Der Deutsche Bildungspreis startet in die nächste Runde

Unternehmen. Bilden. Zukunft.
Der Deutsche Bildungspreis startet in die nächste Runde (PresseBox) (München, ) Ab heute können sich Unternehmen wieder für den Deutschen Bildungspreis bewerben. EuPD Research Sustainable Management und die TÜV SÜD Akademie suchen zum zweiten Mal die Unternehmen mit den besten betrieblichen Bildungs- und Talentmanagementsystemen. Bis zum 30. Oktober 2013 können sich alle Unternehmen und Organisationen auf www.deutscher-bildungspreis.de bewerben. Die Teilnahme ist kostenlos und lohnt sich auch für Unternehmen, die noch kein systematisches Bildungsmanagement haben.

Neue technologische Entwicklungen und die fortschreitende Globalisierung stellen berufliche Qualifikationen ständig auf den Prüfstand. Der deutschen Wirtschaft mangelt es gleichzeitig, bedingt durch den demographischen Wandel, zunehmend an Fachkräften. Unternehmen stehen jetzt vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter individuell zu fördern und den Arbeitsplatz attraktiv zu gestalten, um weiterhin wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Den ersten Anstoß zum Umdenken haben EuPD Research Sustainable Management und die TÜV SÜD Akademie mit der Verleihung des Deutschen Bildungspreises 2013 gegeben.

"Die hohe Teilnehmerzahl im letzten Jahr zeigt, wie wichtig Bildungsmanagement für alle Branchen und Unternehmensgrößen ist", sagt Kai Probst, Geschäftsführer der TÜV SÜD Akademie. "Wir freuen uns in diesem Jahr auf eine Steigerung und viele spannende Lösungen in der neuen Runde."

Der Deutsche Bildungspreis wird in vier Kategorien vergeben. In den Bereichen Dienstleistung und Gewerbe/Produktion werden jeweils kleine und mittelständische sowie Großunternehmen ausgezeichnet. Zusätzlich werden mit dem Innovationspreis besonders kreative Ansätze hervorgehoben. Grundlage für die Entscheidung ist das erste wissenschaftlich evaluierte und praxisgeprüfte Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement. Es wurde in Zusammenarbeit mit Personal- und Bildungsexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelt.

"Nicht nur die Preisträger profitieren von der Initiative. Bewerber aus dem vergangenen Jahr haben uns die Vorteile für ihr Unternehmen allein durch die Teilnahme bestätigt", sagt Dr. Oliver-Timo Henssler, Geschäftsführer EuPD Research Sustainable Management. "Die Gründe liegen im individuellen Benchmark für jedes teilnehmende Unternehmen und den kostenlosen Analysegesprächen über deren Stärken und Schwächen, die wir im Anschluss geführt haben."

Auswahlverfahren mit fünf Phasen

Alle Unternehmen und Organisationen können sich in fünf Phasen für den Deutschen Bildungspreis qualifizieren. Nach der Beantwortung des Qualifizierungsbogens begutachtet und bewertet ein Expertenbeirat alle eingehenden Bewerbungen. Dieser wählt in den fünf Preiskategorien jeweils die Top 3 für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten erhalten ein kostenloses Audit Bildungs- und Talentmanagement, auf dessen Basis der Beirat die Gewinner bestimmt.

Der Expertenbeirat setzt sich zusammen aus:
- Dr. Sascha Armutat, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
- Prof. Dr. Michael Gessler, Universität Bremen
- Thomas Gruber, DEQA-VET, Bundesinstitut für Berufsbildung
- Wilfried Horn, ehemaliger Director HR bei McDonald's Deutschland Inc
- Prof. Dr. Ulrich Müller, Institut für Bildungsmanagement, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
- Dr. Astrid Nelke, Deutscher Mittelstands-Bund
- Kirsten Rudolph, Paritätischer Gesamtverband
- André Schleiter, Wissenschaftlicher Beirat im DDN (Das Demographie Netzwerk)
- Prof. Dr. Marc Solga, Universität Bochum
- Claus von Kutzschenbach, Managementberater und -trainer, Präsident BDVT e.V.

Weitere Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontakt unter www.deutscher-bildungspreis.de.

EuPD Research Sustainable Management versteht sich als strategischer Partner seiner Kunden, liefert proaktiv und passgenau die Informationen, die sie benötigen, um ihre Unternehmensziele zu erreichen. Dabei greift EuPD Research Sustainable Management auf ein interdisziplinäres Expertennetzwerk zurück. Präzise Methoden, kritisches Hinterfragen und eine exzellente Branchenexpertise zeichnet die Produkte und Dienstleistungen aus und liefert den Kunden einen messbaren Mehrwert. EuPD Research lebt die Prinzipien der Nachhaltigkeit.

Nachhaltige Managementsysteme sind darauf ausgelegt, jede Form von Unternehmenskapital (Humankapital, natürliche und finanzielle Ressourcen) zu identifizieren und optimal zu nutzen um langfristigen Stakeholder- und Shareholder Value zu generieren. EuPD Research Sustainable Management unterstützt Unternehmen dabei, nachhaltige Lösungen zu finden und zu implementieren. Dies geschieht auf Basis umfassender Primärforschung und unter Einbindung eines umfangreichen Netzwerks von Experten aus Praxis und Wissenschaft. Damit garantiert EuPD die Anschlussfähigkeit und Effizienz seiner Lösungen in der Praxis.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Carolin Eckert
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Patrick Jonas
EuPD Research Sustainable Management
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media