Wie Online-Arbeit die Welt verändert: Elance stellt ersten „Annual Impact Report“ vor

Immer mehr Online-Arbeit weltweit: Wie leben Elancer mit ihrer Freiberuflichkeit / Trendforschung zeigt: Zahl der Unternehmen, die auf Freelancer setzen, steigt um 60%
(PresseBox) (Mountain View, ) Oslo, 22. Mai 2013 – Macht Online-Arbeit glücklich und geht das Etablieren dieser neuen Arbeitsform mit einen Wandel der traditionellen Berufs- und Recruitment-Modelle einher? Mit ihrem erstmals in dieser Form durchgeführten und vom unabhängigen Forschungsinstitut Imperative aufgesetzten „Annual Impact Report“ (kurz: AIR), den Elance heute offiziell vorstellt, geht die führende Plattform für Online-Arbeit unter anderem diesen Fragen nach und beleuchtet eine ertragreiche Branche: Jährlich eine Milliarde Dollar wird mittlerweile über Online-Arbeit umgesetzt, bis 2014 erwartet die Branche das Doppelte. AIR zeigt auf, welche sozio-ökonomischen Auswirkungen dieser wachsende Markt auf Unternehmen und Freiberufler hat.

Die Zahl der auf Elance aktiven Freelancer ist im letzten Jahr deutlich gestiegen – um 52%. Im ersten Quartal 2013 inserierten Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt 60% mehr Jobs – und bis 2014 ist eine Verdoppelung der Online-Arbeit zu erwarten. AIR wertet Daten zu sechs zentralen Bereichen hinsichtlich der Arbeitssituation aus: Zufriedenheit, Community, Flexibilität, Gleichstellung, Produktivität und Entwicklungschancen.

„Arbeit hat tiefgreifende positive Auswirkungen auf jeden Einzelnen – jenseits der traditionellen ökonomischen Dimensionen“, so Kjetil Olsen, Vice President Europa von Elance. „Dieser Bericht zeigt einige der Auswirkungen speziell von Online-Arbeit und den teilweise lebensverändernden, wirtschaftlichen und sozialen Mehrwert, den dieses dynamische Arbeitsmodell den Millionen Unternehmern, Firmen und Freiberuflern bringt, die auf unserer Plattform zusammentreffen.“

Wie beeinflusst Online-Arbeit Freelancer?

• Online-Arbeit bringt Freiberuflern mehr Beschäftigungsmöglichkeiten.
Durchschnittlich 5,8 neue Aufträge und Projekte erhalten Freelancer pro Monat.

• Wer online arbeitet, ist glücklicher und produktiver.
69% der befragten Freiberufler sind in ihrer selbstständigen Tätigkeit zufriedener als mit einem klassischen Büro-Job – und verfügen zudem über mehr Freizeit. Auf schätzungsweise 28 Tage zusätzlich kommen Freiberufler im Vergleich zur Arbeit in einem festen Unternehmensgefüge. Das wiederum steigert die Produktivität, wie 71% der Befragten bestätigen.

• Freelancer erwarten für 2013, mehr Geld zu verdienen.
67% der professionellen Freiberufler erwarten in diesem Jahr einen kräftigen Anstieg ihrer Einnahmen.

Welche Möglichkeiten bietet Online-Arbeit für Unternehmen?

• Freelancer online zu rekrutieren, bietet Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil.
85% der befragten Unternehmen verschafft die Zusammenarbeit mit Online-Freiberuflern einen Wettbewerbsvorteil. 74% werden 2013 noch öfter auf Freiberufler zurückgreifen.

• Schnelles Rekrutieren zahlt sich auch unter dem Strich schneller aus.
Durchschnittlich 3,3 Tage dauert der Rekrutierungs- und Einstellungsprozess über Elance – und spart Unternehmern und Firmen im Vergleich zu traditionellen Bewerbungsprozessen mit mehreren Gesprächen und Auswahlverfahren erheblich Zeit. Freiberufler stehen dem Auftraggeber zeitlich schneller zur Verfügung und sind in ihrem Einsatz flexibler.

• Die Nachfrage nach hochqualifizierten Experten – und nicht unbedingt der Kostendruck – treibt Unternehmen dazu, sich verstärkt Online-Freiberuflern zuzuwenden.
Während die Online-Rekrutierung von Freiberuflern idealerweise erhebliche Einsparungen für Unternehmen generiert, liegt der maßgebliche Vorteil im schnelleren Zugang zu hochkarätigen Fachkräften weltweit. Allein im vergangenen Jahr standen online 153% mehr Qualifizierte aus dem MINT-Bereich (Mathematiker, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker) zur Verfügung.

„Bis heute ist AIR eine der weitreichendsten und umfangreichsten Studien, die ein Unternehmen jemals in Auftrag gegeben hat“, so Arthur Woods, Partner des mit der Durchführung betrauten Marktforschungsinstitutes Imperative. „Unsere Studie bezieht Mitarbeiter von Elance, Freiberufler und Unternehmen gleichermaßen mit ein, basierend auf wissenschaftlich anerkannten Studien wie den PERMA-Kennwerten zur Messung der Zufriedenheit von Individuen. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass Online-Arbeit eine treibende Kraft für das soziale Allgemeinwohl sein kann.“


Über die Studie
Alle quantitativen und qualitativen Daten wurden durch das unabhängige Marktforschungsinstitut, Imperative LLC, gesammelt und ausgewertet. Die Datengrundlage der Studie basiert auf drei Tiefen-Umfragen und Interviews mit insgesamt 1.300 Teilnehmern. Weitere Informationen hier

Forschung und Methodik
Die Methodik für die Bemessung der Zufriedenheit, PERMA, wurde von der weltweiten Umfrage zur Zufriedenheit von der University of Pennsylvania übernommen. PERMA ist ein Akronym für die fünf Zufriedenheits-Indikatoren: Positive Emotion, Engagement, Beziehungen (Relationship), Sinnhaftigkeit (Meaning) und Erfolg (Achievement). Die PERMA-Ergebnisse der Elance-Community wurden mit den durchschnittlichen Bezugsgrößen der University of Pennsylvania verglichen. Weitere Informationen hier

Kontakt

Elance, Inc.
441 Logue Avenue, Suite 150
USA-CA 94043 Mountain View
Kathrin Hamann
ELEMENT C
Social Media