HDT-Seminar "Gasabsorption in Chemie und Umwelttechnik" am 17.-18. Juni 2013 in München

(PresseBox) (Essen, ) Unter chemischer Absorption versteht man den Prozess der Aufnahme oder des Lösens eines Atoms in einer anderen Phase. Eine solche Absorption eines Stoffes durch einen anderen bezeichnet man als Vermischung ohne chemische Reaktion. Wenn man den Begriff "Gasabsorption" im Deutschen sucht, hat man Schwierigkeiten, vernünftige Treffer zu finden. Der Duden erklärt die Gasabsorption so: "(bei gasgefüllten Elektronenröhren unvermeidliche) Absorption des Gases durch die Bestandteile des Röhrensystems." Diese Gasabsorption erfolgt entweder in einer Flüssigkeit oder in einem festen Stoff.

Das Haus der Technik bietet am 17.-18. Juni 2013 in München das Seminar "Gasabsorption in Chemie und Umwelttechnik" an.

Das Ziel des Seminars ist ein Wissens- und Erfahrungstransfer zur Auslegung und Maßstabsvergrößerung von Apparaten für den Stoffübergang zwischen Gasen und Flüssigkeiten, und zwar mit und ohne chemische Reaktion. Die Teilnehmer dieser Veranstaltung erwerben ein vertieftes Verständnis für die Kopplung von Stofftransport und chemischen Reaktionen und für das Zusammenspiel von Hydrodynamik und Reaktionskinetik. Sie lernen, die richtigen Fragen zu stellen, um für den konkreten Anwendungsfall den geeigneten Absorber auswählen zu können. Weiterhin erwerben die Seminarteilnehmer ein arbeitsfähiges Fachwissen, um Gas/Flüssig-Reaktoren auszulegen, im Maßstab zu vergrößern und deren Betriebsverhalten zu analysieren.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, E-Mail: information@hdt-essen.de oder direkt hier:
http://www.hdt-essen.de/...

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Dipl.-Ing. Kai Brommann
Haus der Technik e.V.
Social Media