Industrielle Wasseraufbereitung: Experten über die Schulter geschaut

Angehende Technische Produktdesigner zu Besuch bei den Prozesswasser-Experten von EnviroFALK
Peter Leyendecker, Geschäftsführer von EnviroFALK: (PresseBox) (Westerburg, ) Volles Haus bei dem Hersteller für industrielle und gewerbliche Wasseraufbereitungs-Anlagen in Westerburg. Nahezu 30 angehende Technische Produktdesigner der David-Roentgen-Schule in Neuwied folgten der Einladung der Prozesswasser-Experten. Peter Leyendecker, Geschäftsführer von EnviroFALK: "Wer heute nicht ausbildet, der wird in Zukunft nicht wettbewerbsfähig sein. Für uns ist es eine gesellschaftliche Verpflichtung, junge Menschen zu Fachkräften auszubilden und ihnen den Grundstein für ihre Karriere in unserem Unternehmen zu legen". Seit 25 Jahren schreibt EnviroFALK mit der Idee "Wasser intelligent nutzen" Erfolgsgeschichte. Die Anforderungen an die Qualität von Prozesswasser sind sehr hoch und je nach Branche unterschiedlich. So können der Partikelgehalt, die Härte, der Salzgehalt aber auch organische und mikrobiologische Verunreinigungen entscheidende Faktoren für die Investition einer Wasseraufbereitungs-Anlage sein. Die jungen Leute informierten sich über die Konzeptionierung und Herstellung von Rein- und Prozesswasser-Anlagen und den damit verbundenen Verfahrenstechniken. Zudem berichtete Jennifer Talke, Auszubildende zur Technischen Produktdesignerin im zweiten Ausbildungsjahr, über die Besonderheiten der Ausbildung bei EnviroFALK. Von den außerbetrieblichen Weiterbildungsmöglichkeiten über die diversen Azubiprojekte und dem zweiwöchigen Azubi-Austausch innerhalb der verschiedenen Unternehmen der EnviroWorld. Ausgebildet wird in den Berufen Technische Produktdesigner in Maschinen und Anlagenkonstruktion, Industriekaufmann, Bürokaufmann und Elektroniker für Betriebstechnik. Zudem wird im dualen Ausbildungsprogramm der Studiengang im Bereich Maschinenbau angeboten.

Kontakt

EnviroFALK GmbH
Gutenbergstraße 7
D-56457 Westerburg
Marion Wolf
Marketing

Bilder

Social Media