Innodisk liefert DDR4 R-DIMM-Samples an den Servermarkt

Innovationen von heute für die Herausforderungen von morgen
Innodisk DDR4 R-DIMM (PresseBox) (New Taipei City, ) Innodisk ist stolz zu den ersten Unternehmen zu gehören, die damit begonnen haben, DDR4 R-DIMM-Testmuster für die nächste System-Generation an bedeutende Unternehmen im Serverbereich zu verschicken. Diese Ankündigung fügt sich nahtlos in die Tradition des Unternehmens, Kunden die bestmögliche Technologie zur Verfügung zu stellen. Innodisk ist industrieweit führend bei DRAM-Modulen für den industriellen Einsatz und für Embedded-Systeme.

Die DDR4-Technologie (Double Data Rate 4), das Ergebnis nahezu achtjähriger Entwicklungsarbeit, übertrifft die Vorgängergeneration DDR3 in jeder Hinsicht. Die neuen Speicherprodukte bieten Anwendern eine höhere Leistung, können jedoch zugleich die Kosten dadurch senken, dass sie Energie sparen, weniger Platz benötigen und die Abwärme reduzieren.

Leistung:

DDR4 stellt gegenüber DDR3 einen großen Fortschritt in Bezug auf die Maximalleistung dar, und erreicht Datenübertragungsraten von 3,2 Gbps. Tatsächlich könnte DDR4 diese bereits hohen, von der JEDEC standardisierten, Übertragungsraten in der gleichen Art und Weise übertreffen, wie es bereits beim DDR3-Standard der Fall war, der ursprünglich auf maximal 1,6 Gbps spezifiziert war. DDR4 Speicherbusgeschwindigkeiten beginnen bei 2133 MHz, was in Bezug auf die potentielle Leistung bereits einen großen Schritt im Vergleich zu den 1333 und 1666 MHz des DDR3-Standards darstellt.

Spannung:

Geräte mit DDR4 arbeiten mit deutlich niedrigeren Spannungen als Geräte mit der DDR2- oder DDR3-Technologie. Die Spezifikationen der JEDEC beziffert die Betriebsspannung von DDR4-Modulen mit 1,2 Volt. Die energiehungrigere DDR3-Generation benötigte für den Betrieb anfangs 1,5 Volt. Niedrigere Spannungen helfen dabei die Lebensdauer von Komponenten zu verlängern.

Stromverbrauch:

DDR4-Module verbrauchen etwa 40 Prozent weniger Energie als die Vorgängergeneration DDR3, die mit 1,35 Volt Modulen betrieben werden. Ein niedrigerer Stromverbrauch ermöglicht niedrigere Betriebskosten, indem es die Stromrechnung senkt und die Abwärme reduziert. Letzteres hilft wiederum dabei, die Lebensdauer der Komponenten zu verlängern und so Folgekosten zu senken.

Speicherdichte:

Mit der Einführung von DDR4 wurde die maximale Kapazität pro Speicherchip von 64 auf 128 GB verdoppelt. Die höhere Speicherdichte von DDR4 ermöglicht es, Platz zu sparen, die Modulkonstruktion zu vereinfachen und den internen Luftfluss zu optimieren.

Durch diesen Vorsprung in der DDR4-Technologie, ist Innodisk bestens darauf vorbereitet, den Anforderungen zukünftiger Anwendungen gerecht zu werden. Mit dem Wandel der IT-Landschaft hin zum Cloud-Computing, sind Unternehmen immer mehr auf Datenzentren mit leistungsstarken Serverstrukturen angewiesen. Innodisk bietet R-DIMM-Module mit vier, acht und 16 Gigabyte, so dass Kunden aus dem Serverbereich sich bei Innodisk immer sicher sein können, das perfekte Produkt mit der optimalen Speicherkapazität für das jeweilige System zu erhalten.

Innodisk freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit Serverherstellern im OEM-Bereich, um die nächste Generation von Plattformen zu schaffen, die für die Herausforderungen von morgen benötigt werden.

Kontakt

Innodisk Corporation
5F., No. 237, Sec. 1, Datong Rd., Xizhi Dist
-221 New Taipei City
Valtteri Mujunen
GlobalPR
Jean-Pierre Skalamera
GlobalPR

Bilder

Social Media