Live von der Google I/O: verschiedene Geräte, mehr Möglichkeiten

Live von der Google I/O: verschiedene Geräte, mehr Möglichkeiten (PresseBox) (Hamburg, ) Heute haben wir zum sechsten Mal unsere jährlich stattfindende Entwicklerkonferenz Google I/O im Moscone Center von San Francisco eröffnet. Es sind 6.000 Entwickler vor Ort vertreten. Aber nicht nur das: Parallel finden 460 so genannte I/O Extended Sites in 90 Ländern statt, und Millionen von euch sind weltweit über unseren Livestream zugeschaltet. In den kommenden drei Tagen haben wir Veranstaltungen zu Fachthemen, Programmier-Workshops und Produktvorführungen von Google und Partnertechnologien geplant.

Die diesjährige Konferenz unterstreicht einen entscheidenden Moment der Computerentwicklung: Den Trend hin zu einer Welt, in der wir von immer mehr verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen umgeben sind. Tablets und Smartphones sind in kurzer Zeit so alltäglich geworden wie Laptops. Neuartige, am Körper tragbare Geräte werden es auch bald sein.

Die Vision von Google setzt bei der Förderung offener Plattformen an, die es Entwicklern ermöglichen, Innovationen voranzutreiben und mit ihren Diensten und Apps so viele Menschen wie möglich zu erreichen. In den kommenden Tagen wird häufig von den offenen Plattformen die Rede sein, die Google aufgebaut hat: Android und Chrome. Android begann als kleines Projekt, dessen Ziel es war, offene Standards auch auf dem Mobiltelefon voranzutreiben. Heute ist es die weltweit führende Mobilplattform und sie verbreitet sich weiterhin rasant. Ähnlich entstand Chrome vor weniger als fünf Jahren aus einem Open-Source-Projekt - heute ist Chrome mit 750 Millionen aktiven Nutzern der beliebteste Browser weltweit. Mit offenen Standards und der Google-Technologie stellen wir innovative und flexible Plattformen bereit, mit denen sich die Entwickler darauf konzentrieren können, interessante Anwendungen für unterschiedliche Geräte zu schaffen.

Mit Chrome wollen wir die Verbesserungen, die wir in puncto Geschwindigkeit, Einfachheit und Sicherheit am Desktop erzielen können, auf Mobilgeräte übertragen. Zu diesem Zweck haben wir die nächste Video-Codec-Generation VP9 sowie die requestAutocomplete API für schnellere mobile Zahlungen veröffentlicht. Weiter haben wir Chrome-Experimente wie A Journey Through Middle Earth ("Eine Reise durch Mittelerde") und Racer für Mobilgeräte vorgestellt, die geradezu lebensecht wirken. Das wäre vor ein paar Jahren noch nicht möglich gewesen. Für Android haben wir eine Reihe neuer Tools bereitgestellt, um Entwicklern bei der Programmierung neuer Apps und deren Vermarktung zu helfen. Daneben haben wir das ab nächsten Monat erhältliche Samsung Galaxy S4 präsentiert. Es vereint die neueste Samsung-Hardware mit den besten Google-Diensten, darunter die Nexus-Software, die bereits viele Fans hat.

Ebenso freuen wir uns über die neuen Angebote, die für diese Plattformen entwickelt werden. Hier sind einige Highlights der Google-Produkte und -Dienste, die wir während der heutigen Keynote vorgestellt haben:

- Google Play: Wir haben das neue Google Play All Access vorgestellt, den ersten Dienst, der einen Musik-Store, ein virtuelles Schließfach und ein unbegrenztes Monatsabo in einem All-in-One-Paket verbindet. Sowie die Google Play-Spieldienste mit Echtzeit-Multiplayer und Bestenlisten.

- Google+: Ebenfalls wurde das neue Design von Google+ vorgestellt, mit dem ihr interessante Inhalte leichter entdecken könnt. Das neue Design glänzt mit einer erheblich verbesserten Online-Foto-Funktion für scharfe, ausdrucksstarke Bilder ganz ohne Aufwand. Außerdem haben wir Google+ Hangouts, unsere beliebte Videoanrufanwendung für Gruppen mit bis zu 10 Personen, weiter optimiert, damit ihr euch online wie im richtigen Leben unterhalten könnt - unabhängig von Gerät und Plattform.

- Suche: Die Suchfunktion wurde in den letzten Jahren massiv weiterentwickelt: Die Google-Suche kann nun mit dir kommunizieren und dir sogar die Arbeit erleichtern, indem sie prognostiziert, welche Informationen du brauchst. Heute haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, Erinnerungen per Spracheingabe einzustellen und eine Vorschau auf "gesprochene Antworten" für Laptops und Computer mit Chrome gewährt. Mit dieser Funktion könnt ihr Google eine Frage stellen und erhaltet eine gesprochene Antwort.

- Maps: Heute haben wir auch die nächste Generation von Google Maps vorgestellt. Sie ist von jedem störenden Ballast befreit und stellt Euch und Eure Wünsche in den Mittelpunkt. Wann immer ihr klickt oder nach etwas sucht, liefert unsere Technologie genau die passende Karte mit den für euch relevanten Informationen. Vom Design bis hin zu den Wegbeschreibungen erweist sich das neue Google Maps als intelligenter und nützlicher denn je.

Technologie kann den Alltag von Milliarden Menschen entscheidend verbessern. Doch das schaffen wir nicht allein. Das Internet ist die Summe seiner Bestandteile - ein wichtiger davon sind die Entwickler. Die I/O-Konferenz ist eine gute Gelegenheit, uns gegenseitig auszutauschen und euch für all euer Engagement zu danken.

Post von Sundar Pichai, SVP, Android, Chrome & Apps

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Blogpost von Bernhard Seefeld, Product Management Director und Yatin Chawathe, Engineering Director, Google Maps, auf dem offiziellen Google Produkte Blog.

Kontakt

Google Germany GmbH
ABC-Straße 19
D-20354 Hamburg
Ann-Catrin Boll
a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung mbH

Bilder

Social Media