intimus® Degausser im NATO Katalog für Produkte zur Informationssicherung (NIAPC)

Alle drei intimus® Degausser für die Vernichtung von Festplatten gemäß „NATO SECRET“ klassifiziert.
Degausser intimus 9000 (PresseBox) (Markdorf, ) Der NATO Information Assurance Produktkatalog (NIAPC) bietet NATO-Staaten, sowie zivilen und militärischen Einrichtungen der NATO eine Übersicht von Produkten, um ihren operativen Bedarf an Produkten für die Sicherung von Informationen zu decken (gemäß Richtlinie AC/322-D (2010) 0042 (22-09-2010)) . So können die Organisationen sicherstellen, dass als Verschlusssachen eingestufte Informationen konform der INFOSEC-Richtlinie vernichtet werden.
„Die Vielfalt von Informationen, die auf Festplatten und Magnetbändern gespeichert ist, macht viele Unternehmen anfällig für die Verletzung der Daten-sicherheit sowie für Datendiebstahl, sollten ihre Datenspeichergeräte in die falschen Hände geraten“, sagt Jochen Ströhm, zuständiger Produktmanager bei Martin Yale International. „Die Entmagnetisierung in einem Degausser ist einer der besten Wege, Daten auf Magnetspeichergeräten sicher zu löschen – die Produktpalette der intimus® Degausser bietet auf diesem Gebiet Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen.“
Die drei Modelle der Marke intimus®, 8000, 9000 und 20000 wurden in die zweithöchste Kategorie eingestuft und können somit für die Vernichtung von Daten auf Festplatten bis hin zur Stufe „NATO SECRETS“ eingesetzt werden.
„Wir sind froh und stolz über diese Listung“, führt Jochen Ströhm weiter aus. „Die Vernichtung von magnetischen Festplatten ist eines der wichtigsten Themen für die IT-Abteilungen nicht nur in militärischen, sondern auch zivilen Unternehmen weltweit. Die Anerkennung der NATO auf diesem Gebiet un-termauert die Leistungsfähigkeit unserer Lösungen – und das vom kompak-ten Tischgerät bis hin zum Hochleistungs-Degausser.“

intimus® Degausser arbeiten mit APT, der Advanced Pulse TechnologyTM, und benötigen so bis zu 90% weniger Energie als vergleichbare Modelle.
Darüber hinaus erzeugen sie ein Störfeld, das um ein Vielfaches stärker ist, als das von Schreib- und Leseköpfen in Festplatten- und Bandlaufwerken erzeugte Magnetfeld. Die Feldstärke des intimus® Degaussers sowie das umgebende Magnetfeld sorgen dafür, dass die Daten weder durch Computer- noch durch Labormethoden wiederhergestellt werden können. Da die Technologie nicht auf Software beruht, werden auch fehlerhafte und beschädigte Festplatten unabhängig von Betriebssystem oder Schnittstelle vollständig und dauerhaft gelöscht.
Durch integrierte Sicherheitseinrichtungen werden bei jedem Löschzyklus der tatsächliche Ladezustand sowie die real erzeugte Feldstärke überprüft, um sicherzustellen, dass wirklich alle gespeicherten Daten vollständig gelöscht werden. Dem Benutzer wird der Status des Degaussers durch ein Feldstärkemessgerät, akustische Signale und beleuchtete Drucktasten angezeigt.
Neben der Listung im NIAPC sind die Degausser intimus® 8000 und 9000 bereits von der norwegischen NSM approbiert. Das Hochleistungsmodell in-timus® 20000 wurde bereits im Jahr 2011 durch die US-amerikanische NSA (National Security Agency) zertifiziert.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.intimus.com beziehungsweise www.martinyale.de

Kontakt

intimus International GmbH
Bergheimer Straße 6-12
D-88677 Markdorf
Dagmar Strunz
Pressearbeit / Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media