Infografik: Social Collaboration am Arbeitsplatz ist nicht mehr aufzuhalten

Social Collaboration am Arbeitsplatz ist nicht mehr aufzuhalten (PresseBox) (Alzenau, ) Soziale Technologien und Prozesse am Arbeitsplatz sind nicht mehr aufzuhalten. Zu diesem Ergebnis kommen verschiedene Studien amerikanischer Forschungsinstitute. Mindjet hat diese Ergebnisse zusammengefasst und in einer Infografik visualisiert.

Die Forscher konstatieren weiterhin einen stark gestiegenen Bedarf an Zusammenarbeit in Echtzeit. Demnach nutzen zwar 72 Prozent der Unternehmen bereits soziale Technologien, jedoch sind nur drei Prozent vollständig vernetzt. Nach wie vor dominiert die Email in der Kommunikation, wobei die Befragten angaben, dass 85 Prozent aller Emails unwichtig oder überflüssig sind.

Die Forschungsinstitute errechneten, dass Unternehmen durch die Umstellung der Arbeitsweise auf Social Collaboration jährlich bis zu 900 Milliarden US-Dollar einsparen könnten. Diejenigen, die aktuell schon entsprechende Technologien nutzen, profitieren von sinkenden Kosten und steigender Produktivität. Demnach sinken bei 40 Prozent durch Social Collaboration Tools die Reisekosten und fast drei Viertel der Nutzer erhöhen ihre Produktivität durch den schnelleren Zugriff auf Wissen und Informationen.

Insgesamt könnten Soziale Technologien die Produktivität bis zu 25 Prozent steigern, errechneten die amerikanischen Forscher. Für die amerikanische Wirtschaft würde diese Produktivitätssteigerung einen Wertzuwachs von 1,7 – 2,2 Billionen US-Dollar bedeuten.

Beigefügt finden Sie die Infografik in zwei verschiedenen Größen bzw. Auflösungen. Sie können sie bei uns gerne auch in anderen Formaten erhalten.
Weitere Informationen unter: www.mindjet.com

Kontakt

Mindjet
Siemensstraße 30
D-63755 Alzenau
Alexandra Schmidt
PR Manager

Bilder

Social Media