Veeam verbessert RPOs mit Backups von Storage Snapshots

Veeam Backup & Replication v7: Mit HP SAN Snapshots beliebig oft Backups erstellen, ohne Einfluss auf die Produktionsumgebung
(PresseBox) (BAAR, Schweiz, ) Mit Veeam Backup & Replication v7 werden Backups von SAN Snapshots möglich. Die neue Funktion wurde gemeinsam mit HP entwickelt und unterstützt die Speichersysteme HP StoreVirtual Storage und HP 3PAR StoreServ Storage. Das Backup von Storage Snapshots erlaubt deutlich dichter getaktete Recovery Point Objectives (RPO) für VMware Backups und entlastet zugleich die Produktionsumgebung von Backup-bezogenen Prozessen.

Verbessertes Recovery Point Objective (RPO)

Storage Snapshots sind eine ideale Backup-Quelle, da sie keine Auswirkungen auf Produktions-Workloads haben. Allerdings sind Storage Snapshots keine Alternative zu echten Backups: Wenn das SAN ausfällt, gehen die Snapshots zusammen mit dem SAN verloren. Für ein echtes Backup müssen die Daten auf einen anderen Datenträger verschoben werden. Bisher gab es keine geeigneten, robusten Werkzeuge zur Sicherung von Storage Snapshots. Veeam Backup & Replication v7 vereinfacht den gesamten Prozess, macht ihn sicherer und 20 Mal schneller. Es erstellt echte Backups sowie Repliken, die die IT wiederherstellen kann, wenn das SAN vollständig verloren ist.

Backup von Storage Snapshots wurde exklusiv von und für Veeam entwickelt. Es minimiert die Auswirkung auf virtuelle Maschinen (VMs), da ein Backup-Job einen VM Snapshot nur für einen kurzen Moment erstellt und danach sofort wieder auflöst. Im Gegensatz zu bestehenden Lösungen nutzt Veeam VMware Changed Block Tracking (CBT), und reduziert die Backup-Zeit für inkrementelle Backups damit drastisch.

Anwender können dank CBT, Instant Datastore Mount und anderen Techniken Backups von Storage Snapshots bis zu 20 Mal schneller als die Konkurrenz erstellen. Unternehmen müssen sich für I/O-intensive Anwendungen nicht mehr allein auf tägliche Backups verlassen. IT-Administratoren können beliebig häufig und beliebig viele Backups und Repliken machen – mehrmals täglich oder alle fünfzehn Minuten, und das sogar während der normalen Geschäftszeiten. Das sorgt für eine deutlich dichtere Taktung der RPOs mit wenig bis gar keiner Auswirkung auf die Produktionsumgebung.

„Das ‘Recovery Nirvana’ wäre eine Mischung aus den Stärken der Backup-Software wie zentrale Verwaltung, Planung und Reporting und der Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Effizienz von Plattform-basierten Snapshots. Das alles ergänzt um Metadaten aus der Anwendung und dem Betriebssystem und/oder dem Hypervisor“, schreibt David Russel, VP Distinguished Analyst bei Gartner.

Diese neue Funktion basiert auf dem Veeam Explorer für SAN Snapshots. Das Feature wurde vergangenes Jahr veröffentlicht und ermöglicht die Wiederherstellung von VMs und einzelner Objekte direkt aus periodisch erstellten SAN Snapshots. Es verbessert das Recovery Time Objective (RTO) für die Wiederherstellung von SAN Snapshots.

„Mit Backup und Replication für Storage Snapshots ist die IT nicht länger auf das traditionelle Backup außerhalb der Geschäftszeiten beschränkt“, sagt Ratmir Timashev, CEO von Veeam Software. „Stattdessen kann die IT bei Bedarf drei bis vier Mal pro Stunde ein Backup durchführen. So kann sie sicherstellen, dass bei einem Ausfall der Produktionsumgebung, wenn überhaupt, nur wenige Daten verloren gehen. Wir verkaufen dieses Feature nicht separat – es ist vielmehr Teil von Backup & Replication v7 – ganz im Sinne moderner Datensicherheit speziell für virtuelle Umgebungen.“

„Es wird zunehmend schwieriger Backup- und Recovery-Prozesse effizient und ohne Unterbrechung des Tagesgeschäfts zu managen“, sagt Steve Crimi, Senior Director of Business Development and Alliances, HP. „Die Kombination von HP Converged Storage und Veeam Backup & Replication beschleunigt Backup und Recovery und hilft Kunden Datenverlust zu minimieren, ohne die organisationsweite Produktivität zu gefährden.“

Verfügbarkeit
Backup von Storage Snapshots wird Bestandteil von Veeam Backup & Replication v7, das ab dem dritten Quartal 2013 verfügbar sein wird.

Kontakt zu Veeam

Kontakt

Veeam Software
Konrad-Zuse-Platz 8
D-81829 München
Verena Berghof
Oseon
Social Media