IfMK.Praxisforum: TU Ilmenau stellt aktuelle Medien-Forschung vor

Grafik: © TU Ilmenau (PresseBox) (Ilmenau, ) Das Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der Technischen Universität Ilmenau präsentiert am 30. Mai aktuelle Forschungs- und Praxisprojekte der Öffentlichkeit. Im ersten IfMK.Praxisforum stellen sich die Fachgebiete des Instituts vor und präsentieren einen Querschnitt ihrer aktuellen Arbeit.

Das Programm des ersten IfMK.Praxisforums startet um 19 Uhr im Curiebau der TU Ilmenau, Curie-Hörsaal, Weimarer Straße 25, mit der Begrüßung durch den neuen Direktor des Instituts für Medien und Kommunikationswissenschaft, Prof. Jens Wolling. Anschließend folgen Kurzvorträge von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden des Instituts zu verschiedenen Themen des Tagesgeschehens: Warum misslang bei der Fukushima-Katastrophe und dem Duisburger Loveparade-Unglück die Kommunikation? Wie erleben die Thüringer die Energiewende? Wie entsteht ein Computerspiel? Studierende stellen außergewöhnliche Projekte vor, zum Beispiel zur Förderung der Medienkompetenz und zur Entwicklung von Computerspielen und Apps. Weitere Themen reichen von Qualitätserwartungen an Online-Nachrichten über Unternehmenskommunikation bei Personalabbau und Massenentlassungen bis hin zu aktuellen Kooperationsprojekten des Instituts mit Partnern aus Thüringen. Im Anschluss an das Programm besteht ab 21 Uhr die Möglichkeit, sich im Innenhof des Curiebaus bei Getränken auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. (Informationen und Programm: http://www.ifmk.de/...)

Herzlich eingeladen sind nicht nur Studenten, Alumni und Kooperationspartner des Instituts, sondern alle Unternehmen und Interessierte aus der Region, die sich für Kooperationsmöglichkeiten interessieren oder auch nur das Institut, seine Menschen und Themen näher kennenlernen möchten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

1. IfMK.Praxisforum:

Termin: 30.05.2013, ab 19 Uhr
Ort: Curiebau, Curie-Hörsaal, Weimarer Str. 25, 98693 Ilmenau

Hintergrund:

Das Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft: interdisziplinär - praxisbezogen - international. In seiner interdisziplinären Forschung und Lehre verknüpft das IfMK psychologische, soziale und politische Themen rund um Medien und Kommunikation mit technischen und wirtschaftlichen Aspekten. In der international ausgerichteten Grundlagenforschung ist es eines der erfolgreichsten Institute im deutschsprachigen Raum und vor allem für praxisbezogene Forschungs- und Beratungsleistungen bekannt. Auftraggeber und Kooperationspartner sind Ministerien, Medien, Agenturen, Nichtregierungsorganisationen und IT-Unternehmen aus ganz Deutschland, aber auch zahlreiche Organisationen und Unternehmen aus der Region.

Kontakt

Technische Universität Ilmenau
Ehrenbergstraße 29
D-98693 Ilmenau
Karoline Schultz
Technische Universität Ilmenau
Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft
Marco Frezzella
Technische Universität Ilmenau
Pressesprecher

Bilder

Social Media