Inhouse-Programme: Fernstudiengänge mit praxisbezogenen Übungen

Crashkurse "Rechnungswesen" und "Marketing"
(PresseBox) (Basel, ) Auf Lernbedürfnisse von Führungs- und Nachwuchskräften zugeschnitten, die sich schnell und zeitlich flexibel die wichtigsten Schwerpunkte aneignen wollen/ Blended learning: Umfassende Unterlagen und zwei Präsenzseminare innerhalb von zwei bis drei Monaten

Effektiv und flexibel in der Gruppe lernen: Zu den betriebswirtschaftlichen Schwerpunktthemen "Rechnungswesen & Controlling" und "Marketing & Strategie" hat das Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel zwei Crashkurse als Inhouse-Programme für Unternehmen entwickelt. Die aus Fernstudium und Präsenzübungen kombinierten Kurse für Gruppen mit fünf bis acht Teilnehmern dauern zwei bis drei Monate. "Die Crashkurse sind auf Führungskräfte und Nachwuchsmanager ausgerichtet, die sich schnell und zeitlich flexibel einen Überblick verschaffen wollen", sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel (www.bwl-institut.ch).

Die beiden Inhouse-Programme "Rechnungswesen" und "Marketing" verknüpfen laut Dr. Ralf Andreas Thoma didaktisch sinnvoll Fernlehrgangsunterlagen mit zwei Präsenzseminaren in den Räumen der teilnehmenden Unternehmen (alternativ in den Räumlichkeiten des BWL-Instituts). Das Konzept des "Blended Learning" verbinde die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation, so der Studienleiter.

Crashkurs Marketing & Strategie

Die wichtigsten Themen des Marketings und des strategischen Managements behandelt der Crashkurs "Marketing & Strategie". Es geht in dem Lehrgang laut Thoma darum, ein Unternehmen und seine Produkte neu zu positionieren und Konzepte für neue Märkte zu entwickeln. Neben den beiden Schwerpunkten werde eine umfassende Fallstudie behandelt. Im Fernlehrgang werden die Themen "Marketing" und "Strategisches Management" sowie eine umfassende Fallstudie behandelt. In den Präsenzveranstaltungen im Unternehmen befassen sich die Teilnehmer mit praktischen Übungen.

Crashkurs "Rechnungswesen & Controlling"

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Crashkurses "Rechnungswesen" zählen im Fernlehrgang Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Controlling. Die Teilnehmer lernen anhand einer umfassenden Fallstudie Praxisbeispiele kennen. In den Präsenzveranstaltungen üben die Teilnehmer Rechnungswesen und Controlling anhand von praktischen Beispielen.

Starttermin und Gebühren

Die für die Dauer von zwei bis drei Monaten konzipierten Crash-Kurse können je nach Vereinbarung flexibel und auf die Unternehmen zugeschnitten gestartet werden. Die Gebühren für die Inhouse-Programme betragen für eine Gruppe von fünf bis acht Teilnehmern CHF 4.500,-/Euro 3.600,-. Im offenen Kurs beträgt die Teilnahmegebühr 950,- CHF/Euro 760,-.

Mit Inhouse-Programmen Mitarbeiter binden

Unternehmen sollten nach Ansicht von Dr. Ralf Andreas Thoma gerade in Zeiten von Fachkräftemangel mehr in die Aus- und Weiterbildung ihrer Führungskräfte und Nachwuchskräfte investieren. "Mit betriebswirtschaftlichem Know-how bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern langfristig eine Perspektive", so der Studienleiter. Das gemeinsame Lernerlebnis in der Abteilung oder Gruppe diene dazu, unter den Führungskräften eine positive Stimmung aufzubauen und sie zu motivieren. "Weiterbildungsprogramme sind Investitionen in die Zukunft der Unternehmen", sagt Dr. Ralf Andreas Thoma.

Kontakt

Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG
Wartenbergstr. 9
CH-4052 Basel
Dr. Ralf Andreas Thoma
Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG
Josef König
Social Media