SMA Smart Home mit Smart Energy Award 2013 ausgezeichnet

SMA Smart Home (PresseBox) (Niestetal/Frankfurt, ) Anlässlich des 2. Internationalen Smart Energy Kongresses überreichte die Hessische Umweltministerin Lucia Puttrich den Smart Energy Award 2013 in der Kategorie Energie-Informations-Kommunikations-Technik an die SMA Solar Technology AG. SMA erhielt die als Hessischer Staatspreis für intelligente Energie ausgelobte Auszeichnung für die ganzheitliche Energiemanagement-Lösung SMA Smart Home. Die Preisverleihung fand am 14. Mai in Frankfurt/Main statt.

"Systeme für ein intelligentes und automatisches Energiemanagement im Haushalt sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Mit dem SMA Smart Home bieten wir ein ganzheitliches Energiemanagement-System, das alle wichtigen Funktionen abdeckt und sich schon mit dem heute bestehenden Kostenvorteil von selbst verbrauchtem Solarstrom wirtschaftlich betreiben lässt. Die Auszeichnung mit dem Smart Energy Award 2013 ist eine schöne Bestätigung für diese innovative Leistung", erklärt Tom Rudolph, Leiter der Solution Unit Energy Management bei SMA.

SMA Smart Home - Systembaustein der Energiewende

Mit dem SMA Smart Home können sich Privathaushalte nicht nur unabhängig von steigenden Strompreisen machen, sondern auch das öffentliche Stromnetz entlasten, da der selbst produzierte Solarstrom direkt vor Ort verbraucht wird. Der Systembaukasten besteht aus einem intelligent planenden, leicht bedienbaren Energiemanager, der standort- und anlagenbezogene Erzeugungsprognosen nutzt, sowie einem flexiblen Batterie-Speichersystem, mit dem auch bestehende Anlagen nachgerüstet werden können:

Der Sunny Boy Solar-Wechselrichter garantiert den maximalen Energieertrag der Solarmodule und wandelt den erzeugten Gleichstrom mit höchster Effizienz in haushaltsüblichen Wechselstrom. Der PV-Wechselrichter ist nicht nur für die Energieumwandlung verantwortlich, sondern überwacht auch den Solargenerator sowie den Netzzustand.

Der Sunny Home Manager ist die intelligente Steuerzentrale des Systems. Als einzige Lösung am Markt trifft er nicht lediglich Ad-hoc-Entscheidungen auf Basis der Momentanwerte von Verbrauch und Erzeugung, sondern erstellt eine intelligente und laufend aktualisierte Planung, die sowohl eine Erzeugungs- als auch eine Verbrauchsprognose berücksichtigt. Die für die Planung entscheidenden Prognosedaten stammen aus unterschiedlichen Quellen: Die Verbrauchsprognose basiert auf einem selbstlernenden Algorithmus, der das Verbrauchsverhalten des Haushalts fortlaufend analysiert und dabei einen Zeitraum von mehreren Wochen im Blick hat. Die standortbezogene Erzeugungsprognose wird auf Basis der Live-Erzeugungsdaten von rund 30 000 Photovoltaik-Anlagen in Deutschland erstellt, die über komplexe Rechenmodelle mit Wetterprognosen verknüpft werden. Weitere Eingangsgrößen sind der Ladezustand vorhandener Batteriespeicher, die Vorgaben des Nutzers für den Betrieb einzelner Verbraucher sowie der zeitlich variable Bezugsstrompreis. Aus all diesen Informationen erstellt der Sunny Home Manager optimierte "Fahrpläne" - einerseits für die zeitlich flexiblen Verbraucher, andererseits für das Batteriesystem. Die automatische Steuerung der Verbraucher erfolgt über SMA Funksteckdosen mit Bluetooth-Kommunikation oder direkt auf Basis des Miele @ Home-Standards. Zudem ist das Gerät vorbereitet auf den EEBus als künftigen Kommunikationsstandard für Smart Home-Anwendungen. So können entsprechende Haushaltsgeräte sowie zukünftig Klima- und Lüftungstechnik direkt angesteuert und in das Energiemanagement integriert werden. Bedienen und konfigurieren lässt sich der Sunny Home Manager über jeden Webbrowser mit Internetverbindung - egal ob mit dem Smartphone oder dem PC, von zu Hause oder unterwegs. Die SMA Funksteckdosen zur Verbrauchersteuerung fungieren zusätzlich als Repeater und sorgen damit für eine problemlose Vernetzung im Haus oder der Wohnung.

Der Sunny Island Batteriewechselrichter ergänzt das SMA Smart Home um ein System zur Zwischenspeicherung elektrischer Energie. Damit erhöht sich nicht nur der Eigenverbrauch des Haushalts, sondern bei entsprechender Ansteuerung von außen auch die Aufnahmefähigkeit des Verteilnetzes für variable erneuerbare Erzeugungsleistung. In Sachen Leistung, Speicherkapazität und Batterietyp kann das Speichersystem exakt auf die Kundenanforderungen abgestimmt werden, zudem ist es problemlos nachrüstbar.

Enge Zusammenarbeit mit führenden Herstellern

Als weiteren Baustein des SMA Smart Home wird SMA in der zweiten Jahreshälfte mit dem Sunny Boy Smart Energy das SMA Integrated Storage System auf den Markt bringen. Das wandmontierbare Gerät kombiniert einen modernen Solar-Wechselrichter mit einem Lithium-Ionen-Speicher. Darüber hinaus arbeitet SMA eng mit führenden Herstellern aus den Bereichen Speichertechnologie, Smart Metering, Haushaltsgeräte, Elektromobilität sowie Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik zusammen, um höchste Qualitätsstandards im häuslichen Energiemanagement sicherzustellen und weitere Komponenten in das Energiemanagement einzubinden.

Über den Smart Energy Award

Der Smart Energy Award 2013 ist als Hessischer Staatspreis für intelligente Energie ausgelobt. Er wird an herausragende Innovationsleistungen in den Kategorien Energie-Netze, Energie-Speicher und Energie-Informations-Kommunikations-Technik (IKT) sowie der Nachwuchskategorie Studenten und Hessische Schüler vergeben. Alle Einreichungen wurden von einer hochkarätigen Fachjury nach den Kriterien wissenschaftlich-technische Leistung, Marktimpuls, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Innovation, Design, Umsetzbarkeit, Realisierungsgrad und Wirtschaftlichkeit bewertet.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG ("Gesellschaft") oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: "SMA Gruppe") dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
D-34266 Niestetal
Susanne Henkel
SMA Solar Technology AG
Manager Corporate Press
Julia Damm
SMA Solar Technology AG
Manager Investor Relations
E-Mail: ir@sma.de

Bilder

Social Media