Digitalfunk-Ready

Das digitalfunkfähige Einsatz- und Gefahrenmanagementsystem CELIOS Digitalfunk-Ready für Industrie, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei schafft die technische Basis für eine effiziente Rettungsarbeit - auch im vernetzten Leitstellenverbund. Die offene, übergreifende Plattform unterstützt Leitstellen-Disponenten hierbei mit vielfältigen Funktionen: von der Notrufannahme, Disposition, Alarmierung über Maßnahmen-Kataloge bis zu GIS-Systemen für die Einsatzsteuerung. Schnittstellenoptimierte Features im Bereich TETRA-Digitalfunk ermöglichen zudem die direkte Anbindung an Funk-Notruf-Abfrageanlagen oder Funkgeräteschnittstellen.

CEUS Digitalfunk-Ready

Neue Funktionen des modularen, digitalfunkfähigen Systems helfen, Arbeitsabläufe, aber auch die Kommunikation und Information während des mobilen Einsatzes, zu optimieren: Digitale individualisierte Checklisten sorgen dafür, dass Rettungskräfte ihre Aufgaben stets im Blick haben - eine gezielte Unterstützung bei der Erfüllung der Dokumentationspflicht, Eigenkontrolle und Überwachung; erweiterte Nachrichtendienste via SMS oder E-Mail-Kurznachricht erleichtern den mobilen Zugriff auf relevante Informationen, zum Beispiel über neue Medikamente. Zusätzlich lassen sich spezifische kundeneigene Anwendungen, Programme und Dokumente integrieren und mobil abrufen.

Weiterhin zeigt CKS skalierbare Module wie CEUS Feuerwehr, CEUS MANV, CEUS Rettungsdienst sowie das stationäre CEUS Alarmdisplay für Rettungswachen, die sich individuell an die jeweiligen Aufgaben und Dienstfunktionen von Feuerwehren und Rettungsdiensten anpassen können. Die einzelnen Module lassen sich in CELIOS wie auch in Fremdleitstellensystemen integrieren und zeichnen sich durch eine flexibel konfigurierbare Benutzeroberfläche aus. Außerdem stellt Tyco das sensorenbasierte Personenschutzsystem ZETTLER CareConnect vor. Diese ganzheitliche Lösung aus altersgerechtem Assistenz- sowie Hausnotrufsystem ergänzt das CKS-Portfolio entlang der Hilfe- und Rettungskette.

Sie finden Tyco Integrated Fire & Security / CKS Systeme in Halle C, Stand 916.

Kontakt

Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH
Am Schimmersfeld 5 - 7
D-40880 Ratingen
Josepha König
axicom
Social Media