Überzeugende Kennzeichnung

KBA-Metronic zeigt sich zufrieden mit der Messepräsenz auf der TechnoPharm
betaJET 2  (PresseBox) (Veitshöchheim, ) KBA-Metronic schloss den Messeauftritt auf der diesjährigen TechnoPharm mit einer positiven Bilanz ab. Neben dem neuen CIJ-Drucker alphaJET mondo stieß vor allem die Vereinzelungsanlage udaFORMAXX für die fälschungssichere Kennzeichnung und Vereinzelung von Faltschachteln auf große Resonanz bei den Fachbesuchern.

Der Auftritt von KBA-Metronic auf der Branchenplattform Techno-Pharm stand ganz im Zeichen von Fälschungssicherheit und Be-triebskostenoptimierung. Für diese Aufgabenbereiche hat das Un-ternehmen aus Veitshöchheim eine ganze Reihe an passenden Lö-sungen im Portfolio, die exakt auf die Bedürfnisse der Pharmain-dustrie zugeschnitten sind. Hierzu gehören modular aufgebaute Systeme, die sowohl als Teil einer Linie aber auch als offline Lö-sungen für spezielle Kennzeichnungsaufgaben eignen.

So ist das flexibel erweiterbare Vereinzelungssystem uda-FORMAXX darauf ausgelegt, Faltschachteln außerhalb der Linie zu vereinzeln und in Verbindung mit der jeweiligen Kennzeichnungs-technik zu bedrucken. Für Begeisterung unter den Messebesuchern sorgte vor allem die Vielseitigkeit dieses kompakten Systems, mit dem sich neben Faltschachteln auch Blisterkarten, Etiketten und Materialzuschnitte zügig vereinzeln lassen. Ausgestattet mit kundenspezifisch ausgewählten Kennzeichnungslösungen und zu-verlässigen Kontrollsystemen, sind die Arzneimittelprodukte eindeu-tig zuordenbar und durch das Aufbringen entsprechender Codes ist die Rückverfolgbarkeit ständig gewährleistet. Je nach Anforde-rungsprofil hat KBA-Metronic dabei die passende Kennzeichnungs-technologie im Programm - von den bewährten Tintenstrahldru-ckern der Serien alphaJET und betaJET über Laserdrucker bis hin zu Heißpräge- und Thermotransfersystemen.

Für Kennzeichnungsaufgaben wie Datumsdruck, Mindesthaltbarkeit oder den DataMatrix-Code GS 1 hat das unterfränkische Unter-nehmen u.a. den industriellen Tintenstrahldrucker alphaJET mondo entwickelt. Auf Faltschachteln, aber auch auf schwierigen Oberflä-chen wie Tubenfalzen oder saugenden Materialien liefert der al-phaJET mondo diese hohe Qualität in Form von brillanten Drucker-gebnissen mit einem hohen Kontrast. Somit ist eine optimale Les-barkeit an den Kontrollgeräten gewährleistet.

Hohe Qualitätsanforderungen beim Aufbringen variabler Daten er-füllt auch der Thermo-Inkjet Drucker betaJET verso. Selbst bei ho-hen Geschwindigkeiten liefert der Drucker ein gestochen scharfes Ergebnis mit einer Auflösung von bis zu 600 x 600 dpi. Auch bei der sofortigen Weiterverarbeitung stellt diese Technologie sicher, dass der Druck nicht verwischt und die aufgebrachten Daten von den Lesegeräten zuverlässig erkannt werden. Gerade Anwender mit Kleinauflagen profitieren dabei von den günstigen Betriebskosten und der hohen Flexibilität der Tintenstrahldrucker von KBA-Metronic.

Auf großen Anklang unter den Arzneimittelherstellern stieß auch der CO2-Laser K-100. Denn durch seine Fähigkeit fälschungssichere Drucke aufzubringen sind die Anwender immer auf der sicheren Seite. Die Bedienerfreundlichkeit steht im Fokus sämtlicher Geräte-typen. So sind alle Modelle frei programmierbar und sorgen damit für höchst mögliche Flexibilität bei der Gestaltung des Druckbildes.

Im persönlichen Gespräch mit den Experten von KBA-Metronic konnten sich die Besucher ein Bild vom innovativen Produktportfo-lio des Unternehmens machen und einen Einblick in die praxisori-entierte Entwicklungsarbeit erhalten.

Weitere Informationen: www.kba-metronic.com

Kontakt

KBA - MePrint AG
Benzstr. 11
D-97209 Veitshöchheim
Sandra Wagner
Ilona Krämer
CREATISSIMA GmbH

Bilder

Social Media