HondaJet absolviert weitere Meilensteine

Honda Aircraft Company auf der EBACE in Genf
(PresseBox) (Frankfurt am Main/Genf, ) Auf der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE, der European Business Aviation Convention and Exhibition, gab die Honda Aircraft Company in Genf die jüngsten Fortschritte im Entwicklungsprogramm des HondaJet, des weltweit modernsten Light Jet, bekannt. "Die Testflüge nähern sich der finalen Phase, und wir haben die Produktion bereits auf die Fertigung der ersten Kundenflugzeuge umgestellt", sagte Michimasa Fujino, Präsident und CEO der Honda Aircraft Company.

Umfangreiches Testprogramm

Eine gute Auslastung hat unterdessen die Testflotte des HondaJet zu vermelden. Rund 3.300 Messpunkte wurden bislang angeflogen, um unter anderem Stabilität, Leistung, Fahrwerk, Aerodynamik, Umweltkontrollen, Lenkung, Bremsen und Bordelektronik zu überprüfen. Am 16. Mai absolvierte der fünfte FAA-konforme HondaJet seinen ersten Flug. Er wird bei den F&R-Tests eingesetzt, bei denen Funktion und Zuverlässigkeit im regulären Flugbetrieb sowie die Überprüfung der Innenausstattung und der Kabinensysteme im Mittelpunkt stehen. "Unser rund 800-köpfiges Team setzt alles daran, den HondaJet so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen", sagte Fujino.

In der Zwischenzeit wurde die Umstellung der Produktion auf die Fertigung von Kundenflugzeugen abgeschlossen. Entwicklung, Fertigungs- und Qualitätskontrolle, Zulieferer und Produktionslinien stimmen permanent ihre Prozesse ab, um ein Höchstmaß an Effizienz zu erreichen und damit die Qualitätsanforderungen für das FAA-Produktionszertifikat zu erfüllen.

Große Fortschritte hat auch das Customer Service Center zu vermelden, das bei Honda Aircraft in Greensboro (USA) entsteht und im Herbst 2013 fertiggestellt werden soll. Von dort soll unter anderem das Händlernetzwerk unterstützt werden, das zurzeit aus drei Partnern in Europa und sieben in den USA besteht.

"Die Aufregung steigt - vor allem in der Fertigung, wo jetzt die ersten Kundenflugzeuge zu sehen sind", berichtete Fujino. "Wir bauen hier nicht einfach einen etwas anderen Business-Jet, sondern ein Geschäftsreiseflugzeug, das die Messlatte im Segment der Light Jets neu setzt. Parallel dazu sorgen wir für den höchsten Standard bei der Wartung und im Kundendienst."

Die EBACE in Genf ist vom 21. bis 23. Mai geöffnet (www.ebace.aero/2013). Informationen zum HondaJet gibt es am Stand 7021.

Über den HondaJet

Der HondaJet ist der weltweit modernste Light Business Jet mit Topwerten bezüglich Leistung, Komfort, Qualität und Effizienz. Er ist zudem das in seiner Klasse schnellste, höchstfliegende, leiseste und verbrauchsärmste Flugzeug. Der HondaJet verfügt über zahlreiche technische Innovationen im Luftfahrtdesign, etwa der einzigartigen Overthe- Wing Triebwerkanordnung (OTWEM), die den Luftwiderstand senkt und so die Leistung und die Treibstoffeffizienz erheblich verbessert. Das OTWEM-Design reduziert zudem das Geräuschniveau in der Kabine und am Boden und ermöglicht zugleich den größten Innenraum in dieser Klasse, den größten Gepäckraum und einen privaten Waschraum im Heckbereich. Angetrieben wird der HondaJet von zwei hocheffizienten GE Honda HF120 Turbofan-Triebwerken. Der HondaJet ist das erste kommerzielle Flugzeug von Honda. Weitere Informationen unter www.hondajet.com.

Über die Honda Aircraft Company

Honda Aircraft Company LLC, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der American Honda Motor Co., Inc., wurde im Jahre 2006 gegründet, kann aber bereits auf eine über 20-jährige Geschichte im Bereich aeronautischer Grundlagenforschung und Entwicklung zurück blicken. Der Stammsitz von Honda Aircarft ist North Carolina (USA), der Geburtsort der Luftfahrt. Auf rund 46.000 Quadratmetern wird dort der Traum von Honda Unternehmensgründer Soichiro Honda, Menschen nicht nur zu Lande und zu Wasser, sondern auch in der Luft mobil zu machen, Wirklichkeit.

Kontakt

Honda Deutschland
Hanauer Landstr. 222-224
D-60314 Frankfurt
Social Media