milport® - der Fachkongress zur privaten Cloud mit höchster Sicherheit

IT-Anwendungen in der Cloud und höchste Sicherheit, für die Bundeswehr kein Widerspruch / Wie das funktioniert, darüber informiert der Fachkongress "Web-Portale als Werkzeuge bei der Entwicklung und Nutzung von Rüstungsgütern" am 7. Juni in Koblenz
Logo Milprort (PresseBox) (Oberhaching, ) Komplexe Technologie-Projekte im geplanten Kostenrahmen erfolgreich durchzuführen ist eine Herausforderung, nicht nur für die Bundeswehr. Um diese Herausforderung zu meistern ist eine enge Vernetzung aller Beteiligten im Projekt erforderlich. Dies beinhaltet eine standortübergreifende Projektsteuerung, einen reibungslosen Austausch von Dokumenten und die ständige Verfügbarkeit aller wichtiger Informationen. Aktuelle Internet- und Cloud-Technologien können diese Aufgaben effizient lösen, indem Sie den schnellen und komfortablen Zugang zu Diensten und Informationen ermöglichen. Und das unabhängig von Ort und Zeit.

Aber wie verbindet man die Zusammenarbeit in der Cloud mit den höchsten Ansprüchen an die Sicherheit? Wie geht man mit vertraulichen und eingestuften Daten in militärischen Projekten um? Und wie schützt man sensible persönliche Daten, wie beispielsweise Patientendaten?

Genau für diesen Anwendungsfall hat die GPP Service milport entwickelt. milport stellt Projekt-Portale mit höchster Sicherheit zur Verfügung.

Am 7. Juni 2013 findet in Koblenz ein Fachkongress zum Thema "Web-Portale als Werkzeuge bei der Entwicklung und Nutzung von Rüstungsgütern" statt. Der Fachkongress bietet eine Einführung in Theorie und Praxis des Einsatzes von Web-Portalen im Projektmanagement unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen der Bundeswehr.

Hochkarätige Redner beleuchten das Thema von allen Seiten. Einführend widmet sich Prof. Dr. Karcher von der Universität der Bundeswehr der Mobile Cloud und der einhergehenden Service-Orientierung. Speziell auf die Anforderungen der IT-Sicherheit von Cloud-Anwendungen bei der Bundeswehr geht der IT-Sicherheitsberater der GPP Service, Hans-Gerd Rau, ein. Er wird darlegen wie die IT-Sicherheitsanforderungen der Bundeswehr erfüllt werden können, ohne Abstriche bei der Anwenderfreundlichkeit hinnehmen zu müssen. Direkt aus dem Einsatz der Web-Portale in der Praxis berichtet Hans Stark, Mitarbeiter im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr, kurz BAAINBw. Abschließend gibt der Projektleiter Entwicklung von milport, Bernd Lindemann, einen Überblick über das System, die individuelle Konfigurierbarkeit und existierende Funktionen.

Unter dem Link www.milport.de sind weitere Informationen über milport und den Fachkongress zu finden. Dort ist auch ein Demo-Zugang zum milport möglich.

Kontakt

GPP Service GmbH & Co. KG
Kolpingring 18 a
-82041 Oberhaching
Dr. Stefan Krempl
Steffi Rudel
Marketing

Bilder

Social Media